Expedition Wissen, tiptoi

Weltraum

von THiLO, Michael Bayer (Illustration)
Rezension von Stefan Cernohuby | 17. August 2016

Weltraum

Man kann Wissen zu unterschiedlichen Themengebieten sehr unterschiedlich aufarbeiten. Das Thema Weltall ist für Kinder in der Regel ohnehin sehr interessant. Gestaltet man die Beschäftigung mit dieser Materie auch noch interaktiv, führt dies mitunter zu großer Begeisterung. Dementsprechend dürfte das Buch „Weltraum“, das im Rahmen der Reihe „Expedition Wissen“ bei Ravensburger erschienen ist, und das mit dem „tiptoi®“-Stift bedienbar ist, eine sichere Bank darstellen. Oder?

Professor Pfeffernuss, Juli und Ben sind begeisterte Forscher, die von ihrem treuen Papagei Lollo begleitet werden. Gemeinsam begeben sie sich in ein Weltraum-Feriencamp, wo sie eine Menge lernen und auch ausprobieren können. Allgemeines Wissen über Trainingsgeräte und Ausrüstung sind jedoch nur der Anfang. Denn als sie sich in die Sternwarte begeben und ihnen der Professor den Astronomen Holger Michels vorstellt, behauptet dessen Assistent Thomas plötzlich, eine seltsame Nachricht erhalten zu haben – von Außerirdischen. Sofort beginnt eine begeisterte Schnitzeljagd durch die Räume der Sternwarte. Während man mehr über das Sonnensystem, seine Sonne, Planeten und Monde erfährt, kann man das erlangte Wissen auch gleich in Spielen testen. Die Mondlandung wird thematisiert und auch die dafür nötige Ausrüstung, genauso wie die Pioniere der Raumfahrt. Währenddessen taucht immer wieder ein grünes Männchen auf, das von Ben und Juli verfolgt wird. Nachdem man über die Sonne, Außerirdische und Wegbereiter der Weltraumforschung mehr erfährt und dazu auch Spiele spielt, wird das Rätsel um den seltsamen extraterrestrischen Besucher nicht am Mars oder im Planetarium aufgelöst, sondern erst nach der Erforschung diverser Grundlagen…

Ein Wissensbuch, das rund um eine Geschichte aufgebaut ist, kann besonders jüngere Leser für ein Thema begeistern. Hier können sich interessierte Forscher und Abenteurer die regulären Texte von ihrem treuen tiptoi® vorlesen lassen, die Bilder erforschen und die zum Teil verschiedenen Aussagen einzelner Charaktere anhören und auf jeder Doppelseite auch ein Spiel spielen, mit welchem man das Gehörte verinnerlichen kann und das Gelernte beweisen. Die einzige Frage, die sich uns gestellt hat, war, ob es für das ohnehin spannende Thema „Weltraum“ wirklich nötig war, das Wissen in eine derartige Handlung zu verpacken? Nötig vielleicht nicht unbedingt. Viele Kinder, besonders Jungs, haben schon ein natürliches Interesse am Weltall. Trotzdem ist es sicher kein Fehler, sich Wissen aus verschiedenen Richtungen anzunähern. Die witzige Geschichte rund um den Möchtegern-Außerirdischen trägt das ihre dazu bei, nicht nur Fakten interessant zu finden, sondern sich auch mit Hypothesen auseinanderzusetzen. Die Qualität der Tonaufnahme des tiptoi® lässt keine Wünsche offen und auch die Informationen, die in vernünftiger Form weitergegeben werden, orientieren sich am aktuellen Stand der Forschung. Dementsprechend kann man das Buch allen Eltern, deren Kinder einen tiptoi® besitzen und sich für das Weltall interessieren, nur empfehlen.

„Weltall“ aus der Reihe „Expedition Wissen“ ist eine spannende Angelegenheit. Nicht nur weil man sich in die unendlichen Weiten begibt, sondern weil man daneben auch eine spannende Geschichte und zahlreiche Spiele erhält, für die sich junge Forscher besonders begeistern können. Alle Besitzer eines tiptoi®, die sich für außeririsches Leben, das Universum und den ganzen Rest interessieren, können hier bedenkenlos zugreifen. Denn Wissen muss nicht immer Zeile für Zeile vermittelt werden.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: