1, 2, 3, wer ist im Flugzeug mit dabei?

von Andrea Petrlik, Sally Hopgood
Rezension von Janett Cernohuby | 15. Juni 2014

1, 2, 3, wer ist im Flugzeug mit dabei?

Zahlen begleiten uns durch das ganze Leben. Doch während sie für uns Erwachsene eine Selbstverständlichkeit sind, müssen Kinder Ziffern und Mengen erst erlernen und begreifen. Dies geschieht im vierten Lebensjahr und beginnt meist mit dem Zählen der fünf Finger einer Hand. Wer sein Kind während dieser Entwicklungsphase spielerisch fördern möchte, kann dies auf unterschiedlichste Art tun. Etwa mit einem Bilderbuch, welches sich diesem Thema widmet. Im Esslinger Verlag ist unter dem Titel "1, 2, 3 wer ist im Flugzeug mit dabei?" ein solches erschienen.

Im Flugzeug geht es rund um die Welt. Viele fremde Länder wollen besucht werden und die Maschine steuert zahlreiche Ziele an. Der Kapitän heißt seine Passagiere an Bord herzlich Willkommen und los geht die Reise.
Der erste Passagier an Bord ist ein Elefant aus Afrika. Dieser möchte nach Arabien zu seinen Freunden fliegen. Dort angekommen nimmt das Flugzeug auch gleich neue Passagiere auf: zwei Kamele, deren Ziel China ist. Wieder starten die Motoren und schon bald landet die Maschine im Reich der Mitte. Dort werden nun drei neue Passagiere an Board genommen, nämlich Pandabären, die nach Australien wollen. Und so geht die Reise immer weiter. Das Flugzeug fliegt rund um die Welt und macht Halt in Südamerika, New York, London, am Südpol und schließlich auf einer tropischen Insel. Überall bringt der Kapitän seine Fluggäste hin und nimmt neue auf. Pinguine, Tiger, Igel, Waschbären, Tukane und noch manche mehr. Dabei steigen an jedem Flughafen nicht nur andere Tiere ein, es wird auch jedes Mal ein Passagier mehr. Bis am Ende zehn Kinder aufgenommen werden, die zurück nach Hause fliegen wollen.

Betrachtet man das Cover, fällt einem unterhalb des Titels der Zusatz "mit magischem Zählband" auf. Was kann man sich darunter vorstellen? Was erwartet Kinder und Eltern? Lässt sich dieses magische Band kinderleicht verwenden? Solche und ähnliche Gedanken kommen beim ersten Lesen in den Sinn. Die Antwort darauf erhält man, sobald man das Buch aufschlägt. Denn das sogenannte magische Zählband ist eine schmale, stabile Klarsichtfolie, die sich mittig über eine Doppelseite spannt. Darauf aufgemalt ist ein Flugzeug mit zehn freien Fensterplätzen. Hinter diesen Fenstern nehmen nun im Verlauf der Geschichte die verschiedenen Fluggäste Platz. Wie kann man sich das genau vorstellen? Nun, die Buchseiten haben jeweils ein Land als Thema, zu welchem eine typische Landschaft oder bekannte Gebäude gezeichnet wurden. Innerhalb dieser Szene befinden sich Zeichnungen von Tieren, welche die neuen Passagiere werden. Durch das hindurchziehen des sogenannten magischen (Folien-)Bands legt sich der Flieger über die Szene und man erkennt in den transparenten Fenstern die neu hinzugestiegenen Tiere. Um das Flugzeug von einem Ort zum nächsten - also von einer Doppelseite zur anderen - zu fliegen, wurden die Seiten mit entsprechend großen Schlitzen ausgestattet. Durch diese zieht sich das Folienband automatisch, sobald man eine Seite weiterblättert.
Die Idee ist witzig und originell. Das magische Zählband ist der Blickfang schlechthin und Kinder sind sofort begeistert von ihm. Es ist nicht nur das zentrale Element, es macht auch dem jungen Zielpublikum viel Spaß, zu den Fenstern hineinzuschauen und die dort sitzenden Tiere zu benennen und zu zählen. Genau letzteres ist schließlich auch die Intention des Buches. Es will Kindern beim Erlernen der Zahlen von eins bis zehn helfen und sie ihnen spielerisch näher bringen. Gleichzeitig zeigt es auch, dass es sich bei Ziffern nicht nur um Wörter handelt, die man in einer bestimmten Reihenfolge aufzusagen hat, sondern dass diese auch Mengen darstellen können. Das Bilderbuch erfüllt also seinen Bildungsauftrag.
Bleibt abschließend nur noch die Frage nach der Lebensdauer. Dabei geht es weniger um das Buch selbst. Denn dieses ist durch seine festen Kartonseiten sehr stabil und geht nicht so leicht kaputt. Doch wie sieht es mit dem Folienband aus? Wie stabil ist es? Nun, unser erster Belastungstest hat gezeigt, dass es für Kleinkinderhände gemacht ist. Zum einen ist es fest im Einband verarbeitet, zum anderen ist die Folie selbst auch stark genug, um nicht gleich beim ersten Anfassen einzureißen. Langer Lese- und Zählspaß ist also gewährleistet.

Kurz gefasst ist "1, 2, 3, wer ist im Flugzeug mit dabei?" ein sehr schön gestaltetes und mit einem originellen Extra versehenes Bilderbuch. Es hilft Kindern dabei, die Zahlen von eins bis 10 besser zu verstehen und das Zählen leichter zu erlernen. Durch seine stabile Aufmachung verspricht es zudem lange Haltbarkeit. Punkte die uns davon überzeugt haben, für dieses Produkt eine Kaufempfehlung auszusprechen.

Details

  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2014
  • Umfang:
    20 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783480231584
  • Preis:
    12,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung