Pelikansommer

Antolin Quiz
von Gillian McDunn
Rezension von Janett Cernohuby | 08. Juni 2020

Pelikansommer

Klein, hässlich, unscheinbar wirken Raupen auf den Betrachter. Doch wenn sie sich verpuppen, wenn sie sich in ihrem Kokon weiterentwickeln und nach einiger Zeit als Schmetterling hervorkommen, sind sie plötzlich ganz andere Wesen. Sie sind gewachsen, haben ihre Flügel entwickelt und sind nun bereit, in einen neuen Lebensabschnitt zu starten. Auch Kinder wachsen und entwickeln sich weiter. Nicht immer sieht man das an ihrem Äußeren, wie bei den Raupen. Aber man sieht es an ihrem Wesen, an dem selbstbewussten Blick. Von einem Mädchen, das dazulernt, sich weiterentwickelt und gestärkt hervortritt, erzählt auch Gillian McDunn in ihrem Kinderbuch „Pelikansommer“.

Ein unerwarteter Sommer

In diesem Sommer kommt alles ganz anders. Cat und ihr kleiner Bruder Küken sollen die Ferien bei einem Freund verbringen. Doch als der überstürzt zu seiner Familie nach Indien fliegt, müssen Cat und Küken kurzfristig zu ihren Großeltern, die sie noch nie getroffen haben. Idyllisch steht das Haus in dem kleinen Ort am atlantischen Ozean. Doch Cat fühlt sich hier nicht wohl. Ihre Großeltern sind völlig fremde Personen für sie. Wie soll sie sie nennen? Wie soll sie sich ihnen gegenüber verhalten? Können sich ihre Großeltern überhaupt um Küken kümmern, der sehr spezielle Bedürfnisse hat?
Während ihre Großmutter Lily die Kinder sehr offen empfängt, gibt sich Großvater Macon verschlossen und distanziert. Cat spürt, dass ein alter Konflikt noch immer die Stimmung herunterdrückt. Was ist damals vorgefallen? Warum hat ihre Mutter den Kontakt zu ihren Eltern abgebrochen? Nach und nach gelingt es Cat, eine Beziehung zu Macon aufzubauen. Gleichzeitig freundet sie sich auch mit einem Mädchen aus der Nachbarschaft an und entdeckt ihre Leidenschaft fürs Angeln. So wird aus einem verpatzen Sommer ein unerwartetes Ferienabenteuer, das Cats Leben völlig verändern soll.

Sommerlich warmherzige Kindergeschichte

Mit „Pelikansommer“ kommt eine sehr warmherzige und gefühlvolle Sommergeschichte zu Kindern. Es ist eine Familiengeschichte, in die man eintaucht und versinkt. Im Mittelpunkt stehen ein elfjähriges Mädchen, das in letzter Zeit viel hat mitmachen müssen. Ihr Vater ist an Krebs erkrankt und gestorben. Ihre Mutter arbeitet seither viel, um die Familie zu ernähren, aber auch um die noch offenen Krankenhausrechnungen zu bezahlen. Cat fühlt sich ebenfalls verantwortlich und kümmert sich um ihren Bruder. Dieser ist sehr speziell, feinfühlig und hat besondere Bedürfnisse. Darum schraubt das Mädchen ihre eigenen Bedürfnisse immer mehr zurück. Sie trifft sich nicht mit Freundinnen, auch wenn sie es gerne würde. Sie hat verlernt, eine unbeschwerte Kindheit zu genießen. Das berührt den Leser, stimmt traurig. Doch der vor uns liegende Sommer soll viele Möglichkeiten für Cat bringen, damit sie wieder unbeschwerter sein kann. Nach und nach lernt sie, die Verantwortung für ihren Bruder aus der Hand zu legen und an die Erwachsenen, ihre Großeltern, zurückzugeben. Das fällt ihr nicht immer leicht, doch durch die neu wachsende Freundschaft zu einem Mädchen aus der Nachbarschaft und der Entdeckung ihrer Leidenschaft für das Angeln, gelingt es ihr schließlich. Und während sich ihr kleiner Bruder der Großmutter zuwendet, findet Cat Zugang zu ihrem Großvater. Der präsentiert sich zunächst als sehr verschlossener, verschrobener Kauz. Doch tatsächlich sind es seine Schuldgefühle, die ihn zu verschlossen haben werden lassen. Seine Schuldgefühle Cats Mutter gegenüber, mit der er sich vor vielen Jahren zerstritten hat. In diesem Sommer bietet sich nun die Möglichkeit, neu anzufangen, alte Wunden zu verarzten und aufeinander zuzugehen. Es ist dieser Neuanfang, der einen besonderen Zauber über den Sommer legt. Der diesem Buch Warmherzigkeit und eine Brise Sommerfrische verleiht. So hat man während des Lesens immer wieder das Gefühl, selbst auf Gingerbread Island zu stehen, Cat und ihre Familie aus nächster Nähe zu beobachten und ein Teil von ihnen zu sein.

„Pelikansommer“ ist eine wunderbare Sommergeschichte mit herzerwärmenden Momenten und einem besonderen Ferienzauber. Wir begleiten ein elfjähriges Mädchen, wie es zu sich selbst zurückfindet, wie es seine Familie neu kennenlernt und den Grundstein für viele neue Chancen legt. Es ist ein Kinderroman der besonderen Art, zum Eintauchen und darin Versinken.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Caterpillar Summer
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2020
  • Umfang:
    336 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    11 Jahre
  • ISBN 13:
    9783737356749
  • Preis:
    15,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: