Sepia und das große Meer

Antolin Quiz
von Susanne Timbers
Rezension von Janett Cernohuby | 11. Juni 2019

Sepia und das große Meer

Bei der Farbe Sepia denkt man zunächst an einen braun-rötlichen Ton, der uns vor allem von alten Fotos vertraut vorkommt. Auf keinen Fall würden wir damit bunte Korallen und tiefes Meerblau assoziieren. Und doch geht es in Susanne Timbers Bilderbuch „Sepia und das große Meer“ genau darum: Um die bunte Welt unter Wasser.

Im Meer verloren gegangen

Das Tintenfischmädchen Sepia lebt in einem traumhaft bunten Korallenriff und spielt am liebsten Verstecken. Eines Tages versteckt sie sich so gut, dass niemand sie finden kann. Da reißt eine Meeresströmung Sepia mit sich und treibt sie hinaus ins weite Meer. Sepia möchte nach Hause und macht sich auf die Suche. Dabei trifft sie auf viele unterschiedliche Tiere. Einige sind freundlich, andere sind gefährlich. Doch von allen kann Sepia etwas Neues lernen und schließlich findet sie auch ihren Weg zurück nach Hause.

Sepia und das große Meer

Beeindruckende Reise durchs Meer

Susanne Timbers nimmt ihre Leserinnen und Lesern in „Sepia und das große Meer“ mit auf eine beeindruckende Reise. Dabei zeigt sie in Momentaufnahmen die Schönheit des Meeres, seine Größe und vor allem die Artenvielfalt. Das gelingt ihr nicht nur durch die Geschichte, sondern vor allem durch die beeindruckenden und atemberaubenden Bilder. Plakativ und realistisch gezeichnet,  zeigt Timbers darauf Meerestiere und ihre Reise durchs Meer. Hier und da wird das leuchtende Blau des Wassers von grünen Pflanzen durchzogen, die Fischen, Robben und Seesternen Schutz bieten. Doch schon hinter dem nächsten Felsengebilde lauert ein gefährlicher Hai, dessen spitze Zähne und böser Gesichtsausdruck nicht nur dem Betrachter Angst einflößen. Weiter geht die Reise auf dem Rücken eines Wales, bis wir am Ende wieder das bunte Korallenriff sehen. Dazwischen passiert unglaublich viel, was die Autorin in einer fesselnden und unterhaltsamen Geschichte verpackt. Das Tintenfischmädchen lernt einen Teil des Meeres in seiner gewaltigen Größe und Schönheit kennen. Sie muss Gefahren bestehen und hilft anderen Tieren. Und sie bekommt Hilfe, von einem unerwarteten Begleiter und den Riesen der Ozeane. Am Ende hat sie eine Reise gemacht, die ihren Horizont erweitert hat, ihr gezeigt hat, dass es für Probleme immer auch eine Lösung gibt und dass man manchmal einen kleinen Sicherheitsanker braucht.
Wer nach der Geschichte neugierig geworden ist, was Sepia für ein Tintenfisch ist und was sie alles kann, der findet im Anhang noch zwei Aufklappbare Seiten mit informativem Sachtext über Sepien.

Sepia und das große Meer

„Sepia und das große Meer“ ist die spannende Geschichte eines Tintenfischmädchens, das einen Eindruck von der Schönheit und Größe der Meere bekommt und diese Erfahrung mit uns Leserinnen und Lesern teilt. In faszinierenden und beeindruckenden Illustrationen zeigt uns Susanne Timbers eine  bunte Unterwasserwelt und baut darum ihre unterhaltsame Geschichte auf.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: