Der Mondbär - Mein Stoff-Spielbuch

von Rolf Fänger, Ulrike Möltgen
Rezension von Janett Cernohuby | 10. Dezember 2010

Der Mondbär - Mein Stoff-Spielbuch

Seit nunmehr zehn Jahren begleitet der kleine Mondbär Kinder in Geschichten und Hörbüchern. Aber auch im Fernsehen und im Kino war der kleine Bär mit seinen Freunden schon zu sehen und wurde sogar mit dem "Prädikat Wertvoll" ausgezeichnet. Die Geschichten sprechen viele Altersgruppen an und bereits für die Allerkleinsten gibt es Bilderbücher. "Der Mondbär - Mein Stoff-Spielbuch" ist ein solches, welches wir uns einmal genauer angesehen haben.

Der Tag des kleinen Mondbären ist ganz schon aufregend. Er isst zusammen mit seinen Freunden, nimmt mit ihnen ein Bad und geht anschließend zu Bett. Doch nicht nur Dachs, Marienkäfer, Hase und Ente nehmen an diesen Aktivitäten teil, sondern auch die kleinen Leser. Sie können mit dem Stoff-Spielbuch jene Szenen ganz einfach nachspielen. Der auf der Titelseite des Buches mit Klettverschluss befestigte Bär kann ganz einfach abgezogen werden und so aktiv durch die Seiten des Buches wandern. Auf jeder Doppelseite befindet sich eine kleine Tasche, in die der Bär hineingesteckt werden kann. So sitzt er mit dem Marienkäfer am Tisch, nimmt mit Dachs und Frosch ein Bad in der Badewanne und liegt mit Marienkäfer im Bett. Damit der kleine Bär nach und während dem Spielen nicht verloren geht, ist er mit einem Band an dem Buch befestigt. Dieses ist lang genug, um den kleinen Bären mühelos in die Taschen der Seiten zu stecken.

Wie der Name es schon sagt, besteht das vorliegende Buch aus Stoff. Sechs Seiten laden die Allerkleinsten dazu ein, mit dem Mondbären aktiv zu spielen und Geschichten zu erzählen. Die aufgedruckten Texte sind kleine Sätze, die lediglich eine kurze Aussage beinhalten. Gerade genug, um dem Kind eine Vorlage zu liefern, sich selbst eine Geschichte auszudenken und diese wiederzugeben. Dies regt die Fantasie an, gibt Raum zum entdecken und kann immer wieder neu erlebt werden.
Ebenso wie der kleine Bär mit Klettverschluss auf der Titelseite befestigt ist, kann auch das Buch verschlossen werden. Trotzdem ist es jederzeit problemlos von kleinen Händen zu öffnen.
Die Taschen sind groß genug, damit der Bär hinein passt und den Platz ausfüllt, den das jeweilige Motiv vorsieht. Jedoch sind sie für kleine Hände beinahe etwas zu knapp bemessen und es benötigt möglicherweise doch Unterstützung durch Mutter, Vater oder andere Ältere, um den Bären auch immer platzieren zu können.
Es ist die Schlichtheit des Buches, welche Kinder anspricht. Denn wie alle Eltern wissen, brauchen die Kleinen keine großartigen und überladenen Motive, um Geschichten zu erzählen und ihre Fantasie anzuregen. Ebenso wenig wie sie extravagantes und mit vielen Extras versehenes Spielzeug brauchen, um sich lange alleine unterhalten zu können. Oftmals reicht eine einfache Box, in die man Dinge legen und wieder herausnehmen kann, um stundenlang im Spiel zu versinken. Genau das wissen auch die Macher dieses Stoffbuches. Sie überfordern Kinder nicht mit zahlreichen Bildern, Details und Aufgaben, sondern geben ihnen eine solide Auswahl an Episoden zum nachspielen und -erzählen.

Zusammengefasst ist "Der Mondbär - Mein Stoff-Spielbuch" ein minimalistisches Bilderbuch zum aktiven Gestalten, welches gerade kleine Kinder zum langen verweilen und spielen anregt. In Situationen, die Kinder aus ihrem Tagesablauf kennen, lassen sie den Mondbären durch die Geschichte wandern und erzählen diese immer wieder neu. Ein schönes Spielzeug, das sicherlich vielen gefallen wird.

Details

  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2010
  • Umfang:
    6 Seiten
  • Typ:
    Spielzeug
  • Altersempfehlung:
    1 Jahre
  • ASIN:
    B003LNPVU2
  • Preis:
    12,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
    Keine Bewertung
Affiliate Links

Könnte Ihnen auch gefallen: