Titanic

Antolin Quiz

24 Stunden bis zum Untergang
von Stephen Davies, Torben Kuhlmann (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. April 2018

Titanic

Die Titanic. Ein Schiff, das Geschichte schreiben sollte. Es galt als unsinkbar, war luxuriös ausgestattet und rief bereits bei seiner Jungfernfahrt die wohl bekannteste Katastrophe der Seefahrt hervor. Auch wenn das tragische Unglück in zahlreichen Filmen und Büchern aufgearbeitet wurde, wird es trotzdem nie langweilig. Denn immer wieder sind Kinder fasziniert von dem, was sich damals vor über 100 Jahren auf Hoher See zugetragen hat. Im Aladin Verlag ist nun ein neues Kinderbuch mit einer fesselnden Geschichte über den Untergang des Luxusliners erschienen: "Titanic. 24 Stunden bis zum Untergang".

Ein riesiges Schiff - ein riesiges Unglück

Jimmy ist zusammen mit seinem Bruder und seiner Mutter an Bord der Titanic. Sie sind auf dem Weg nach New York, wo ihr Vater und ein neues Leben auf sie warten. Jimmy ist Passagier der dritten Klasse und schleicht sich eines Nachts heimlich auf eine Party im Aufenthaltsraum der dritten Klasse. Dort lernt er Omar kennen, der aus dem Libanon stammt und in New York ebenfalls ein neues Leben beginnen möchte. Die zwei freunden sich an erkunden gemeinsam das Schiff. Dabei wagen sie nicht nur einen Ausflug in den Gymnastikraum der 1. Klasse, sondern auch in den Frachtraum, wo sie Drachenblut entdecken. Leider können sie nicht mehr herausfinden, worum es sich hierbei handelt, denn plötzlich rammt das Schiff einen Eisberg und beginnt zu sinken. Doch es gibt nur 20 Rettungsboote an Bord, die nicht einmal annähernd genug für die 2229 Passagiere sind. Und so nimmt ein schreckliches Unglück seinen Lauf…

Kurzweilig und spannend

Auch wenn wir Erwachsenen seit dem bekannten Hollywood-Film von 1997 das Thema vielleicht nicht mehr hören können, bleibt es aufgrund seiner Tragik und seines schrecklichen Ausmaßes ergreifend und erschütternd. Hören Kinder zum ersten Mal von dem luxuriösen Kreuzfahrtschiff, das auf so dramatische Weise gesunken ist, sind ihr Interesse und ihre Neugier geweckt. Sie wollen mehr erfahren, über das Schiff, das Unglück und natürlich auch die Menschen. Stephen Davies erzählt in seinem Kinderbuch "Titanic. 24 Stunden bis zum Untergang" eine spannende Geschichte über zwei Kinder, die an Bord des Luxusliners waren und die - so viel sei verraten - gerettet werden konnten. Um die Geschichte möglichst spannend und kurzweilig zu halten, konzentrierte sich der Autor dabei aber auf den letzten Tag vor dem Untergang. Eine gute Entscheidung, da Kinder so nicht durch langatmige, wenngleich sicherlich interessante Schilderungen überfordert werden. Stattdessen machen sie einen kurzen Rundgang über das Schiff und sind ab der zweiten Hälfte des Buchs mittendrin in der eigentlichen Katastrophe. Denn natürlich lassen sich die beiden Freunde nicht sofort in ein Rettungsboot verfrachten, sondern versuchen zuvor noch an verschiedenen Stellen zu helfen. Sei es durch Warnung der Reisenden oder auch durch die Befreiung einiger Haustiere. Und so wird es am Ende noch einmal richtig knapp, als das letzte Rettungsboot zu Wasser gelassen wird, aber noch so viele Menschen nach einem Platz verlangen. Auch Jimmy.
Damit ist das Buch noch nicht zu Ende. Nein, der Untergang wird beschreiben, wie das Schiff auseinanderbricht und es schließlich versinkt. Wie Menschen ins eisige Wasser stürzten oder verzweifelt versuchten, in eines der Rettungsboote zu gelangen. Sie erfahren, wie schrecklich es in jener Nacht gewesen sein muss. Angst, Schmerz, Verzweiflung und natürlich Trauer kommen im Buch sehr gut rüber. Dabei behält der Autor jedoch immer seine jungen Leser im Auge und beschreibt diese Szenen sehr altersgerecht. Das Buch endet übrigens mit einem tollen Anhang. Hierin werden historische Fakten, wichtige Personen, bestimmte Orte auf der Titanic und ihr letzten Stunden noch einmal kompakt zusammengefasst.
Ein Wort noch zu Torben Kuhlmanns Bildern, die im Buch zu finden sind. Mit ihrem schwarz-weißen Bleistiftstrich vermitteln sie einen authentischen Eindruck von der Ausstattung des Schiffs, seinem Untergang und den Menschen.

Der Untergang der Titanic war nicht nur schrecklich, hatte weitreichende Folgen für die Seeschifffahrt und wirkt bis heute nach. Das Drama fasziniert, erschüttert und beschäftigt nach wie vor Wissenschaftler und Forscher. Stephen Davies nimmt in seinem Kinderbuch "Titanic. 24 Stunden bis zum Untergang" junge LeserInnen mit an Bord des Luxusliners, lässt sie selbst einmal durch die Gänge und Räume wandern und am schrecklichen Ende dieses Schiffes teilhaben. Ein ergreifender und fesselnder Roman, den Kinder mit Spannung verschlingen werden.

Details

  • Originaltitel:
    Titanic
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2018
  • Umfang:
    127 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783848921034
  • Preis:
    11,92 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: