Verrückte Suchbilder

von Manfred Kapmeyer (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 17. August 2016

Verrückte Suchbilder

Kinder lieben Ausmalbilder.
Kinder lieben Wimmelbilder.
Kinder lieben Suchbilder.
Kombiniert man all diese miteinander, kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass Kinder einen solchen Band ebenfalls lieben werden. Der Tessloff Verlag hat dies getan. Heraus kam das Ausmalbuch "Verrückte Suchbilder".

Eine Eiswaffel als Leuchtturmspitze? Ein Delphin als Wiesenblume? Eine Taucherbrille mit Schnorchel als Wasserhahn und ein Buntstift als Ritterturm?
Auf solche und viele weitere verrückte Arrangements treffen Kinder in dem witzigen und unterhaltsamen Ausmalbuch "Verrückte Suchbilder". Dieses bietet eine umfangreiche Auswahl unterschiedlicher Szenen, in denen es zehn, manchmal sogar noch mehr versteckte Gegenstände zu finden gilt. Doch diese Gegenstände haben es in sich. Auf den ersten Blick fallen sie nicht weiter auf, doch betrachtet man das Bild genauer, merkt man, dass diese eigentlich überhaupt nicht in die Szene passen. Mehr noch, sie sind total verrückt und völlig Banane.

Genau das gefällt Kindern. Die zahlreichen Szenen zeigen Bilder, die voller kleiner und größerer Details sind und die zusammen ganz unterschiedliche Motive ergeben: Unterwasserlandschaften mit Meerjungfrauen, Walen und versunkenen Schiffen. Weltraumszenen mit Außerirdischen und Robotern, Strandmotive, Ritterburgen und sogar Bilder aus Tausendundeiner Nacht. In allen sind kleine Details versteckt, die es zu finden gilt. Witzige und alberne Motive. Damit man weiß, wonach man suchen muss, sind diese rund um das Bild, als eine Art Rahmen, aufgemalt. Nun gilt es zunächst, die versteckten Gegenstände zu finden und bunt anzumalen. Danach kann man dann nach Herzenslust auch das restliche Bild kolorieren.
Der Spiel- und vor allem Spaßfaktor ist bei diesem Buch ganz groß. Bereits Kinder ab vier Jahren haben große Freude daran, die vorgegebenen Gegenstände zu suchen und zu finden. Einige sind einfach zu erkennen, andere fügen sich so wunderbar in die Szene ein, dass man sehr genau schauen muss. Haben Kinder einmal mit dem Suchen begonnen, sind sie schon bald sehr vertieft in das Heft und können sich nur schwer davon trennen. Die Freude über gefundene Bilder ist groß, die Motivation zum Weitersuchen ebenfalls.
So erweist sich "Verrückte Suchbilder" als tolle Kombination von Ausmalbuch und Suchbild. Hier können Kinder Rätseln und Ausmalen zugleich. Die Konzentration wird gefördert, ebenso wie Geduld und Ausdauer. Und am Ende dürfen zur Belohnung alle Bilder in den buntesten Farben ausgemalt werden.

"Verrückte Suchbilder" ist ein tolles Beschäftigungsheft aus dem Hause Tessloff. In diesem wurden zwei beliebte Beschäftigungsformen von Kindern aufgegriffen: Suchen von Gegenständen und Ausmalen von wimmeligen Bildern. Kinder ab fünf Jahren, je nach Entwicklung sogar schon ab vier Jahren, haben mit diesem Heft viel Spaß und werden sich lange mit den lustigen und verrückten Suchbildern beschäftigen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2016
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Heft
  • Altersempfehlung:
    5 Jahre
  • ISBN 13:
    9783788638764
  • Preis:
    3,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: