Der kleine Drache Kokosnuss

Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann

von Ingo Siegner
Rezension von Janett Cernohuby | 23. Oktober 2012

Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann

Zum Winter gehört nicht nur Schnee, sondern auch der Weihnachtsmann. Eigentlich kann man sich nicht vorstellen, dass jemand den alten Mann mit rotem Mantel und weißen Bart nicht kennt. Oder dass dieser alte Mann jemanden am Heiligen Abend nicht besucht. Und doch gibt es so etwas. Warum das so ist, erfahren kleine Leser in "Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann".

Es ist ein kalter Wintertag und die Dracheninsel ruht unter einer dicken Schicht aus Schnee, als plötzlich eine Eisscholle mit seltsamen Vögeln angeschwommen kommt. Kokosnuss und Matilda, die zufällig am Strand sind, heißen die Ankömmlinge willkommen. Diese stellen sich als Pinguine Pelle und Greta vor, die den Weg nach Hause, zum Südpol, suchen. Zwar haben Kokosnuss und Matilda noch nie vom Südpol gehört, doch sie wollen den beiden Pinguinen trotzdem helfen, nach Hause zu finden. Sofort brechen sie auf. Auf ihrer Reise treffen sie gefährliche Fressdrachen und ein hilfsbereites Yeminee. Letzteres stellt sich als Helfer des Weihnachtsmannes vor, das vor vielen Jahren vom Weihnachtsschlitten fiel und es nun nicht mehr nach Hause schafft. Sofort ist der kleine Drache Kokosnuss bereit, auch Yeminee nach Hause zu helfen. Dort lernt er den Weihnachtsmann kennen, von dem er bisher noch nie etwas gehört hat. Das liegt aber auch daran, dass der Weihnachtsmann ein wenig Angst vor der Dracheninsel und den gefährlichen Fressdrachen hat. Trotzdem verspricht er Kokosnuss, dieses Jahr am Heiligen Abend auf der Dracheninsel vorbeizukommen. Und er sagt den vier Freunden auch, wo der Südpol ist und wie die Pinguine wieder nach Hause finden.
Kokosnuss und Matilda sind so aufgeregt, dass sie nach ihrer Rückkehr auf die Dracheninsel gleich damit beginnen, alles für den Heiligen Abend vorzubereiten. Es werden besondere Speisen gekocht, Wunschzettel geschrieben und natürlich auch die Weihnachtsgeschichte geprobt, damit sie dann dem Weihnachtsmann vorgeführt werden kann. Schließlich ist der Heilige Abend da und Kokosnuss und Matilda schauen gespannt in den Sternenhimmel...

Passend zur bevorstehenden Weihnachtszeit darf natürlich auch ein passendes Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss nicht fehlen. Der vorliegende Band "...besucht den Weihnachtsmann" handelt genau von dieser Jahreszeit. Kokosnuss muss wieder einmal spannende Abenteuer meistern, bei denen er auch vieles lernt. Dieses Mal erfährt er von Weihnachten, die Weihnachtsgeschichte und warum ein alter Mann in rotem Mantel und weißem Bart Geschenke verteilt. Sofort ist Kokosnuss klar, dass es auch in seiner Heimat zukünftig dieses Fest geben muss.
Doch "Weihnachten" ist nicht allein Thema der Geschichte. Es geht auch darum, dass zwei Pinguine ihr Zuhause suchen und Kokosnuss ihnen hilfsbereit zur Seite steht. Hilfsbereitschaft - eines der Dinge, worum es auch in der Weihnachtszeit geht. Anderen helfen, für andere da sein. Ebenso das gemeinsame Beisammensein in der Vorweihnachtszeit, das gemeinsame Plätzchen backen, das Dekorieren und das Basteln für den Heiligen Abend werden geschildert. Sogar alte Feindschaften und Unarten kann man für diesen Anlass vergessen oder sich sogar abgewöhnen. Nicht die Geschenke, ob sie groß oder viel sein werden, stehen im Vordergrund, sondern die gemeinsame und beschauliche Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden. Und eben diese Punkte finden in dem winter-weihnachtlichen Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss Erwähnung.
Auch an farbenfrohen Illustrationen von Kokosnuss, Matilda und allen anderen sowie den jeweiligen Szenen fehlt es in diesem Band nicht. Diese ergänzen das Buch und runden das Gesamtbild ab.

Kurz gefasst ist "Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann" ein spannendes und unterhaltsames Kinderbuch. Es wird nicht nur Fans des kleinen Drachens zusagen, sondern auch jenen, die es noch werden wollen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: