Partials

Fragmente

von Dan Wells
Rezension von Stefan Cernohuby | 10. Juli 2014

Fragmente

Wenn man nur kleine Teile eines großen Ganzen besitzt, ist eine gute Kombinationsgabe manchmal trotzdem nicht genug. Man muss einfach versuchen, mehr Informationsfragmente zu finden, diese zusammenzusetzen und letztlich seine Intuition nutzen, um das Gesamtbild zu erahnen. Nicht anders geht es der Protagonistin im zweiten Roman von Dan Wells Reihe "Partials", welcher den Titel "Fragmente" trägt.

Seit Kira weiß, dass sie kein Mensch ist sondern ein Partial, hat sich einiges in ihr geändert. Wurde sie vorher hauptsächlich durch den Vorsatz getrieben, die Menschheit zu retten, hat sie jetzt einen anderen Entschluss gefasst. Sie möchte tatsächlich beide Gruppierungen vor ihrem Aussterben bewahren. Die Menschen können sich nicht mehr fortpflanzen und die Partials haben ein eingebautes Ablaufdatum von 20 Jahren. Während jedoch einige der untereinander verfeindeten Partials-Fraktionen die letzten menschlichen Stellungen überlaufen und alle gefangen nehmen, stößt Kira auf eine Person, die sich für den letzten Menschen auf Erden hält. Der ehemalige IT-Spezialist Afa Demoux ist nicht nur ein Genie, besitzt beinahe alle Daten, die sich um den Ausbruch des tödlichen RM-Virus und den Beginn der Partials-Kriege drehen, sondern ist darüber hinaus geistig ziemlich verwirrt. Der Mann, der mit Begriffen wie Cloud, Netzwerk und Servern jongliert, glaubt jedoch zu wissen, wo sich jene Daten verbergen, die eine Heilung der tödlichen Krankheiten beider Fraktionen ermöglichen könnten. Gemeinsam mit den beiden Partials Samm und Heron überredet sie Afa, sie zu dieser Zentrale in Chicago zu begleiten, während gleichzeitig Menschen sterben und die meisten Partials auf der Suche nach Kira sind. Doch die gefundenen Daten werfen noch mehr Fragen auf, als sie beantworten. Das nächste Ziel der Reise heißt Denver - wo die Reisenden mehr über die Geschichte der Menschen und der Partials erfahren, als sie je erwartet hätten. Aber das allein bedeutet noch keine Rettung...

Dan Wells führt im zweiten Band seiner Reihe "Partials" die konsequent düstere und bedrohliche Atmosphäre fort, ohne jedoch auf den notwendigen Funken Hoffnung zu verzichten, welcher der ganzen Handlung ihren Sinn gibt. Die Protagonistin erlebt nicht nur Abenteuer, ihre ganzen Reisen werden parallel von einer Art Selbstfindungsprozess begleitet. Denn während sie immer mehr darüber herausfindet, wer sie ist und wozu sie eigentlich erschaffen wurde, wird ihre Überzeugung immer stärker, einen eigenen Weg zu gehen und weit mehr zu tun, als ihren vorgegebenen Lebenszweck zu erfüllen. Die Wandlung der Personen und auch die vorkommenden Nebencharaktere ist ebenso gut gelungen und man kann als Leser nun erstmals daran glauben, dass es doch eine gemeinsame Zukunft für Menschen und Partials geben könnte. Etwas kompliziert für den Leser ist es allerdings, den Überblick zu behalten, was die neuen Fraktionen angeht, die in diesem Roman erstmals eingeführt werden. Insgesamt ist das Werk jedoch spannend, unterhaltsam, ein wenig bedrückend aber doch sehr stimmungsvoll. "Fragmente" ist postapokalyptischer Roman, wie man ihn selten findet - und Dan Wells beweist einmal mehr, dass er weit mehr zu bieten hat als "nur" satirische Thriller über Serienkiller.

"Fragmente" ist der zweite Roman der Reihe "Partials" von Dan Wells. Ein Werk, in dem er nicht nur eine spannende und stimmungsvolle Geschichte in einer postapokalyptischen Welt erzählt, sondern mit dem er auch seine Vielseitigkeit beweist. Nicht nur Fans des Autors können hier zugreifen, auch Leser, die sich gerne mit Science-Fiction oder Endzeit-Romanen beschäftigen werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    2
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2014
  • Umfang:
    576 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    14 Jahre
  • ASIN:
    349270283X
  • ISBN 13:
    9783492702836
  • Preis:
    19,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: