Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur

von Stefan Wilfert
Rezension von Janett Cernohuby | 29. Oktober 2012

Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur

Kein Monat scheint länger zu dauern als der Dezember. Zumindest wird es den Kindern so gehen, die ab dem ersten Dezember sehnsüchtig auf den Weihnachtsmann warten. Natürlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten oder Beschäftigungen, die das Warten verkürzen soll, etwa Adventskalender, die es in den unterschiedlichsten Varianten gibt, oder das Basteln von Dekoration und Geschenken. Die Helden des vorliegenden Kinderbuches "Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur" haben ganz unfreiwillig eine weitere Möglichkeit gefunden: Das Aufklären einer Diebstahlreihe.

Es ist der 1. Dezember und in dem Dorf, in dem Jonas und Tina leben, findet in diesem Jahr eine ganz besondere Aktion statt. Das am schönsten geschmückte Haus des Ortes soll ermittelt und mit 2500 Euro gekürt werden. Sofort sind die beiden Geschwister Feuer und Flamme und beschließen, am dem Wettstreit teilzunehmen. Im Keller finden sie noch einige Kisten mit reichlich Weihnachtsdekoration und so beginnen sie sofort, das Haus zu schmücken. Doch kaum hängt die erste Lichterkette, wird diese sofort gestohlen. Jonas und Tina sind geschockt und überlegen, welcher ihrer Mitstreiter so hinterhältig ist. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen und dekorieren das Haus weiter. Da aber täglich der gerade angebrachte Schmuck sofort gestohlen wird, verlässt sie schon bald der Mut. Zwar versuchen sie dem Dieb Fallen zu stellen, doch irgendwie kann dieser immer durch einen mehr oder weniger glücklichen Zufall rechtzeitig flüchten. Den Geschwistern ist klar, sie müssen sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, wenn sie trotzdem gewinnen wollen - und natürlich auch den Dieb schnappen. Zum Glück hat dieser bei seinen Raubzügen das eine oder andere persönliche Stück verloren, wovon sich die Kinder eine Spur zu ihm erhoffen. Doch das ist nicht das einzige Ratespiel, mit dem Jonas und Tina sich auseinandersetzen müssen. Denn gleichzeitig schickt ihnen auch täglich jemand seltsame Weihnachtsrätsel. Ob es da eine Verbindung zwischen Dieb und Rätselsteller gibt? Und was können die Geschwister tun, um doch noch das schönste Weihnachtshaus des Ortes zu haben?

"Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur" ist ein unterhaltsamer und spannender Weihnachtskrimi, und gleichzeitig auch ein Adventskalender in Buchform. Denn die Seiten der 24 Kapitel sind allesamt verschlossen. Jeden Tag dürfen Krimifreunde eines der Kapitel an der Perforation öffnen und weiterfiebern. Sehr passend und realitätsnah an dem Buch ist übrigens, dass die Kapitel nicht nur das Datum des jeweiligen Tages tragen, sondern dass sich die Ereignisse um Jonas und Tina auch genau an diesem Tag zutragen. Diese Tatsache hilft, sich rasch in die Handlung hineinzufinden und mitzufiebern. Denn genau wie im realen Leben, wird auch die Zeit für Jonas und Tina immer kürzer, in der sie das Haus dekorieren und somit eine Aussicht auf den Gewinn haben können.
Die Handlung und die Charaktere sind der Zielgruppe von Lesern ab zehn Jahren sehr gut angepasst. Ohne langes Vorgeplänkel beginnt der Autor direkt mit dem Krimi, stellt während dem Voranschreiten der Handlung die beiden Hauptfiguren Jonas und Tina genauer vor und lässt auch die Nebenrollen nach und nach mehr Gestalt annehmen. Die täglichen Rätsel sind übrigens nicht nur für Jonas und Tina spannend, sondern auch für den Leser. Denn die Lösung erfährt er immer erst am nächsten Tag. Somit liest man also nicht nur, sondern knobelt gleichzeitig auch mit. Dadurch sorgt der Autor für ausreichend Spannung, damit die jungen Leser auch am nächsten Tag das Buch wieder zur Hand nehmen.
Trotzdem hat das Buch einen kleinen Nachteil. Es ist in gewisser Hinsicht ein einmaliger Spaß. Denn die Perforation und somit die "Türchen" kann nur einmal geöffnet werden. Im kommenden Jahr kann man zwar die Geschichte noch einmal während der Adventszeit lesen, allerdings fehlt dann die Freude am Öffnen der Türchen. Außerdem sollte man den Rat am Anfang des Buches, beim Öffnen ein Lineal oder einen Brieföffner zu verwenden, befolgen. Denn sonst geschieht es nur zu leicht, dass die Seiten eingerissen werden.

Kurz gefasst ist "Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur" ein unterhaltsames und mit lustigen und kniffligen Rätsel gespicktes Buch für die Vorweihnachtszeit. Durch die 24 Kapiteln, von denen jeden Tag bis zum Heiligen Abend nur eines gelesen werden darf, wird der Krimi zu einem literarischen Adventkalender, der Kindern ab zehn Jahre viel Freude und Spannung bereiten wird. Wir können allen Eltern eine Kaufempfehlung aussprechen, die mal einen etwas anderen Adventskalender wollen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2012
  • Umfang:
    200 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783570223628
  • Preis:
    6,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung