Zu gut für die Tonne


Kreative Projekte für kleine Umweltschützer

Rezension von Janett Cernohuby | 10. März 2020

Zu gut für die Tonne

Egal wo man hinhört, egal welche Zeitungen man liest; überall ist das Thema Umwelt- und Klimaschutz vertreten. Gleichzeitig wird zu einem bewussteren Konsumverhalten und Müllvermeidung aufgerufen. Auch Kinder interessieren sich immer mehr für diese Themen und überlegen selbst, wie sie Müll vermeiden können. „Zu gut für die Tonne“ will hierbei helfen und gibt Tipps für das Upcycling vorhandener Materialien.

Bastelmaterial aus dem Hausmüll

Die Idee bestimmte Verpackungen nicht mehr wegzuwerfen sondern mit ihnen zu basteln, ist nicht neu. Tatsächlich haben seit jeher Kindergärten und Schulen darum gebeten, Klo- und Küchenpapierrollen sowie Joghurtbecher für verschiedenste Projekte zu sammeln. Doch im Zuge der Umweltdebatten sind viele weitere Ideen geboren worden, wie man aus vorhandenen, manchmal nicht vermeidbaren Verpackungen Neues fertigen kann. Genau solche Ideen finden sich im „Zu gut für die Tonne“. Ziel des Buches ist es aber nicht, Kinder darauf hinzuweisen, dass Lebensmittel auch nach ihrem aufgedruckten Ablaufdatum noch zu essen sind, sondern dass man Plastikflaschen, Kartons und alte Kleidung wiederverwerten kann. Doch es geht im Buch nicht ausschließlich um Upcycling, es werden darüber hinaus auch viele Informationen zum Thema Umweltschutz vermittelt.

Zu gut für die Tonne

Kreatives Sach- und Bastelbuch

So beginnt das Buch zunächst mit einer Bestandsaufnahme über das Befinden unserer Erde. Welche Umwelt-Baustellen gibt es, welche Folgen haben diese und was können wir dagegen tun? Diese Einleitung geht direkt in das Thema Plastik über, das eines der vier großen Kapitel in diesem Buch ist. Zu den anderen gehören Bäume, Lebensmittel (und auch Landwirtschaft) und natürlich Kleidung. In kurzen Sachtexten werden die Schwerpunkte zum jeweiligen Thema aufgezählt, worin die Probleme für die Umwelt liegen und was besser für unseren Planeten wäre. An diese Sachinformationen schließen sich dann originelle und vor allem für Kinder leicht umzusetzende Bastelideen an. Da können aus Plastikflaschen Blumentöpfe gebastelt werden, ein anderes Mal werden aus altem Papier mittels der Papierschöpftechnik Lesezeichen gefertigt, T-Shirts werden zu praktischen Taschen umfunktioniert und auch die für zu klein gewordene Hosen findet man noch Verwendung.

Zu gut für die Tonne

Nun kann man freilich argumentieren, ob es denn sinnvoll ist, Plastikblumentöpfe herzustellen, anstatt beim Kauf von Plastikflaschen auf Glasflaschen umzusteigen. Oder ob ein Insektenhotel aus Plastikstrohalmen wirklich eine Bereicherung für die Umwelt ist? Natürlich sind das gute Einwände. Die Gegenfrage muss aber lauten: Wenn in einem Haushalt noch Restbestände zu finden sind, ist es dann sinnvoll, sie wegzuwerfen oder doch noch einen Nutzen für sie zu finden? Denn wie im Buch eingangs beschrieben wird, wenn man etwas wegwirft, ist es nicht wirklich weg, sondern liegt auf dem Müll. Außerdem liegt hier ein Buch für Kinder vor, das ein natürliches Bewusstsein für den Umweltschutz wecken will - und dies auch tut. Es zeigt ihnen, wie man Vorhandenes noch einmal nutzen kann. Es ruft aber nicht dazu auf, solche Sachen gezielt zu konsumieren. Vielmehr wird mit dem gebastelt, was (noch) da ist.
Die vorgestellten Ideen sind leicht und mit wenigen Mitteln umzusetzen. Das meiste Bastelmaterial hat man im Haus. Gefertigt werden kleine Stücke, die man immer mal hier oder dort verwenden kann: ein Korb für die Stifte, eine Tasche zum Einkaufen, ei Blumentopf für die Kräuter, eine Piñata für die nächste Feier, eine Ritterburg zum Spielen. Sicherlich werden Kindern noch viele weitere Ideen einfallen, was sie mit Kartons und leeren Flaschen, Gläsern… noch alles machen können.

Zu gut für die Tonne

„Zu gut für die Tonne“ ist ein Bastelbuch für Kinder, das ihnen zum einen zeigen will, dass man aus manchem Müll noch tolle Sachen basteln kann, zum anderen aber auch die Bedeutung von Umwelt- und Klimaschutz näher bringt. Die hier vorgestellten Kreativideen

Details

  • Originaltitel:
    Recycle and remake
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2020
  • Umfang:
    48 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    6 Jahre
  • ISBN 13:
    9783831039364
  • Preis:
    9,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: