Wo ist meine Kuscheldecke?

Antolin Quiz
von Lucy Rowland, Paula Metcalf (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. Juni 2019

Wo ist meine Kuscheldecke?

Ein jedes Kind hat ein Lieblingskuscheltier, Kuschelkissen oder eine Kuscheldecke, ohne die es nicht schlafen kann. In jeden Urlaub werden sie mitgenommen und sind Garant für einen ruhige Nacht. Doch wehe, diese Kuscheldecke oder das Kuscheltier gehen einmal verloren. Davon erzählen Lucy Rowland und Paula Metcalf in ihrem Bilderbuch „Wo ist meine Kuscheldecke?“.

Kuschlige Decken und harte Felsen

Auch Prinzessin Bella hat eine solche Kuscheldecke, die sie über alles liebt. Doch die ist auf einmal verschwunden. Da sie ohne ihre Kuscheldecke nicht schlafen kann, macht sich Bella gleich auf die Suche nach ihr. Bruder, Riese und Hexe haben die Decke zwar kurz gesehen, doch immer kam jemand, der sie ihnen weggenommen hat. Schließlich findet Prinzessin Bella ihre Decken in den Armen eines Drachens. Doch der will sie nicht hergeben, da sein Bett aus Felsen und Steinen besteht und sehr ungemütlich ist. Da hat Bella eine Idee, wie sie dem armen Drachen helfen könnte…

Wo ist meine Kuscheldecke?

Zauberhafte Geschichte - nicht nur zur Schlafenszeit

Lucy Rowland erzählt mit „Wo ist meine Kuscheldecke?“ eine herrlich witzige und amüsante Geschichte, die sich ganz wunderbar als Gute-Nacht-Geschichte eignet, aber nicht ausschließlich. Sie bedient alle Erwartungen dessen, was Kinder besonders gerne mögen: mutige Prinzessinnen, gefährliche Drachen und andere Märchenfiguren. Im Buch sind sie alle zu treffen und müssen gemeinsam ein Abenteuer bestehen. Kein gefährliches, sondern eines, bei dem Köpfchen und Ideenreichtum gefragt sind. Denn der arme Drache kann in seinem Bett nicht schlafen und Prinzessin Bella will ihre Kuscheldecke zurück haben. Eine Pattsituation also, aus der die Helden irgendwie herauskommen müssen.
Die Geschichte ist nach einem alt bewährten Schema aufgebaut: Zuerst geht die Protagonistin los, trifft andere Personen und geht dann, auf der Suche nach einer Lösung, den gleichen Weg wieder zurück, wobei sie besagte Personen wieder trifft. Bis sie schließlich an ihrem Schloss ankommt und wo die Lösung ihres Problems auf sie wartet.
Auch wenn es nicht bewusst und gezielt thematisiert wird, geht es neben der Unterhaltung auch um Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Miteinander. Bella trifft auf einen großen Drachen, mit dem sie sich am Ende der Geschichte angefreundet haben wird und die beide füreinander da sind. Ebenso, wie echte Freunde es tun.
Die Geschichte wird in lustigen Reimen erzählt, die Paul Maar aus dem Englischen übersetzt hat. Ihm ist es wunderbar gelungen, den Witz und feinen Humor einzufangen. Unterstrichen wird er von Paula Metcalfs lustigen Illustrationen. Humorvolle, farbenfrohe Bilder lassen die Märchenwelt lebendig werden. Großflächig bieten sie viel zu entdecken und sehen, so dass Kinder nicht nur Gefallen an der Erzählung, sondern auch an den Zeichnungen finden und ganz konzentriert der Handlung folgen.

Wo ist meine Kuscheldecke?

„Wo ist eine Kuscheldecke?“ ist ein lustiges und unterhaltsames Bilderbuch über eine Prinzessin, einen Drachen und eine Kuscheldecke. Es ist ein Abenteuer, das man gerne vor dem Einschlafen vorgelesen bekommt, dem man sich aber auch tagsüber gerne widmet. Unaufgeregt und spannend zugleich erzählt es von großen Drachen, kleinen Prinzessinnen und wie sie am Ende zu Freunden werden.

Details

  • Originaltitel:
    Have You Seen My blankie?
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2019
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783789110771
  • Preis:
    14,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: