Wieso? Weshalb? Warum? Junior

Tiere bei uns

Antolin Quiz
von Patricia Mennen, Anne Ebert (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 29. September 2021

Tiere bei uns

Unsere Natur ist aufregend, spannend und sehr vielseitig. Mit großen Augen gehen die Kleinsten auf Entdeckungstour und freuen sich über die verschiedenen Tiere, die sie dabei sehen und beobachten. Je nach Lebensraum können das ganz unterschiedliche Vertreter sein. Die „Wieso? Weshalb? Warum? junior“-Reihe nimmt die Kleinsten mit auf eine tolle Naturwanderung und zeigt ihren unsere heimischen Tiere.

Die Vielfalt der heimischen Tiere

Eine Reise beginnt mit dem Verlassen der Wohnung und so führt auch das Buch gleich vor die Haustür und in den Garten. Hier können Kinder bereits viele Tiere beobachten, darunter Igel, Eidechsen und Vögel. Weiter geht es in den Stadtpark. Dieser mag zwar für uns Menschen angelegt sein, doch haben es sich hier viele Tiere gemütlich gemacht. An einem Teich oder Fluss kann man sogar noch viele weitere Bewohner beobachten Unsere Entdeckungstour führt während der Abenddämmerung in den Wald, wo der Fuchs aus seinem Bau kommt und Rehe sich im Schutze der Dunkelheit auf Nahrungssuche begeben.
Eine ganz andere Landschaft erwartet uns im Gebirge oder am Meer. Hoch oben in den Bergen, wo es sehr kalt werden kann, springen zwischen Steinen Steinböcke und Gämse herum, während die Murmeltiere dazwischen kaum zu sehen sind. Das Schreien der Möwen kann man von weitem über dem Meer hören. Manchmal findet man am Ufer angespülte Quallen oder kann sogar Robben beobachten.
Man sieht, unsere heimischen Tiere sind so vielfältig, wie die Lebensräume, die es gibt. Doch egal wo, immer ist es aufregend Tiere zu beobachten.

Wieso? Weshalb? Warum? junior Tiere bei uns

Erstes Sachwissen für die Kleinsten

Dieser „Wieso? Weshalb? Warum? junior“-Band präsentiert Kindern zwischen zwei und vier Jahren die Vielfalt unserer heimischen Tierwelt. Band nähert sich dieser schrittweise, wandert von Station zu Station und bietet damit einen guten Überblick. Der Rundgang beginnt mit den Orten, die Kinder am vertrautesten sind und die sie am häufigsten besuchen. Auch bei der Wahl der Tiere setzte man auf jene Vertreter, die bei den Kleinsten am beliebtesten sind und die man auch häufig sieht. So können sie vieles entdecken, was ihnen bekannt und vertraut ist. Gleichzeitig lernen sie erstes Sachwissen. Sie sehen die unterschiedlichen Gesichter der Natur und erfahren, welches Tier wohin gehört.
Die Texte von Patricia Mennen sind altersgerecht und kindgerecht formuliert. Mit einfachen Worten beschreibt sie die Umgebung und spricht Kinder auch schon einmal direkt an. Begleitet werden diese Texte von Anne Eberts liebevollen und naturgetreuen Illustrationen. Sie zeichnete schöne Landschaften und platzierte dort die Tiere hinein. Unterstützt wird jede Doppelseite, jedes Themengebiet von Klappen. Sie geben einen Blick hinter die Kulissen frei, zeigen uns, was unter der Wasseroberfläche passiert oder führen Szenen einfach fort. So wird das Vermittelte noch einmal visuell unterstrichen und Kinder eignen sich durch den Blick hinter die Kulissen das Wissen leichter an.

Wieso? Weshalb? Warum? junior Tiere bei uns

„Tiere bei uns“ lautet das Motto des 33. Bands der erfolgreichen Kindersachbuchreihe aus dem Ravensburger Verlag. Patricia Mennen und Anne Ebert laden Kinder zwischen zwei und vier Jahren zu einem aufregenden Spaziergang durch die heimische Natur ein und zeigen ihnen, welche Tiere sie auf diesem entdecken können.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: