Cainstorm Island


Der Gejagte
von Marie Golien
Rezension von Emilia Engel | 03. März 2019

Cainstorm Island

Was bist du bereit zu tun, um an etwas Geld zu kommen? Würdest du dir einen Chip in dein Gehirn einpflanzen lassen, damit dir die halbe Welt zusehen kann, wie du eine halbe Stunde pro Tag irgendwelche tollen Sachen machst? Was als harmlose Arbeit beginnt, entpuppt sich in diesem Jugendbuch für den Teenager Emilio schnell als etwas, auf das er keinerlei Einfluss hat und das sein Leben bedroht.

In einer Welt der Zukunft, in der Armut noch schlimmer ist als in der unseren, überall Müll herumliegt und die Menschen ums Überleben kämpfen, ist es schwierig, sich genug Geld für ein Dach über dem Kopf und Essen zu erarbeiten. Emilio will seinen Teil beitragen und seine Mutter, seinen kleinen Bruder und seinen Stiefvater mit Geld unter die Arme greifen. Seine einzige Chance ist Eyevision. Eyevision ist ein großer Konzern, der Leuten Chips in den Kopf implantiert, um durch die Augen der Menschen zu filmen. Auch Emilio unterzieht sich dieser Prozedur und unterhält auf seinem Videokanal als EC00 seine Zuschauer mit gefährlichen Stunts. Eines Tages läuft jedoch einiges schief. Auf seiner Tour über Dächer und Züge landet er am falschen Ort und kommt einem Kampf in die Quere. Ein Mädchen mit blauen langen Haaren flüchtet vor einem bissigen Kampfhund und seinem bewaffneten Herrchen. Bei dem Versuch dem Mädchen zu helfen, wird er selbst in den Kampf hineingezogen und tötet den Verfolger in Notwehr. Ist das schon ein Schock für sich, aber leider war gerade Sendezeit auf seinem Videokanal und alle Zuschauer waren live dabei. Und zu seinem großen Entsetzen war der Tote ein Anführer der führenden Gang seines Stadtteiles auf Cainstorm Island. Die Gang, die sich “Die Schlangen” nennt, will natürlich blutige Rache an Emilio nehmen. Nun ist nicht nur Emilios Leben in Gefahr, sondern auch das seiner Familie und seiner Freunde. Es beginnt ein Wettlauf um sein Leben und Emilios Chancen sehen nicht gut aus…

“Cainstorm Island - Der Gejagte” ist der Debütroman von Marie Golien. Als Spieleentwicklerin und Texterin hat sie gute Voraussetzungen für diese Geschichte mitgebracht. Die Idee von Eyevision ist nicht abwegig, denn im Grunde ist es Youtube nicht unähnlich, da man auch da mit jedem Kick Geld verdienen kann. Allerdings sind die Zuschauer der Kanäle zum Großteil Menschen aus einem anderen reicheren Teil der Welt, die den Kick brauchen, Menschen aus Cainstorm Island in ihrem Dreck und Elend zu sehen.
Die Funktionsweise des Chips, die erst gegen Ende des Buches erklärt wird, scheint nicht ganz ausgefeilt zu sein. Zumindest fragt man sich als Leser, ob das wirklich je so funktionieren könnte.
Emilio ist ein Charakter, in den man sich gut hineinversetzen kann. Ein Teenager, der im Grunde nur seiner Familie helfen will, aber dadurch leider in eine furchtbare Situation gerät aus der es kaum Chancen gibt zu entkommen. Die Videoaufnahmen, die er täglich macht, und die Verfolgungsjagden erinnern sehr an Jump and Run Spiele. Gegen Ende des Buches verliert Emilio allerdings etwas von seinem Charme.
Das Buch beginnt fesselnd, mitreißend und hält den Spannungspegel während der Verfolgungszeit relativ konstant. Doch im letzten Drittel des Buch baut die Geschichte schnell ab. Der Versuch eine Liebesgeschichte einzubauen, ist nicht ganz geglückt. Man spürt leider keine Chemie zwischen Emilio und dem Mädchen beziehungsweise wirkt es etwas gezwungen. Auch die Handlungen und Wendungen im letzten Teil stellen den Leser leider nicht wirklich zufrieden.
Die Welt, die die Autorin hier erschafft, erscheint noch recht oberflächlich und nicht ganz ausgereift. Aber da das Ganze scheinbar als Mehrteiler gedacht ist, ist es gut möglich, dass die Autorin im nächsten Band mehr in die Tiefe geht.

Alles in allem ist “Cainstorm Island - Der Gejagte” ein schnell zu lesendes, unterhaltendes Buch, das für kurzweilige Stunden sorgt. Mit seinen futuristisch, dystopisch anmutenden Elementen beginnt das Buch rasant, flaut aber gegen Ende etwas ab. Wenn man sich letztlich nicht zu viel erwartet, ist das Buch keine schlechte Wahl. Vermutlich werden Jugendliche als Zielgruppe die meiste Freude daran haben.

Details

  • Autor/-in:
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2019
  • Umfang:
    336 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    14 Jahre
  • ISBN 13:
    9783423762427
  • Preis:
    17,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch: