Charlottes Traum

von Gabi Kreslehner
Rezension von Janett Cernohuby | 28. März 2009

Charlottes Traum

Wenn ein Ehepaar streitet und ihre Beziehung dadurch derart beeinträchtigt wird, dass es zu einer Scheidung kommt, ist es auch für ihre Kinder alles andere als einfach. Mit einem Schlag wird die Familie, der Hort der Geborgenheit, zerstört und die armen Kinder finden sich nicht selten in einer konfliktgeladenen Situation wider. Diese Erfahrung muss auch die Protagonistin von Gabi Kreslehners Jungmädchenroman "Charlottes Traum" durchmachen.

Wie sehr hat Charlotte ihr altes Elternhaus doch gemocht. Das, in dem jetzt eine andere Familie wohnt. Das, vor dessen Jugendzimmer ihre Ulme, ihr Erdbeerbaum stand. Ihm hatte sie früher jedes Geheimnis, jede Sorge anvertraut. Und nun war er nicht mehr ihr Baum. Nun wächst er vor dem Zimmer eines anderen Mädchens. Und daran ist nur ihr Vater schuld. Ihr Vater, der sie, ihre Brüder und ihre Mutter belogen und verraten hat. Ihr Vater, der einfach mit seiner Sekretärin ein Verhältnis angefangen hat. Als Charlottes Mutter davon erfuhr, packte sie kurzerhand die Koffer und ihre Kinder und zog zur Großmutter. Und dort im Minihaus wohnt Charlotte jetzt. Im einstigen Zimmer ihrer Mutter. Glücklich ist sie nicht, sehnt sie sich doch in ihr altes Haus, in ihr altes Leben zurück. Doch das wird nie passieren, wie sie nach und nach feststellen muss. Zum einen hat ihr Vater ein weiteres Kind bekommen - einen Sohn, zum anderen hat ihre Mutter wieder einen neuen Freund. Die Scheidung, die neuen Lebenspartner, die neue Lebenssituation - das alles nimmt Charlotte mit. Sie lernt nicht mehr für die Schule, macht ihre Hausarbeiten nicht mehr, bekommt immer schlechtere Noten. Schließlich bleibt sie sitzen, muss das Schuljahr noch einmal wiederholen. In ihrer neuen Klasse findet sie nur schwer Anschluss und noch schwerer neue Freunde. Bis Carlo in die Stadt zieht. Carlo, der italienische Junge, dem alle Mädchen hinterherlaufen, der aber nur Augen für Charlotte hat. Und so verliebt sich das junge Mädchen in ihn und er sich in sie. Charlotte entdeckt die Liebe; doch darüber hinaus noch viel mehr. Charlotte entdeckt die Selbstständigkeit.

"Charlottes Traum" ist ein rührender, ergreifender und bewegender Roman für junge Mädchen. Die Autorin zeichnet das Bild eines jungen, heranwachsenden Mädchens, wie es so viele andere sind. Ein Mädchen, dessen Eltern sich scheiden lassen und dessen Leben völlig aus den Bahnen gerät. Sie erfährt von der erloschenen Liebe zwischen Mutter und Vater, sieht den Betrug und das Verletzen zwischen den beiden und versucht, für sich selbst einen Weg aus dem Chaos zu finden. Das ist nicht immer leicht und sorgt oftmals für jede Menge Ärger und Streit zwischen ihr und ihrer Mutter. Zwar reift Charlotte deswegen nicht schneller heran und wird erwachsener, aber es ist eine Erfahrung, die sie wachsen lässt. Die ihr zeigt, wie das Leben manchmal verlaufen kann und die sie dennoch auf dem Weg zum Erwachsenwerden formt.
Wunderbar poetisch und gefühlvoll zeichnet die Autorin hier das Porträt eines jungen Mädchens. Es gelingt ihr, einen Roman zu schaffen, in den sich junge Menschen sofort hineinversetzen können und der sie bewegt. Dazu trägt zuletzt nicht nur der gewählte Erzählstil einen großen Teil bei, sondern auch die lockere und zeitgenössische Umgangssprache. Charlotte schildert alle Eindrücke und Situationen aus ihrer Sicht und mit ihren Worten - also den Worten, wie sie von jedem anderen Jugendlichen verwendet werden. Lediglich einige wenige österreichische Begriffe könnten im norddeutschen Raum eventuell für Verwirrung sorgen.

Trotzdem ist "Charlottes Traum" ein wunderschöner, rührender und ergreifender Jungmädchenroman. Nicht nur, dass er aus dem Alltag eines jungen Mädchens erzählt, er zeigt auch eine natürliche Protagonistin, mit der sich jede Leserin schnell identifizieren kann. Somit wird das Lesen dieser Lektüre sehr schnell zu einem großen Lesevergnügen.

Details

  • Autor/-in:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2009
  • Umfang:
    117 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • Altersempfehlung:
    12 Jahre
  • ISBN 13:
    9783407810540
  • Preis:
    12,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl: