Sonne

Antolin Quiz
von Sam Usher
Rezension von Janett Cernohuby | 27. März 2018

Sonne

Neben den Eltern sind die Großeltern die wichtigsten Bezugspersonen von Kindern. Mit ihnen erleben die Kleinen große Abenteuer und unternehmen die spannendsten Ausflüge. Sam Usher überträgt dies in seine Bilderbücher und lässt einen rothaarigen Jungen mit seinem Opa ganz besondere Ausflüge unternehmen. Was sie bei Regen erleben, haben wir bereits erfahren. Nun steht die "Sonne" am Himmel und vor uns liegt ein strahlendes Kinderbuch, das verheißungsvoll wie ein Sommertag aussieht.

Eine Wanderung über Wiesen und durch Wüsten

Ein heißer Sommertag begrüßt den kleinen Jungen, dessen Bett noch immer vor einem großen Fenster in Opas Haus steht. Bei so einem strahlenden Sonnentag gibt es nichts besseres, als den Picknickkorb zu packen und ein Abenteuer in der Natur zu erleben. Und so gehen der kleine Junge und sein Großvater los, folgen einer Karte und lassen sich durch einen Kompass führen. Es geht vorbei an gelben Kornfeldern, über grüne Wiesen und durch heiße Wüsten. Hier und da rasten sie auf einer Bank, suchen mal ein malerisches, mal ein luftiges oder mal ein schattiges Plätzchen. Am Ende finden sie dann eine Höhle, in der sie ein besonderes Abenteuer erwartet.

Abenteuer warten überall

Das Gespann Opa und Enkel ist vielen nicht unbekannt, denn erst letzten Herbst zeigten sie uns, wie aufregend Regen sein kann. Nun sind sie also zurück und nehmen uns mit hinaus in die Sommerhitze. Mit Picknickkorb, Fotoapparat und Kompass ausgestattet, ziehen die beiden wieder los, auf der Suche nach einem Picknickplatz und Abenteuer. Opa ist der Steuermann, der Junge hält Ausschau.
Die beiden ziehen in den frühen Morgenstunden los. Der Tag hat gerade erst begonnen, man spürt noch die morgendliche Kühle. Doch schon bald steigt die Sonne immer höher und brennt vom Himmel herab. Davon schreibt Sam Usher aber nicht in seinem Text, sondern zeigt es mit seinen ausdrucksstarken Bildern. Er versteht es, Rot- und Gelbtöne so gezielt einzusetzen, dass man beim Betrachten die Sommerhitze selbst spüren kann. Dass man das Gefühl hat, neben Opa und Enkel zu gehen, selbst auf der Suche nach einem abenteuerlichen Picknickplatz. Wie schon im vorherigen Bilderbuch, verschwimmen auch hier die Grenzen zwischen Realität und Fantasie. Schon während der Wanderung werden Laubbäume zu Palmen, Büsche zu Kakteen. Bis sie am Ende den Eingang zu einer Höhle finden. Oder ist es der Übergang von der realen Welt zu einer phantastischen Welt? Sam Usher legt sich hier nicht so genau fest, sondern überlässt es der Fantasie des Betrachters. Wieder lädt er Kinder dazu ein, ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf zu lassen, um die Geschichte auf ihre Weise zu interpretieren. Dafür beschränkte er sich erneut nur auf sehr wenig Text. Kurze Sätze, wenige Worte erklären die Szenerien und geben Kindern somit den Raum, ihre eigenen Gedanken schweifen zu lassen. Und das tun sie - mit allergrößter Begeisterung. Sie lassen sich von der Handlung davonreißen, tauchen ein in das, was Sam Usher ihnen hier zeigt und fahren davon auf einem riesigen Segelschiff, beladen mit leckeren Schätzen, um sich dann am Abend wieder bei Opa in der Küche sitzend zu finden und Pläne für den nächsten Sonnentag auszuhecken.

Sam Usher hat mit seinem Bilderbuch "Sonne" einen weiteren Geniestreich geliefert. Das bekannte Opa-Enkel-Gespann nimmt uns einmal mehr mit hinaus in die Welt, zeigt uns, wie man mit offenen Augen und Einfallsreichtum nicht nur den perfekten Picknickplatz, sondern das großartigste Sommerabenteuer erleben kann. Es ist ein Bilderbuch, das Kinder anspricht und mit eindrucksvollen Bildern sowie wenigen Worten deren Fantasie beflügelt.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Sun
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2018
  • Umfang:
    40 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783219117523
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: