Endlich im Kindergarten

Antolin Quiz
von Nina Dulleck
Rezension von Janett Cernohuby | 02. Juni 2012

Endlich im Kindergarten

Um oder nach dem 1. Geburtstag steht für viele Kinder eine große Veränderung in ihrem Leben bevor. Sie kommen in den Kindergarten. Diese Neuerung stellt für sie eine sehr sensible Zeit dar. Plötzlich sind Mama und Papa nicht mehr ständig um sie herum, stattdessen eine neue Betreuerin und viele gleichaltrige Kinder. Dank einer großen Auswahl entsprechender Bilderbücher kann man sein Jüngstes schon vor dem Start der Kindergartenzeit sanft darauf vorbereiten. Wir entschieden uns für Nina Dullecks Bilderbuch "Endlich im Kindergarten" aus dem Hause Coppenrath.

Nun ist es endlich soweit. Ole darf zum ersten Mal in den Kindergarten gehen. Ein wenig aufgeregt ist er schon. Nur gut, dass Mama ihn begleitet. Im Kindergarten angekommen, gibt es eine Menge zu staunen für Ole. An der Garderobe gibt es einen Platz nur für seine Sachen. Im Gruppenraum gibt es noch mehr zu entdecken. Dort spielen nicht nur viele Kinder, es gibt auch eine Menge toller Spielsachen. Und sogar ein Aquarium mit Fischen! Ganz begeistert ist Ole auch von den Waschräumen. Hier gibt es kleine Waschbecken und Toiletten - extra für Kinder gemacht. Doch dann wird Ole müde und verliert die Lust am Spielen. Wo ist nur Mama? Doch die Kindergärtnerin weiß ihn zu trösten und zeigt ihm, wer bereits kommt, ihn abzuholen.

Mit einfachen Illustrationen und einer simplen Geschichte schildert Nina Dulleck den ersten Tag im Kindergarten. Mit den Augen eines Kindes betrachtet, zeigt sie die ersten Eindrücke, die ein Kind beim ersten Besuch wahrnimmt. Das bezieht sich unter anderem auf die Einrichtung und die Spielgefährten. Aber auch die plötzlich auftretende Sehnsucht nach der Mama und der vertrauten Umgebung wird angesprochen. Doch Nina Dulleck beruhigt auch und schreibt, dass zum einen die Erzieher trösten und zum anderen Mama im richtigen Moment zurückkommt.
Das Bilderbuch ist hervorragend für die Kleinsten geeignet - ab 24 Monate ist auf dem Buchrücken zu lesen, jedoch kann man es auch jüngeren Kindern anbieten. Denn die Texte sind kurz und einfach; die Schilderungen simpel und auf das wesentliche begrenzt. In diesem Buch wird nicht komplex dargestellt, dass es im Kindergarten Turn- oder Bastelstunden gibt, dass hier Geburtstage von anderen Kindern gefeiert werden, dass hier zu Mittag gegessen und anschließend geschlafen wird. Das Buch deutet nicht auf eventuelle Streitereien hin und wie man diese lösen kann. Vielmehr vermittelt es einfach nur die Eindrücke, die am ersten Tag beziehungsweise in der Eingewöhnungszeit auf das Kind zukommen. Daher ist es besonders für die Kleinsten leicht verständlich und als Einstimmung auf die Kindergartenzeit sehr gut geeignet.

Der große Buchmarkt bietet die unterschiedlichsten Bücher zum Thema Kindergartenzeit an. Meistens sind diese für Kinder ab ca. vier Jahren geeignet oder gar für Kinder gedacht, die schon längere Zeit in den Kindergarten gehen. Aber gerade für die Jüngsten sind diese Kinderbücher oft zu komplex, befremdlich und nicht nachvollziehbar. Schön, dass es hier Nina Dulleck die Lücke gefüllt und ein Buch für die Kleinsten geschrieben und illustriert hat. Dieses kann man allen Eltern mit Kleinkindern, die nun bald in den Kindergarten kommen, wärmstens empfehlen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    12/2011
  • Umfang:
    14 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    2 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649603467
  • Preis:
    3,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
    Keine Bewertung
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: