Frag doch mal...die Maus!

Raus in den Wald!

Antolin Quiz

Ein Natur-Entdecker-Buch zum Mitmachen
von Petra Klose, Pe Grigo (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 23. September 2021

Raus in den Wald!

Spaziergänge durch den Wald sind zu jeder Jahreszeit sehr beliebt. Immer bietet er uns etwas zum Entdecken, zum Sammeln und zum Staunen. Die Maus lädt ihre kleinen Leser*innen zu einer aufregenden Entdeckungsreise durch den Wald ein und bringt dafür gleich das dazugehörige Natur-Entdecker-Buch zum Mitmachen mit.

Abenteuer Wald

Wir alle sind schon einmal durch ihn spaziert, haben Pilze gesucht und Tierspuren gefunden. Der Wald ist ein aufregender und besonderer Ort. Hier wachsen zahlreiche Bäume, zwischen denen Sträucher, Blumen, Kräuter und Pilze emporsprießen. Zahlreiche Tiere sind hier zuhause, verstecken sich aber gut vor unseren Augen. Der Wald ist Erholungs- und Ausflugsziel. Er ist Lebensraum, hat ein eigenes Klima und nimmt eine wichtige Rolle für unsere Welt ein. Alles das und viel mehr zeigt uns die Maus in diesem Waldbuch. Schritt für Schritt stellt sie ihn uns vor und hält dabei viele Anregungen bereit. Sie lädt uns zum genauen Hinschauen, zum Beobachten und auch zum Sammeln ein. Natürlich ist es ihr dabei wichtig, dass wir uns vorsichtig durch den Wald bewegen, keine Bäume oder Pflanzen zerstören und von den Früchten des Waldes nur so viele mitnehmen, wie wir wirklich für uns brauchen.

Frag doch mal ... die Maus?! Raus in den Wald

Abwechslungsreiche und verspielte Gestaltung

Wie schon gesagt, nähert sich die Maus dem Thema schrittweise. Dafür wurde das Buch in sechs große Kapitel gegliedert, die sich verschiedenen Schwerpunkten widmen. „Wunderbarer Wald“ bietet zunächst allgemein Informationen rund um den Wald und seine Pflanzen. Dann erst beginnt unsere Reise „Ganz weit oben“, wo wir uns mehr über die obere Schicht des Waldes, die Baumkronen, mit ihren vielfältigen Bewohnern erfahren. „Auf der Lichtung“ dagegen spielt sich wieder weiter unten auf der Wiese ab. An Stellen, wo keine Bäume wachsen, sondern bunte Blumen, zwischen denen Grillen zirpen und Eidechsen Sonnenbäder nehmen. Anschließend gehen wir tiefer in den Wald hinein und erfahren in „Rund ums Gebüsch“ mehr über Fuchs, Dachs, Wildschwein und andere Waldtiere, aber auch Pflanzen. Mitten im Wald gibt es kleine Wasserstellen, „Waldweiher“, die nicht nur vielen Tieren ein Zuhause bieten, sondern wo sich andere auch zum Trinken einfinden. Mittlerweile sind wir „Dicht am Boden“ angekommen und werfen hier einen Blick auf die kleinen Lebewesen, auf Moose, Farne und auch Pilze. Denn das ist es, was wir finden, wenn wir im Wald in die Hocke gehen.

Frag doch mal ... die Maus?! Raus in den Wald

All diese Kapitel vermitteln viel Wissenswertes und Spannendes. Doch hier liegt nicht nur ein reines Sachbuch vor, sondern ein Mitmachbuch und so finden sich innerhalb der Themen zahlreiche Anregungen für Waldspaziergänge. Sie geben den Kindern kleine und größere Aufgaben mit, wodurch diese viel bewusster und intensiver den Wald beobachten. Erst durch diese Beobachtung bleibt das Wissen, was hier vermittelt wird, auch wirklich hängen. Gleichzeitig wird daraus eine aufregende und spannende Entdeckungsreise durch einen großartigen Naturraum.

„Raus in den Wald“ lautet das Motto der Maus. In ihrem Rucksack finden sich neben Proviant, Becherlupe und Fernglas auch dieses Entdeckerbuch. Mit ihm bekommen Kinder viel Spannendes über den Wald erklärt und werden zu tollen Beobachtungen auf ihrem Waldspaziergang angeregt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: