Alle waren Haare schneiden - wirklich alle?

von Susanne Bochem
Rezension von Janett Cernohuby | 13. Februar 2015

Alle waren Haare schneiden - wirklich alle?

Nicht immer muss ein Kinderbuch etwas vermitteln. Manchmal freuen sich Kinder auch einfach nur über belanglose aber dafür lustige Inhalte. Inhalte, die zum Lachen anregen und die albern sind. Lach- und Quatschreime also, wie sie auch in dem im Coppenrath Verlag erschienenen Pappbilderbuch "Alle waren Haare schneiden - wirklich alle?" zu finden sind.

Dieses witzige Pappbilderbuch zeigt seinen jungen Lesern kleine Gruppen von Kindern und auch Tieren, bei denen alle das gleiche machen. Doch halt, wirklich alle? Stehen wirklich alle auf ihren Pfoten, essen ein Eis, winken oder machen Fratzen? Nein, einer tanzt immer aus der Reihe. Doch wer ist es? Und was macht er genau?

Sechs witzige Szenen sind im Buch abgedruckt. Sie alle wurden minimalistisch, aber sehr charmant gezeichnet. Begleitet werden diese Szenen mit lustigen Reimen. Quatschreimen, wie es so schön auf dem Einband zu lesen ist. Es sind Reime die sich Kinder ganz schnell einprägen werden. Je nachdem wie weit ihre sprachliche Entwicklung schon vorangeschritten ist, sind bestimmte Reime schon nach dem ersten Betrachten im Gedächtnis hängen geblieben. Kein Wunder, sind Bilder wie Verse tatsächlich lustig. Besonders da man nicht auf alltäglich langweilige Dinge zurückgegriffen hat, sondern die abgebildeten Kinder selbst herumblödeln lässt. Indem sie zappeln, mit dem Po wackeln, Fratzen machen, sich vor Lachen kugeln… Damit erreicht man die Aufmerksamkeit des Zielpublikums und gewinnt ihre Sympathien. Das Buch wird zum Hingucker und vor allem immer wieder gerne zur Hand genommen. Da die Verse wie gesagt sehr schnell eingeprägt sind, beginnen die Kinder bald selbst, sie nachzusprechen und sich das Buch sozusagen selbst "vorzulesen".

Das Bilderbuch trifft den Humor von Kleinkindern. Einer bestimmten Altersgruppe zuordnen kann man nicht unbedingt, da selbst fünfjährige Kinder noch über die Szenen und Verse lachen können. Wenngleich sie natürlich bei weitem nicht so lange von dem Buch gefesselt sind, wie zweijährige Kinder. Doch allgemein ist es für Kleinkinder zwischen zwölf und 36 Monaten geeignet. Das wird schon durch das Material deutlich. Das Buch ist aus stabilem Karton gefertigt und mit einer Schutzschicht überzogen. So können kleine Kinderhände mühelos umblättern, ohne dass Seiten Schaden nehmen.

"Alle waren Haare schneiden - wirklich alle" ist kurzgefasst ein charmantes, witziges Pappbilderbuch mit Quatschreimen für jeden Tag. Es spricht den Humor von Kleinkindern an, lädt sie zum Lachen ein. Gleichzeitig fördern die Verse auch die Sprachentwicklung, da Kinder sie sich ganz schnell merken und nachsprechen. Das Buch ist ein heißer Tipp für alle, die mal etwas suchen, das nichts Spezielles thematisiert, sondern einfach nur unterhält.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2015
  • Umfang:
    14 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    2 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649619901
  • Preis:
    7,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
    Keine Bewertung