Wer hat Weihnachten geklaut?

Antolin Quiz
von Fabiola Nonn, Amélie Jackowski (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. November 2017

Wer hat Weihnachten geklaut?

In Geschichten wurde mit Weihnachten schon viel gemacht: Es wurde vergessen, ist ausgefallen, wurde nachgefeiert, aber geklaut wurde es bisher noch nicht. Bisher, denn Fabiola Nonn und Amélie Jackowski fragen in ihrem Bilderbuch "Wer hat Weihnachten geklaut?".

Ein Dieb schleicht durch die Weihnachtszeit

Endlich ist Weihnachten gekommen und alle Tiere des Waldes sind ganz aufgeregt. Das Eichhörnchen hat bereits früh am Morgen köstliche Plätzchen gebacken und sie zum Abkühlen aufs Fensterbrett gestellt. Doch als es sie wieder hineinholen will, sind sie verschwunden! Ob der Igel vielleicht etwas gesehen hat? Doch der weiß von nichts, sondern sucht seine Lichterkette, die verschwunden ist. Zusammen gehen sie zum Hasen - doch auch ihm wurde etwas gestohlen! Ebenso bei Fuchs und Dachs fehlen Sachen und am großen Weihnachtsbaum im Wald sind alle Kerzen verschwunden. Sie folgen einer Spur aus Wachstropfen - und erleben eine große Überraschung…

Eine spannende, witzige Weihnachtsgeschichte

Weihnachten ist kein Fest, an dem man alleine und für sich feiern sollte. An Weihnachten zieht es uns zu unseren Familien und zu lieben Menschen. Genau das ist auch die Botschaft dieser Geschichte. Doch bis sie durchscheint, wartet erst einmal ein witziges und vor allem spannendes Weihnachtsabenteuer auf die Leser. Die Tiere im Wald haben es sich alle in ihren Häusern gemütlich gemacht und treffen die letzten Vorbereitungen für das Fest. Jeder für sich alleine. Dabei stellen sie fest, dass ihnen allen etwas gestohlen wurde. Sie kommen zusammen, sammeln sich und erleben am Ende das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten. Denn die Sachen wurden nicht gestohlen, der Bär hat sie nur zu sich genommen, um einerseits ein besonders schönes Fest auszurichten, andererseits aber auch um alle Waldbewohner zusammenkommen zu lassen.
Diese Weihnachtsbotschaft wird sehr verspielt und versteckt vermittelt. Zunächst steht die Suche nach den vermissten Dingen und natürlich dem Dieb im Mittelpunkt. Die Tiere wandern von einem Waldbewohner zum nächsten. Dabei wird die kleine Schar immer größer. Mit jeder Seite, die man weiterblättert, wird aber auch der kleine Leser neugieriger. Wer steckt denn nun hinter allem und warum? So fesselt die Geschichte mit einer spannenden Handlung, die gleichzeitig weihnachtliche Stimmung versprüht. Begleitet wird sie von niedlichen und witzigen Illustrationen. Amüsante Details in den Bildern laden zum Verweilen und ganz genauem Betrachten ein. Großflächig illustriert, führt uns Amélie Jackowski durch die Handlung und zeigt uns mit den Bildern das, was der Text nicht vermitteln kann. Doch am besten ist ihr der Dachs gelungen. Kein Wunder, schließlich sind Fes und lange Schals einfach cool.

Wer hat Weihnachten geklaut

"Wer hat Weihnachten geklaut?" ist ein spannendes und witziges Bilderbuch, das obendrein eine wichtige Weihnachtsbotschaft mitbringt. Denn es erzählt davon, dass wir nicht alleine und für uns Weihnachten feiern sollen, sondern mit denen zusammen, die uns am Herzen liegen. Nur dann können wir ein besonders schönes und stimmungsvolles Fest erleben. Das Bilderbuch ist einfach großartig erzählt von Fabiola Nonn und toll illustriert von Amélie Jackowski.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Illustration: