Der kleine Drache Kokosnuss

Feuerfeste Freunde - Bilderbuch zum Film

Antolin Quiz
von Ingo Siegner
Rezension von Janett Cernohuby | 15. Dezember 2014

Feuerfeste Freunde - Bilderbuch zum Film

Der wohl größte Moment eines jeden Kinderbuchhelden ist es, wenn er auf die große Leinwand der Lichtspieltheater kommt. Auch für den kleinen Drachen Kokosnuss ist nun dieser Moment gekommen. Sein neues Abenteuer wurde verfilmt und startet rechtzeitig zum Weihnachtsfest auf den Leinwänden der Kinosäle. Für alle, die nicht mehr so lange warten wollen, gibt es schon jetzt das Abenteuer als Bilderbuch. Auch wir wollten das nicht und haben uns "Feuerfeste Freunde" schon jetzt genauer angesehen.

Opa Jörgen hat dem kleinen Drachen Kokosnuss eine besondere Aufgabe anvertraut. Er soll heute Nacht das Feuergras bewachen. Die Drachen brauchen dieses Gras, um Feuer speien zu können. Zudem werden jedes Jahr nur wenige Halme reif, die dann auch nur schwer zu finden sind. Opa Jörgen hatte viel Arbeit bei der Ernte und Kokosnuss ist fest entschlossen, ihn nicht zu enttäuschen. Also sitzt er mit der Mistgabel bewaffnet vor der Scheune und hält Wache. Da hört er plötzlich ein seltsames Geräusch aus der Scheune. Als Kokosnuss nachsehen geht, findet er Steaky, das Kälbchen seines Freundes Oskar, dem Fressdrachen. Dieser ist nicht weit entfernt und erzählt Kokosnuss von seinem Problem. In ein paar Tagen findet seine große Fressdrachen-Taufe statt, bei der er Steaky fressen soll. Nun ist Steaky nicht nur sein Freund, Oskar ist zudem auch Vegetarier. Was soll er nur tun? Kokosnuss verspricht zu helfen, als plötzlich seine Eltern und Opa Jörgen auftauchen. Rasch verstecken sich Oskar und sein Kälbchen im Stall. Als Kokosnuss Familie Verdacht schöpft und in der Scheune nachsieht, müssen alle entsetzt feststellen, dass das Feuergras verschwunden ist. Sofort ist klar, dass nur Oskar es gefressen haben kann. Doch Kokosnuss weiß es besser und macht sich auf die Suche nach seinem Freund und dem verschwundenen Gras...

Nun hat es der kleine Drache Kokosnuss also geschafft und darf seinen ersten großen Kinofilm präsentieren. Seine kleinen Fans werden sich sicherlich freuen. Und für Zuhause oder unterwegs gibt es dieses Abenteuer natürlich auch in Buchform - zum immer wieder lesen. Dieses Bilderbuch ist schon vor dem Kinofilm erschienen, so dass man sich auf diesen schon vorher einstellen kann.
Das Abenteuer selbst ist spannend, aufregend und voller heißer Momente. Denn die Suche und Wiederbeschaffung des Feuergrases sind keineswegs ungefährlich. So manche gefährliche und brenzlige Situation haben Kokosnuss und seine Freunde zu bestehen. Am Ende müssen sie sogar die Dracheninsel davor retten, in die Luft zu fliegen. Übrigens sind an Kokosnuss` Seite nicht nur der Fressdrache Oskar und das Kälbchen Steaky, sondern auch das Stachelschwein Matilda. Zusammen lernen die Freunde bei ihrer Suche neue Bewohner der Dracheninsel kennen. Darunter sind der Bergdrache Herr Klaue, das Höhlenungeheuer Balduin, der Wühldrachen Mini Mo und dessen Cousin Big Bo.
"Feuerfeste Freunde" ist somit ein Abenteuer, dass der Serie völlig gerecht und seine Fans begeistern wird.
Doch nicht nur inhaltlich überzeugt das Buch, auch seine grafische Gestaltung weiß zu gefallen. Denn der Text ist mit zahlreichen großflächigen Bildern unterlegt. Bei diesen handelt es sich um Ausschnitte aus dem Kinofilm. Kinder werden diese beim Betrachten des Buches wiedererkennen und können sich mit der Geschichte daher noch einfacher identifizieren.

Zusammengefasst ist "Der kleine Drache Kokosnuss - Feuerfeste Freunde" ein gelungenes Buch zum Film. Ein spannendes und feuriges Abenteuer, bekannte Helden, neue Gesichter und natürlich zahlreiche Bilder aus dem Film machen dieses Buch zu einem Lesegenuss für alle Fans des Drachen Kokusnuss.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: