Das kleine Wunder

Das kleine Wunder. Schau genau!

von Maike Taddicken
Rezension von Janett Cernohuby | 05. August 2013

Das kleine Wunder. Schau genau!

Wenn Eltern auf die Suche nach Bilderbüchern gehen, sollen diese schön bunt sein, die Geschichte soll von niedlichen Figuren oder Tieren begleitet sein und das Geschehen soll sich vor dem Hintergrund ganz alltäglicher Szenen abspielen. Doch dann kommt die Enttäuschung: Das Kind beachtet das Buch gar nicht, sondern greift womöglich nach einer weniger bunten und detailreichen Version. Tja, manchmal ist weniger einfach mehr, genau wie in "Das kleine Wunder. Schau mal rein!" aus dem Hause Coppenrath.

Für Babys und Kleinkinder steckt die Welt voller Wunder. Da wird die Blume im Garten zu einem faszinierenden Objekt und der kleine Marienkäfer zur wohl größten Sensation. Stundenlang halten sie ein Blatt in der Hand und drehen es von einer Seite auf die andere. Genau hieran lehnt sich auch das vorliegende Bilderbuch für Kinder ab zwölf Monaten an. Ein Objekt wird zum absoluten Mittelpunkt einer jeden Doppelseite - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ein kleiner Farbklecks umgibt beispielsweise das Ei im Heu oder das Auto auf der Straße. Aber damit enden auch schon die abgebildeten Inhalte. Nun heißt es genau schauen und staunen. Denn jedes Objekt beinhaltet eine große Klappe und lässt ein Küken aus dem Ei schlüpfen, einen Schmetterling auf der Blume sitzen, den Hund in der Hütte spielen oder - die wohl bei allen Kleinstkinder beliebteste Beschäftigung - einen Blick in Mamas Handtasche werfen.

Die Klappen sind - wie erwähnt - groß gestaltet, sodass Kinder der angesprochenen Altersgruppe mühelos zugreifen und dahinter schauen können. Was auf den ersten Blick minimalistisch, vielleicht dem einen oder anderen viel zu wenig erscheinen mag, wird bei näherer Betrachtung - besonders mit dem Kind - ins rechte Licht gerückt. Denn minuten-, fast schon stundenlang macht es den Kleinsten Spaß, immer wieder die gleiche Klappe auf und zu, auf und zu, auf und zu zuklappen - nur um gleich noch einmal zu schauen, ob das Bild hinter der Klappe tatsächlich noch vorhanden ist. Sie werden diesem Spiel nicht überdrüssig und suchen sich höchstens mal ein anderes Motiv aus dem Buch aus.
Der Text fehlt? Na und? Welches zwölf Monate junge Kind hat die Geduld, Mama und Papa beim Vorlesen zuzuhören? Oder ist begeistert, wenn plötzlich von jemand abderem zur nächsten Seite umgeblättert wird?
Qualitativ lässt sich nichts Negatives über den Band sagen. Das verwendete Material - stabiler Karton für die Seiten - verstärktes Papier für die Klappen, verspricht lange Haltbarkeit und ist obendrein optimal für kleine Hände geeignet. Dadurch dass die Klappen an der Mitte der Doppelseiten angebracht sind, besteht auch nicht die Gefahr, dass sie durch Zuschlagen des Buches falsch umgeknickt werden oder Eselsohren bekommen - wie es schon einmal bei Büchern für größere Kinder passiert.

"Das kleine Wunder. Schau mal rein" ist zusammengefasst ein wunderschönes, altersgerecht ausgearbeitetes Bilderbuch für Kinder ab zwölf Monaten. Große Klappen, schlichte Motive und keine überladenen Szenen lenken die Konzentration und Begeisterung auf sich. Für die Kleinsten ist es ein großer Spaß und sicherlich auch bald das aktuelle Lieblingsspielzeug.
Wir können - aus eigener Erfahrung - dieses Buch nur empfehlen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: