Ich & die Fußballgang

Total verballert!

Antolin Quiz
von Antje Szillat, Susanne Göhlich (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 15. April 2016

Total verballert!

Fußball ist cool. Fußball macht Spaß. Doch mit diesem Ballsport ist das so eine Sache: Manche lieben ihn, andere hassen ihn und wiederum andere wollen nichts davon hören, weil sie jemanden im Bekanntenkreis haben, der furchtbar damit prahlt. So ging es bis vor kurzem auch Ben. Er findet Fußball zwar total cool, hat das aber nie geäußert, weil sein Onkel furchtbar nervt. Doch seitdem Ben eine eigene Fußballgang hat, sieht das etwas anderes aus. Davon handelt Antje Szillats neue Reihe "Ich & die Fußballgang", deren zweiter Band unter dem Titel "Total verballert!" erschienen ist.

Irgendwie hat das Glück die Fußballgang gerade verlassen, dabei hat Ben doch seine Glücksstutzen gar nicht ausgezogen. Trotzdem erleiden sie im Spiel gegen die Flinken Stürmer eine katastrophale Niederlage. Ben und seine Freunde sind am Boden zerstört, doch Oma Lou, die die Mannschaft trainiert, weiß woran sie gescheitert sind. Es fehlt ihnen an Teamgeist. Während Ben noch darüber nachdenkt, was genau damit gemeint ist, erfährt er davon, dass eine Sportzeitschrifft einen Wettbewerb veranstaltet.Die Gewinnermannschaft darf in ein Trainingscamp fahren und dort unter der Anleitung eines   Profitrainers trainieren. Ben ist sofort klar, da muss die Fußballgang unbedingt mitmachen...

"Total verballert" ist bereits der zweite Band aus Antje Szillats Fußballreihe "Ich & die Fußballgang". Nach wie vor kicken die acht Freunde mit Leidenschaft auf dem Bolzplatz. Die Begeisterung sinkt, als sie ein Match haushoch verlieren. Doch so schnell gibt Protagonist und Ich-Erzähler Ben nicht kleinbei. Er hat eine super Idee, wie sie noch mehr aus ihrem Training herausholen können. Damit beginnt ein neues witziges und wildes Abenteuer der fußballbegeisterten Freunde.
Antje Szillat erzählt diesen Band sehr locker und flott. Die Sprache ist sehr einfach, was das Buch schon für Kinder ab sieben Jahren interessant macht. Dementsprechend sind auch die Kapitel sehr kurz gehalten. Zudem lockern zwischendurch viele eingebundene Comics den Textfluss auf. Mit Sprechblasen versehen, nehmen sie Teile der Handlung auf und führen diese weiter. Das trägt dazu bei, dass nicht nur die Geschichte und der Textfluss an Dynamik gewinnen, sondern auch Lesemuffel dazu motiviert werden, zu einem Buch zu greifen.
Die Handlung selbst ist kurzweilig und nicht von allzu großer Tiefe. Vielmehr geht es hier um eine witzig-unterhaltsame Geschichte, die Kinder begeistern soll. Man trifft alte Bekannte aus dem ersten Band wieder. Damit sind nicht nur Ben und seine Freunde gemeint, sondern vor allem auch sein Onkel Hajo und dessen beide Söhne. Man braucht sicherlich nicht erwähnen, dass sie sich auch in diesem Band nicht mit ihrer Prahlerei zurückhalten und ordentlich auf den Putz hauen. Ben versucht das zu ignorieren und sich ganz auf sein Ziel zu konzentrieren: Der Sieg beim Turnier und somit die Teilnahme am Fußballcamp. Es folgen eine Reihe spannender Spiele, bei denen die Fußballgang prima dasteht. Am Ende geht es vielleicht nicht so aus, wie es sich die Leser gewünscht hätten, aber dafür realistisch. Außerdem haben Ben und seine Fußballgang etwas sehr Wichtiges gelernt: was es heißt, als Team zu spielen.

"Total verballert" ist ein toller zweiter Band der Reihe "Ich & die Fußballgang". Leser ab sieben Jahren werden hier kurzweilige und lustige Unterhaltung zum Thema Freunde und Fußball finden. Die Geschichte schreitet flott voran, beinhaltet so manche komische Szene und kann vor allem auch durch die eingebundenen Comics punkten. Ein tolles Buch und eine tolle Reihe, die vor allem auch sehr gut in diesen Sommer passen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: