Warten auf Wind

Antolin Quiz
von Oskar Kroon
Rezension von Janett Cernohuby | 21. Mai 2021

Warten auf Wind

Wind, der die Segel aufbläht und das Schiff vorantreibt. Voran auf seinen Kurs durch die Gewässer. Was wird diese Reise bringen? Welche Erfahrungen wird man sammeln, welche Begegnungen haben? Vor Vinga liegt ein ganz besonderer Sommer, der Ruhe und vertraute Umgebung verspricht, dann aber mit gewaltigen Veränderungen ausklingt. Zwischendurch toben immer wieder Stürme, die alles aufwühlen, bevor sich die See am Ende wieder glättet.

Opa, die Schnigge und Rut

Endlich bei Opa, endlich auf der Insel. Fernab vom Festland verbringt Vinga hier ihre Sommerferien. Nicht zum ersten Mal, sie und Opa sind ein eingespieltes Team. Dabei genießt das Mädchen vor allem die Ruhe und Einsamkeit auf der Insel. Hier gibt es nichts, außer der Weite des Meeres, dem Kreischen der Möwen und der Schnigge. Ein Boot, das Opa ihr geschenkt hat und das Vinga in diesem Sommer seetauglich machen will. Die Arbeit an der Schnigge hilft ihr abzuschalten von der Schule, vom Alltag und vor allem von ihren Eltern. Die haben sich getrennt und Papa hat schon eine neue Familie. Bald soll das Baby kommen und sie, Vinga, soll große Schwester werden. Hier auf der Insel findet sie die nötige Ruhe, um selbst zur Ruhe zu kommen. Bis plötzlich Rut vor ihr steht. Ein Mädchen vom Festland, das wie Vinga den Sommer auf der Insel verbringt. Doch während Vinga die Insel liebt, hasst Rut sie und das Meer. Trotzdem finden die beiden Mädchen zueinander und Vinga genießt es, wenn Rut ihr bei der Arbeit an der Schnigge über die Schultern schaut.

Emotional, fesselnd, tiefgründig

Vinga ist ein angehender Teenager, dessen Leben gerade gewaltig aus den Fugen geraten ist. Da ist nicht nur ihr Aussehen und das fehlende Selbstvertrauen, da sind vor allem ihre Eltern. Die haben sich vor einiger Zeit getrennt und der Vater hat bereits eine neue Frau gefunden. Etwas, von dem Vinga sich noch immer völlig überrumpelt fühlt und was ihr alles viel zu schnell ging. Sie sehnt sich nach wie vor nach ihrer alten Familie zurück. Doch als wäre diese Trennung noch nicht genug, wird sie schon bald große Schwester werden - und damit kann und will sie sich absolut nicht abfinden. Sie sperrt sich gegen das Baby, sie will von ihm nichts wissen und als es dann da ist, geht sie nur sehr widerstrebend ins Krankenhaus, um ihren kleinen Bruder zu begrüßen.
Bei all dem Chaos und durcheinander sehnt Vinga sich nach der Insel, auf der ihr Opa lebt. Hier gibt es kein Internet, hier leben nur wenige Leute, hier ist sie alleine, einsam und abgeschieden von all den Problemen auf dem Festland. Ihr Opa gibt ihr Trost und Halt. Er versteht das Mädchen, zwingt sie zu keinen überflüssigen Gesprächen, zu keinem Besuch in irgendwelchen Krankenhäusern. Stattdessen lässt er Vinga sein, wie sie ist. Beide sind Eigenbrötler, haben ihre Rituale und Gewohnheiten, die sie Sommer für Sommer in vollen Zügen genießen. Und doch wird dieser Sommer so vollkommen anders. Große Veränderungen stehen Vinga bevor, von denen die Geburt des kleinen Bruders nur eine ist. Schließlich ist das noch das Mädchen Rut, deren Besuche Vinga durcheinanderbringen, die ein Kribbeln in Vingas Bauch auslösen. Hier wird vieles angedeutet, aber nicht ausgesprochen. Trotzdem ist der Leserin, dem Leser klar, dass es zwischen Vinga und Rut gefunkt hat. Dass hier zarte Bande einer ersten Liebe geknüpft werden, ohne dass es explizit erwähnt wird.
Die Art wie Oskar Kroon diese Sommergeschichte erzählt, begeistert restlos. Das Buch ist in einer ruhigen, kraftvollen und unaufgeregten Sprache geschrieben. Die Handlung wogt dahin, wie die Wellen auf dem Meer. Zwischendurch schlägt sie krachend nieder, peitscht wie ein Sturm, um sich dann wieder zu beruhigen. Aber nur kurz, denn auch das Meer ist immer wieder aufbrausend.

„Warten auf Wind“ ist ein einzigartiger, kraftvoller und sehr tiefgründiger Jugendroman. Er erzählt von Ruhe und Stille, von aufbrausenden Stürmen und von großen Veränderungen. Mittendrin steht ein Mädchen, die dringend Ruhe und Geborgenheit braucht, deren Leben derzeit aber ein ständiges auf und ab ist.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Vänta på vind
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2021
  • Umfang:
    256 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    11 Jahre
  • ISBN 13:
    9783747800355
  • Preis:
    12,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: