Schiffe falten

von Timo Schumacher
Rezension von Janett Cernohuby | 28. Februar 2016

Schiffe falten

Der Frühling steht in den Startlöchern und bald schon lockt uns das schöne Wetter wieder nach draußen in die Natur. Seen und kleine Bäche ziehen Kinder magisch an und so mancher Junge hat Freude daran, ein selbstgebasteltes Papierschiffchen dort fahren zu lassen. Der Verlag arsEdition hält für diese kleinen Abenteurer ein passendes Bastelset bereit: "Schiffe falten" von Timo Schumacher.

In einem bunten, quadratischen Umschlag kommt dieses Bastelset zu seinen Kapitänen. Es enthält 20 Papiervorlagen, aus denen drei verschiedene Modelle gefertigt werden können. Diese Modelle werden in der beiliegenden Bastelanleitung beschrieben. Wobei Bastelanleitung etwas übertrieben ist, Faltanleitung würde besser passen. Denn außer den Papiervorlagen, etwas Geschick und eben der Falttechnik benötigt man für die coolen Papierschiffe nichts weiter. Selbst die Schere, mit der man im letzten Modell das Blatt teilen soll, ist nicht zwingend nötig, da man das Papier auch vorsichtig reißen kann.
So kann man sich diesen Umschlag einfach schnappen und hinaus in die Natur gehen, um dort direkt am Bach oder See die Schiffe zu falten.

Und eigentlich sollte man dies auch wieder nicht tun. Tatsächlich empfiehlt es sich, zuerst ein paar Trockenübungen zu machen. Während Boot und Katamaran noch recht einfach zu falten sind, erweist sich das Kanu als kniffliger. Ob es allein am Modell liegt, an der kleinen Papiergröße oder doch an der nicht ganz so gut gelungenen Faltanleitung, ist schwer zu sagen. Sicher, es ist nicht leicht, Faltanleitungen aufzuschreiben. Diese funktionieren nur, wenn neben den Faltanweisungen auch aussagekräftige Bilder, auf denen man Bruchstellen, Falten und offene Seiten deutlich erkennen kann, abgedruckt werden. Diese findet man in der Bastelanleitung auf jeden Fall. Dennoch stellte sich der letzte Schritt beim Kanu als echte Herausforderung dar - die wir nach längerem Probieren doch noch gemeistert haben. Begeistert hat uns dieses dritte Modell weniger, aber das ist Geschmackssache. Unser Favorit - und auch das unserer Testleser zwischen drei und sechs Jahren - ist ganz klar der Katamaran. Er sieht viel schwerer aus als er ist und überzeugt auch durch seine Stabilität. Zum ersten Modell braucht man nicht viele Worte zu verlieren, denn hier handelt es sich um die klassische Faltvariante, die von den meisten beherrscht wird.
Was dieses Set besonders macht, sind definitiv seine wasserfesten Papiervorlagen. Bunte, witzige und originelle Designs lassen tolle Boote entstehen, die man nach der Fertigstellung nur zu gerne auf dem Wasser dahingleiten lässt. Da jedes Papier doppelt vorhanden ist, kann man die Modelle öfters fertigen.

"Schiffe falten" ist ein witziges Set, das neben 20 Papiervorlagen auch drei verschiedene Modelle zeigt. Es ist eine witzige Idee für ein Mitbring- oder Gastgeschenk. Ob man es die knapp acht Euro wirklich wert ist, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden. Auf jeden Fall bietet es kurzweiligen und bunten Faltspaß, an dessen Ende ein bunter Papier-Segelausflug steht.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2016
  • Umfang:
    20 Papiervorlagen
  • Typ:
    Sonstiges
  • Altersempfehlung:
    5 Jahre
  • ASIN:
    B015SN80IC
  • EAN:
    4014489110828
  • ISBN 13:
    4014489110828

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: