Schlaf gut, Bagger Ben!

Antolin Quiz
von Dörte Horn, Philipp Stampe (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 09. Dezember 2016

Schlaf gut, Bagger Ben!

Wenn der sich die Nacht herabsenkt, wird es für alle Kleinen Zeit zum Schlafengehen. Für die kleinen Kinder, für die kleinen Tiere und auch für die kleinen Bagger und Kipplaster von der Baustelle. "Schlaf gut, Bagger Ben!" erzählt eine Gute-Nacht-Geschichte davon, wenn auf der Baustelle die Motoren abgestellt werden und sich alle zur Ruhe begeben.

Während die großen Baufahrzeuge auf der Baustelle ihrer Arbeit nachgehen, sind der kleine Bagger Ben, Karla Kran, Rudi Radlader, Kiki Kipplaster und Willi Walze im Baustellen-Kindergarten. Hier haben die eifrigen Wühlmäuse heute einen besonderen Auftrag für die fünf. Eifrig werden Steine auf die Seite geräumt, Wege planiert, Sand aufgeschüttet, Rohre verlegt und Luftballone herbeigebracht. Was bauen die fünf Freunde nur hier?
Nach getaner Arbeit fahren sie müde und glücklich nach Hause. Sie können kaum noch ihre Augen offenhalten.

"Schlaf gut, Bagger Ben!" ist ein witziges Bilderbuch für Kinder ab drei Jahren. Es handelt von Baggern und Kränen, Kipplastern und Walzen, doch auf eine ganz andere Art, als wir es bisher kannten. Weder ist es ein erzählendes Sachbuch, noch eine Geschichte darüber, wie Baufahrzeuge einem Baumeister zur Hand gehen. Nein, es ist eine Geschichte aus einem eigenen kleinen Mikrokosmos, in dem Fahrzeuge die Protagonisten sind. Und so wie bei uns Menschen, haben auch sie Kinder, die tagsüber im Kindergarten großartige Abenteuer erleben.
Die Idee zum Plot ist witzig und toll. Sie ist für alle Kinder, die von Baggern und Baustellen fasziniert sind. Und sie ist für alle Eltern, die nirgendswo mehr Zeit verbringen, als vor Baustellen. Auch die Autorin zählt zu dieser Gruppe, da auch ihr Sohn von Baggern fasziniert war. So inspirierte er sie zu dieser tollen Geschichte, die von anderen nutzfahrzeugbegeisterten Kindern sofort angenommen wird. Gebannt verfolgen sie das Treiben im Kindergarten, staunen über das, was die kleinen Baufahrzeuge dort bauen und sagen ihnen natürlich am Ende gute Nacht. Das macht das Buch aber auch perfekt für das allabendliche Einschlafritual. Wenn die Eltern mit einer letzten Geschichte den Tag beenden. Mit diesem Buch können Kinder noch einmal etwas Großartiges auf Baustellen erleben, werden dann aber ruhig auf den Schlaf eingestimmt. Mit diesen letzten Eindrücken gleiten sie schnell ins Reich der Träume, wo sie dann vielleicht selbst mit Bagger oder Kran fahrend auf Baustellen arbeiten.
Ebenso herzig wie die Erzählung sind auch die Illustrationen gelungen. Man findet sich in einer riesigen Baustelle wieder, die von vielen Sandhügeln eingezäunt ist. Auch betrachten wir alles aus der Perspektive der Baufahrzeug-Kinder. Nur in weiter Ferne, am Horizont kann man erkennen, dass es auch fertiggebaute Stadtteile gibt. Plakative Szenen, kräftige Farben und toll gezeichnete Charaktere fangen den Blick der Kinder ein und erzählen ihnen das Abenteuer auf ihre Art.

Beides zusammen macht "Schlaf gut, Bagger Ben!" zu einem tollen Kinderbuch für kleine Geschichtenfreunde ab drei Jahren. Hier kommen kleine Bagger- und Baustellenfans so richtig auf ihre Kosten, können mitten durch eine Baustelle wandern und die großen Baumaschinen bei ihrer Arbeit begleiten. Nach getaner Arbeit gleiten sie dann ebenso wie ihre Helden, sanft in den Schlaf. Ein tolles Buch, eine tolle Geschichte mit Bildern, die jedem Kind gefallen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: