Die Katze, der Hund, Rotkäppchen, die explodierenden Eier, der Wolf und Omas Kleiderschrank

Antolin Quiz
von Diane Fox, Christyan Fox
Rezension von Janett Cernohuby | 15. April 2016

Die Katze, der Hund, Rotkäppchen, die explodierenden Eier, der Wolf und Omas Kleiderschrank

Wer kleineren Kindern öfters vorliest, der weiß, dass dies manchmal ganz schön schwierig sein kann. Beispielsweise wenn dem Kind während dem Vorlesen eine ganz wichtige Frage einfällt, die zwar mit dem Buch zu tun hat, aber nichts mit der Stelle, die man gerade liest. Oder wenn es wissen will, warum die Figur gerade macht was sie macht. Das fordert vom Vorleser schon sehr viel Geduld und Ruhe. Die Autoren Diana und Christyan Fox haben vermutlich vielen kleinen Kindern vorgelesen, die sich alle ähnlich verhalten haben. Wie sonst konnte das äußerst amüsante Bilderbuch "Die Katze, der Hund, Rotkäppchen, die explodierenden Eier, der Wolf und Omas Kleiderschrank" entstehen?

Katze will Hund ein Märchen vorlesen. Ein sehr schönes, altes und bekanntes Märchen. Nämlich das Märchen von Rotkäppchen, die mit einem Korb voll Eiern, Butter und einem Kuchen zu ihrer Großmutter in den Wald geht… - Und schon geht es los. Hund fallen plötzlich so viele lästige Fragen ein. Er will wissen, welche Superkräfte das Rotkäppchen hat und warum der Wolf sie nicht gleich im Wald frisst. Dann wirkt der Wolf gar nicht wie ein richtiger Bösewicht, könnte überhaupt mal ein bisschen schneller machen und das Ende ist dann so grausam, dass Hund in Frage stellt, ob das überhaupt eine Geschichte für Kinder ist.

Wenn man ehrlich ist, ist zumindest dieses Bilderbuch tatsächlich eher für Eltern. Es strotzt nur so vor aberwitzigen Anspielungen, Ironie und Zynismus, was Kinder noch gar nicht verstehen können, insbesondere jüngere Kinder. Da ist die Katze, die gerne eine Geschichte - ein Märchen - vorlesen möchte.Ihr gegenüber ist der Hund, der sich einerseits sehr darüber freut und gerne zuhört, andererseits die Katze nicht richtig lesen lässt, sondern mit seinen anderen Fragen ständig stört.  Man kann beide sehr gut verstehen und sich in sie hineinversetzen. In die Katze, die ihre Geschichte vorlesen und voranbringen möchte, um dem Zuhörer damit zu erfreuen. Da ist man natürlich sehr schnell gereizt, wenn man eine Stelle dreimal wiederholen muss und immer wieder mit neuen, albernen und überflüssigen Fragen gelöchert wird. Die viel gepriesene Geduld ist dabei schnell mal ausgeschöpft.
Und in den Hund. Er möchte natürlich eine Geschichte hören, diese aber auch verstehen. Und so kommt es, dass er das eine oder andere Detail hinterfragt. Nun ja, vielleicht holt er dabei etwas zu weit aus oder erwischt mit seiner Kritik gerade nicht den richtigen Zeitpunkt . Wirklich böse sein kann man ihm letztendlich aber nicht.
Diese Kombination aus vorlesender Katze und zuhörendem Hund wird in dieser Geschichte einfach zu einem urkomischen Vergnügen für Große. Die Katze als Symbol für die Eltern, der Hund für die Kinder liefern ein Schauspiel, dass uns sehr vertraut ist. Zu gut erkennen wir unsere eigenen Kinder in dem Bilderbuch wieder und verstehen die Verzweiflung der Katze, mit der sie versucht, die Handlung voranzubringen. Doch diese Ironie wird zum Knackpunkt für das Bilderbuch. Was wir Erwachsene urkomisch und lustig finden, kommt  bei Kindern, vor allem je jünger sie sind, leider gar nicht an. Verständnislos werden sie uns lauschen und vermutlich dazwischenfragen, warum der Hund reagiert, wie er es tut. Insofern ist das Buch für größere Kinder geeignet - wir würden sogar so weit gehen und sagen, eher ab sieben Jahren, als bis sieben Jahre.

"Die Katze, der Hund, Rotkäppchen, die explodierenden Eier, der Wolf und Omas Kleiderschrank" ist ein urkomisches Bilderbuch, das mit viel Ironie und Witz vom Vorlesen einer Geschichte erzählt und wie dabei das Vorlesen selbst zum Abenteuer wird. Das Buch spiegelt wunderbar wieder, was so manche Eltern mit ihren Kindern selbst oft erleben. Dadurch sprechen die originellen Texte und Bilder aber eher Erwachsene an, als Kinder. Dennoch, ein grandioses Buch, das uns viele Lachtränen in die Augen getrieben hat.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: