WAS IST WAS Junior

Ritterburg

von Martin Stiefenhofer, Barbara Jelenkovich (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 04. Juli 2017

Ritterburg

Große Ritterburgen, in denen tapfere Ritter und schöne Burgfräulein lebten, sind ein beliebtes Motiv für Kinderbücher. Dabei begeistern junge Leser aber nicht nur Geschichten über große Abenteuer, sondern auch Sachbücher, die davon berichten wie das Leben eines Ritters wirklich ausgesehen hat. In der Reihe "WAS IST WAS Junior" wurde das Thema aufgegriffen und unter dem Titel "Ritterburg" herausgebracht.

Das geschäftige Leben auf einer Ritterburg

Die Reise in die Zeit der prächtigen Burgen beginnt mit der Erforschung einer solchen. Hier wird beschrieben, wie Burgen aufgebaut waren, wer in ihnen lebte und welche Funktion eine solche Burg hatte. Denn sie war nicht nur Wohnsitz von Rittern und Königen, sondern sollte auch die Menschen schützen, die in ihrer Nähe lebten. Auch auf der Burg lebten viele Menschen, denn so stand auch hier viel Arbeit an. Vom Hufschmied über Zimmerleute und Köche bis hin zu Dienstmägden herrschte auf einer Burg immer reges Treiben. Kam ein besonderer Adliger zu Besuch, wurde eine Hochzeit ausgerichtet oder ein Knappe zum Ritter geschlagen, wurde auf der Burg gefeiert. Dabei wurden üppige Speisen aufgetischt und fahrendes Volk unterhielt die anwesenden Gäste. Zum Ritter konnten übrigens nur Adlige geschlagen werden. Doch bis es soweit war, mussten sie eine lange Ausbildung absolvieren, die bereits im Kindesalter begann. Damit Ritter nicht aus der Übung kamen, wurden regelmäßig Ritterturniere abgehalten. Hier konnten sie ihr Können unter Beweis stellen. Und sollte die Burg einmal angegriffen werden, war das Turnier gleichzeitig Training.

Spannende Zeitreise mit altersgerechtem Sachwissen

Die Reihe "WAS IST WAS Junior" lädt Kinder zwischen vier und sieben Jahren dazu ein, das Thema Burgen und Ritter zu erkunden und viel spannendes Wissen zu erlernen. Dabei führen sie altersgerecht aufbereitete Texte an dieses umfangreiche und komplexe Thema heran. Mit einfachen und klaren Texten beschreibt Autor Martin Stiefenhofer, wie das Leben auf einer Burg im Mittelalter ausgesehen hat. Er greift dafür die spannendsten und wichtigsten Punkte auf, die Kinder interessieren. Mit leicht verständlichen Worten schildert er den Aufbau einer Burg und wie der Alltag in ihr aussah. Er umschreibt die Ausbildung zum Ritter, wie eine Ritterrüstung aussah und warum Turniere abgehalten wurden. Auch die Themen Belagerung und Festlichkeiten wurden nicht ausgelassen.
Die Texte sind kurz gehalten, wodurch sie Kinder nicht langweilen. Es werden nur die wichtigsten Informationen in ihnen angeführt. Ergänzendes findet man auf den vollillustrierten Doppelseiten hinter kleinen Klappen, farbigen Infoboxen oder in Bilderklärungen. So kommt auch ein spielerischer Faktor mit ins Buch, der ihm das langweilige Erscheinungsbild eines Sachbuchs nimmt und stattdessen neugierig auf das Aneignen von Wissen macht. Die großflächigen Illustrationen zeigen zahlreiche Szenen und Details jener Epoche und zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. So gibt es für Kinder viel zu sehen, zu staunen und zu entdecken.

"WAS IST WAS Junior" bringt mit seinem sechsten Band das beliebte und spannende Sachthema "Ritterburg" heraus. Damit bekommen Kinder ein Sachbuch geboten, mit dem sie sich Wissen auf spielerische Weise aneignen können. Sie erkunden Burgen und erfahren mehr über das Leben der Ritter und Burgbewohner. Das Buch überzeugt auf ganzer Linie und versteht es, Kinder zu begeistern.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: