Vorsicht wild!

Antolin Quiz

Löwenmut tut gut
von Sebastian Grusnick, Thomas Möller, Nikolai Renger (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 28. Oktober 2019

Vorsicht wild!

Mit Wünschen ist das so eine Sache. Manchmal wünscht man sich von ganzen Herzen etwas, bekommt es aber nicht erfüllt. Stattdessen bekommt man einen Ersatz, der aber nicht glücklich macht. Genauso geht es Max, dessen Geburtstagswunsch ganz anders in Erfüllung geht, als er es erhofft hatte…

Auf den Löwen gekommen

Denn Max wünscht sich zu seinem zehnten Geburtstag einen Hund. Allerdings ist sein Vater allergisch gegen Tiere jeglicher Art und so wird aus dem treuen Vierbeiner nichts. Stattdessen schenkt ihm sein Vater einen Roboterhund, den er eigens aus Japan mitgebracht hat. Leider kann sich Max absolut nicht darüber freuen. Im Gegenteil, er findet den Hund sogar richtig doof und überlässt ihn zu gerne seiner kleineren Schwester. Doch am nächsten Morgen erwartet ihn die Überraschung seines Lebens. Unter seinem Schreibtisch steht eine geheimnisvolle Kiste. Vorsichtig öffnet Max diese, glaubt, seine Eltern hätten sie für ihn dorthin gestellt. Doch was er dann sieht, glaubt er kaum. Aus der Kiste kommt ein Löwe gesprungen - ein richtig, echter Löwe, nur etwas kleiner als seine Artgenossen. Obendrein kann er sprechen und ist unglaublich vorlaut. Und während Max noch zu verstehen versucht, woher der Löwe kommt, schlittert er auch schon in ein ziemlich wildes Abenteuer hinein, das ihm zeigt, wie viel Mut in ihm steckt und dass ihm zu neuen Freunden verhilft…

Vorsicht wild! Löwenmut tut gut

Löwenstarker Lesespaß

Leo, den wir hier im Buch treffen, ist nicht irgendein Löwe. Er ist das Maskottchen des Kindermagazins ZEITleo und dürfte somit einigen Lesern bekannt sein. Jetzt können sie dank Sebastian Grusnick und Thomas Möller ein erstes löwenstarkes Abenteuer erleben. Ein Abenteuer, das um die Figur des Löwen phantastische Elemente beinhaltet, ansonsten aber aus der Erlebniswelt von Kindern stammt.
Das junge Lesepublikum lernt den zehnjährigen Max kennen, der gerade eine schwierige Zeit durchmacht. Seine Eltern sind in eine andere Stadt gezogen und Max muss sich nun in einem ganz neuen Umfeld einleben. Das gelingt zunächst nicht so gut. Denn immer wenn Max nervös ist, bekommt er einen Schluckauf - was einige aus seiner Klasse als Gelegenheit für Hänseleien nehmen. Das wird zunächst auch nicht besser, als Leo auftaucht. Denn der Löwe bringt ihn nicht selten in schwierige Situationen. Gleichzeitig hilft er ihm aber, eine erste Freundin in der neuen Heimat zu finden. Der vertraut Max sein pelziges Geheimnis an. Doch dann wird Leo von jemandem anderen entdeckt und gerät in Gefahr.
Flott und mit vielen witzigen Passagen, erzählen die beiden Autoren diese Kindergeschichte. Schon auf den ersten Seiten bekommt die junge Leserschaft jede Menge zu lachen. Dieser Witz begegnet uns im Laufe des Buchs in den unterschiedlichsten Stellen immer wieder. Sehr zum Gefallen der jungen Leserinnen und Leser, die das Buch mit Begeisterung verschlingen.
Ebenso witzig wie die Handlung sind auch die Illustrationen von Nikolai Renger. Seine comichaften Figuren und humorvollen Bilder passen ganz großartig zum Buch. Sie greifen einzelne Szenen der Handlung auf und stellen sie wunderbar als Bild dar. So bekommt die Leserschaft gleichzeitig etwas fürs Auge geboten.

Vorsicht wild! Löwenmut tut gut

„Vorsicht Wild!“ ist nicht nur ein unterhaltsamer, witziger Roman für junge Leser/-innen ab acht Jahren, sondern vermittelt ihnen gleichzeitig wichtige Werte. Es geht um Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Selbstvertrauen und Glaube an die eigenen Stärken. Verpackt in einer sehr witzigen und kurzweilig erzählten Handlung, versteht die Geschichte zu unterhalten und seine Leserschaft in den Bann zu ziehen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: