Regen

von Sam Usher
Rezension von Janett Cernohuby | 22. März 2017

Regen

Regen ist nichts, wovon man sich die Laune verderben lassen sollte. Im Gegenteil. Regen ist etwas Tolles, denn richtig angezogen kann man an einem Regentag die aufregendsten Abenteuer erleben. Davon erzählt Sam Usher in seinem Bilderbuch "Regen".

Schon am Morgen fallen dicke, schwere Regentropfen herab. Doch der kleine Junge, der am Fenster sitzt, ist deswegen keineswegs traurig. Im Gegenteil. Ihn zieht es hinaus. Denn Regen lässt Pfützen entstehen, durch die man springen kann. Man kann versuchen Regentropfen mit der Zunge zu fangen. Im Regen lässt es sich einfach großartig spielen. Doch Opa will noch nicht hinausgehen. Er möchte noch warten, bis der Regen aufhört. Und so warten sie, und warten, schreiben Briefe und stellen sich vor, was man alles für Abenteuer erleben könnte. Und dann hört der Regen endlich auf und eine aufregende Reise durch überflutete Straßen beginnt.

Regen schlägt uns allen aufs Gemüt, besonders dann, wenn der Himmel grau bleibt und ein Ende nicht abzusehen ist. Zumindest bei uns Erwachsenen ist das so. Kinder stehen dem positiver gegenüber. Sie lassen sich von Regen nicht abhalten, schlüpfen in ihre Regenkleidung und stürmen hinaus. Das würde auch der kleine Junge am liebsten tun. Anders jedoch sieht es bei seinem Großvater aus. Der möchte den Regen lieber abwarten. Und so sitzt der kleine Junge vor dem Fenster und schaut hinaus. Hinaus in den Regen, der Pfützen auf den Straßen hinterlässt, die immer größer werden. Mit jedem Regentropfen der herabfällt, fallen dem Jungen neue Ideen ein, was er draußen alles machen könnte. Er möchte auf eine Reise mit Seeungeheuern gehen. Er möchte mit einem Boot über die Kanäle der Stadt fahren. Während er so träumt, kommt plötzlich die Sonne heraus. Endlich kann er hinausgehen und seine großen Abenteuer erleben. Abenteuer in einer Stadt voller Gondeln, mit ihm als Kapitän und vorbei am bunten Karnevaltreiben.
Erzählt in der Ich-Form wird die Sehnsucht nach dem Spiel im Regen regelrecht spürbar. Sie steckt an und der Leser wartet genauso ungeduldig darauf, die Gummistiefel anzuziehen und hinauszugehen. Fantasie und Wirklichkeit verschmelzen zu einem bunten, farbenprächtigen Abenteuer. Einem Abenteuer, das die langen Stunden des Wartens vergessen lässt.
Die Geschichte ist mit wenigen Worten erzählt und lebt von den ausdrucksstarken Illustrationen. Manchmal großflächig, manchmal aus mehreren kleinen Szenen bestehend, fangen sie den Blick des Betrachters ein und zeigen ihm, wie viel Spaß ein Regentag macht. Die Bilder sind voller Stimmung, voller Sehnsucht und voller Details, die es zu entdecken gilt.

Wenn Regentropfen an das Fenster klopfen, sollte man diesen Gruß erwidern, seine Gummistiefel und Regenjacke anziehen und hinausstürmen. Denn dort warten aufregende und bunte Abenteuer darauf, entdeckt zu werden. Für alle, die in Regentagen nicht nur graue und trostlose Momente sehen, ist dieses Buch ein Kleinod, das zu betrachten und zu entdecken viel Lesefreude bereitet.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2017
  • Umfang:
    40 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783219117271
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: