Felix hat sich verirrt

von Alison Edgson, Linda Jennings
Rezension von Janett Cernohuby | 09. April 2009

Felix hat sich verirrt

Sich zu verlaufen ist etwas, wovor Eltern und Kinder gleichermaßen Angst haben. Was soll man tun, wo soll man hingehen, wenn man sich plötzlich in einer Gegend wiederfindet, die man nicht kennt? So ähnlich geht es auch dem kleinen, vierbeinigen Held des Kinderbuches "Felix hat sich verirrt" aus der Feder der Autoren Linda Jennings und Alison Edgson.

Als der kleine Hund Felix eines Morgens aus seiner Scheune kommt, fallen weiße Flocken auf seine Nase. Auch sonst ist der ganze Bauernhof von einer weißen Schicht bedeckt. Auf seine neugierigen Fragen, was das sei, erklärt ihm seine Mutter, dass es sich bei dem Weiß um Schnee, gefrorenen Regen, handelt. Völlig ausgelassen toben Felix und seine beiden Geschwister im Schnee und haben jede Menge Spaß. Plötzlich hören sie das laute Gebell eines fremden Hundes. Voller Angst rennen die drei Welpen davon, heim zu ihrer Mutter. Plötzlich bleibt Felix stehen und sieht sich um. Wo sind seine Geschwister auf einmal hin? Und was ist das für eine Gegend, in der er sich plötzlich befindet? Felix wird auf einmal klar, dass er sich verlaufen hat. Was soll er jetzt nur tun? Ratlos läuft er weiter durch den Schnee und hofft, den Weg zurück zum Bauernhof zu finden.

"Felix hat sich verirrt" ist ein rührendes Bilderbuch für Kinder ab drei Jahren. Liebevoll erzählen die Autoren von dem kleinen Hund, der sich in der weißen Winterlandschaft verirrt hat. Dabei bleibt dieser jedoch nicht untätig stehen, sondern er versucht den Weg nach Hause zu finden. Unterwegs trifft er andere Tiere, die er nach dem Heimweg fragt. Sie geben ihm hilfreiche Tipps, doch letztendlich sind es seine Mutter und seine Geschwister, die den kleinen Felix finden und wieder nach Hause begleiten. Mittels dieses Bilderbuchs lässt sich Kindern erklären, was sie tun können, sollten sie einmal in eine ähnliche Situation geraten.
Neben der rührenden Geschichte sind es auch die wunderschönen Zeichnungen, welche das Buch bereichern. In einem Aquarell-ähnlichen Stil erzählen sie die Geschichte auf ihre Weise nach. Sie zeigen die niedlichen kleinen Welpen, als sie zum ersten Mal Schnee sehen und später darin umhertoben. Ebenso schildern sie Felix Suche nach seinem Zuhause und das glückliche Wiedersehen mit seiner Familie. Dank der Bilder sind Kinder nicht darauf angewiesen, dass ihnen jemand das Buch vorliest. Sie können es auch alleine betrachten und die Abenteuer des kleinen Felix verfolgen.

Zusammengefasst ist "Felix hat sich verirrt" ein liebevolles Bilderbuch, welches die Geschichte eines kleinen Hundes erzählt, der sich in einer Winterlandschaft verlaufen hat. Eltern können anhand der Erzählung Parallelen ziehen und ihren Kindern erklären, was sie tun können, wenn sie einmal in eine ähnliche Situation geraten. Somit unterhält das Buch nicht nur, sondern liefert gleichzeitig auch einen pädagogischen Beitrag.

Details

  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2008
  • Umfang:
    28 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783765566705
  • Preis:
    13,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: