Lucas und Skotti

Bekloppt sein ist das Größte

von Collin McMahon, Ulf K.
Rezension von Janett Cernohuby | 15. Oktober 2014

Bekloppt sein ist das Größte

Manchmal versucht man mit aller Kraft, zu einer bestimmten Clique dazuzugehören. Man tut alles, erfüllt jede noch so dämliche Mutprobe, nur um am Ende festzustellen, dass die vermeintlich neuen Freunde einen nur ausgenutzt haben. So macht man sich zum Affen und ist es am Ende auch. Dabei hat man dann oftmals die vor den Kopf gestoßen, die es dagegen ehrlich mit einem meinten. Eine ähnliche Erfahrung macht auch Lucas, der Schöpfer von Comic-Maskottchen Skotti, im zweiten Band "Bekloppt sein ist das Größte".

Noch immer hat Lucas die Hoffnung nicht aufgegeben, zur coolen Clique um Niko dazuzugehören. Nachdem er während der Ferien ein Fantasyspiel von seinem Vater geschenkt bekommen hat, das derzeit ziemlich angesagt ist, interessiert sich Niko plötzlich für ihn. Doch wenn Luca zur Clique der coolen Jungs dazugehören will, muss er zuerst ein paar schräge Aktionen in der Schule bringen. Und Niko natürlich auch das Spiel leihen. So soll Lucas den Getränkeautomaten um das zu unrecht einbehaltene Geld erleichtern, was dank Skotti jedoch in einer katastrophalen Limonaden-Cola-Schlacht endet. Ein anderes Mal bekommt Lucas die Aufgabe gestellt, dem ohnehin schon verwüsteten Jungsklo den Rest zu geben. Nachdem Skotti alles fein säuberlich in Klopapier verpackt hat, geht plötzlich die Sprinkleranlage im los und gibt den Sanitärräumen den Rest.
Angesichts solcher Aktionen schlittern die Lehrer oftmals nur knapp an einem Nervenzusammenbruch vorbei, Lucas gelingt es, ihnen knapp zu entkommen und obendrein geht in allem Chaos Skotti verloren. Gleichzeitig erkennt Lucas auch endlich, dass die coole Jungsclique gar nicht so cool ist. Denn wenn es hart auf hart kommt, ist es der Klassenstreber Flo, der zu ihm hält...

Doch bis Lucas merkt wer seine wahren Freunde sind, ist noch so manches Chaos und mancher Tumult angesagt. Geheuchelte Freundschaften, eine lebendig gewordene Comicfigur, Fantasy, Rollenspiel und das Nibelungenlied - alles zusammen klingt nicht nur wirr, es ergibt auch eine äußerst schräge Geschichte. Dabei ist dieser zweite Band sogar viel lustiger und - ja - bekloppter, als der erste geworden. Denn mittlerweile kennen wir sowohl Lucas, seine Familie als auch seinen gezeichneten Freund Skotti und wie dieser lebendig wurde. Die Autoren müssen nun keine Rahmenhandlung mehr erzählen und aufbauen, sondern können sich stattdessen ganz auf die Charaktere und ihr nerdiges Verhalten konzentrieren. Und das tun sie mit ganzer Kraft und Begeisterung. Dabei ist es auch bei diesem Band wieder das Konzept, was ihn so besonders macht, die Handlung so genial und witzig. Denn auch bei diesem zweiten Band haben Ulf K. und Collin McMahon wieder Worte und Bilder abwechselnd erzählen lassen. Ein Absatz wird mit Worten und in Fließtext erzählt, beim nächsten erscheinen einer oder mehrere Comicstrips und führen das Geschehen weiter. Dieser visuelle Part überzeichnet so manches, beispielsweise die Deutschlehrerin mit ihrem hervorstehenden Kinn und ihrer mittelhochdeutschen Sprache.
So ist also auch dieser zweite Band wieder eine Mischung aus geschriebenem Wort und gezeichneten Szenen. Das verleiht dem Gesamtbild Dynamik, lässt die Handlung kurzweilig erscheinen und macht unheimlich viel Spaß beim Lesen. So motiviert das Werk gleichzeitig auch lesefaule Kinder dazu, doch einmal zu einem Buch zu greifen.

Zusammengefasst ist "Lucas und Skotti: Bekloppt sein ist das Größte" nicht nur eine gelungene Fortsetzung dieser Kinderbuchreihe, sondern auch ein witziges und chaotisches Kinderbuch. Das Konzept der beiden Autoren Ulf K. und Collin McMahon, bei dem Bilder und geschriebenes Wort die Handlung gleichermaßen erzählen, ist spitze und verleiht dem ganzen einen ganz eigenen Charme. Herausgekommen ist ein Kinderbuch das einfach nur Spaß macht zu lesen - und das man einfach nur weiterempfehlen kann.

Details

  • Band:
    2
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2014
  • Umfang:
    176 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    10 Jahre
  • ISBN 13:
    9783570159040
  • Preis:
    9,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: