Robert

Robert fragt WARUM?

Antolin Quiz
von Tracey Corderoy, Tim Warnes (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 21. September 2017

Robert fragt WARUM?

Für ein kleines Kind ist die Welt voller Wunder. Irgendwann nach dem zweiten Lebensjahr beginnt es, seine Eltern regelrecht ein Loch in den Bauch zu fragen. Warum ist dies, warum ist das, warum ist jenes? Diese Fragen scheinen kein Ende zu nehmen, es gibt lediglich eine Pause, wenn das Kind schläft. Tracey Corderoy  und Tim Warnes greifen genau das in ihrem Bilderbuch "Robert fragt WARUM?" auf, das nun in einer Miniausgabe erschienen ist.

Warum? Warum? Warum? - Die Bandwurmfragen

Robert ist ein neugieriges kleines Nashorn. Mit offenen Augen geht es durch die Welt, erfreut sich an allem, hinterfragt aber auch alles. Warum krümelt Toast? Warum geht etwas kaputt, wenn es hinunterfällt? Warum sind Wurzeln lang? Warum…
Natürlich fragt Robert nicht nur, er testet auch gleichzeitig aus. Das sorgt natürlich für ordentliches Durcheinander. Seine Eltern beschließen mit ihm ins Museum zu gehen, damit er dort Antworten auf seine vielen Fragen findet.

Warum, warum, warum ist die Banane krumm?

Nein, diese Frage stellt Robert nicht, dafür gefühlte tausend andere. Ja, seinen Eltern geht es wie so vielen anderen Eltern auch. Ihnen wird ein Loch in den Bauch gefragt. Und wie auch andere Eltern versuchen sie, diese Fragen irgendwie zu beantworten. Mama schickt Robert zu Papa und der schickt ihn wieder zurück zu Mama. Kommt uns das bekannt vor? Irgendwie schon.
Tracey Corderoy erzählt wieder mit viel Witz und mit einem Augenzwinkern eine Geschichte aus dem ganz normalen Familienalltag. Viele Kinder werden dieses Buch lieben und sich darin - mehr oder weniger unbewusst - wiedererkennen. Auch sie möchten alles wissen und löchern ihre Eltern mit Warum-Fragen. Diese gehören zur Entwicklung jeden Kindes dazu. Sie wollen verstehen, warum die Welt ist wie sie ist, gleichzeitig aber auch versichert bekommen, dass sie morgen wieder ganz genauso sein wird. Kinder legen sich zudem ihre eigenen Erklärungen bereit und wollen diese nun von ihren Eltern bestätigt haben. Das kann diese bald schon viele Nerven kosten. Genauso wie Roberts Eltern. Auch sie sind recht verzweifelt über die vielen Fragen ihres Sohnes.
Das Spannende an diesem Buch ist aber seine Wirkung auf Kinder. Überraschenderweise verdrehen sie bald die Augen, wenn Robert zum x-ten Mal nach dem Warum fragt. Ja, offenbar sind auch für sie ständige Fragen anstrengend. Eine recht witzige Situation. Insgesamt begeistert sie das Buch. Sie hören gespannt zu, betrachten mit Neugier die Bilder und lachen über Roberts manchmal etwas komische Fragen.

"Robert fragt WARUM?" ist ein weiteres tolles und herziges Buch über das kleine Nashorn Robert. Auf unterhaltsame, humorvolle Weise wird Kindern ein Spiegel vorgehalten. Sie erfahren, dass Warum-Fragen völlig in Ordnung sind, aber auch, warum Mama und Papa manchmal etwas genervt davon sind. Das Bilderbuch begeistert, auch in seinem neuen Miniformat.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: