Plock, der Regentropfen


Eine musikalische Wasserreise mit Spielen und Experimenten
von Matthias Meyer-Göllner, Waltraut Michaelis, Carola Sturm (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 19. Dezember 2019

Plock, der Regentropfen

Wie kommt eigentlich der Regen in die Wolken? Das ist eine ganz typische Kinderfrage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Denn um das zu erklären, muss man etwas ausholen und den Wasserkreislauf beschreiben. Und damit wird es richtig kompliziert. Aber keine Bange, Matthias Meyer-Göllner, Waltraut Michaelis und Carola Sturm haben ein wundervolles Kinderbuch herausgebracht, das auf spielerische, musikalische und experimentelle Weise genau davon erzählt.

Plock, der Regentropfen

Plock ist ein mutiges kleines Regentropfenkind, das zusammen mit seiner Familie und seinen Freunden hoch oben in den Wolken lebt. Dort hüpft er von Wolke zu Wolke und wartet darauf, endlich auf seine Reise zur Erde zu gehen. Dann ist es auch schon so weit und Plock macht sich zum Abflug bereit. Auf der Erde angekommen, trifft er einen Regenwurm, der ihm von seinem durch den Regen überfluteten Zuhause erzählt. Plock erfährt aber auch, dass der Regen den Durst von Blumen, Bäume und Sträucher stillt. Plock selbst landet in einem Bachbett, wo er eine turbulente Achterbahnfahrt erlebt, bis ihn die Sonnenstrahlen einfangen und wieder zum Himmel hinauftragen. Wo dann irgendwann seine nächste Reise zur Erde beginnt.

Plock, der Regentropfen

Eine musikalische Entdeckungsreise des Wasserkreislaufs

Die Geschichte von Plock und seinem Ausflug zur Erde ist nur ein Teil dieses Kinderbuchs. Denn tatsächlich gliedert es sich in vier große Themenblöcke: die Geschichte von Plock, Basteln, Wissen/Experimente und Lieder & Spiele.
Das Buch spricht Kinder auf ganz verschiedene Weisen an und vermittelt ihnen ebenso vielschichtig das komplexe Thema Wasserkreislauf. Schließlich eignen sich Kinder auch auf ganz unterschiedliche Art Wissen an. Matthias Meyer-Göllner vereint in diesem Buch Geschichte, Musik, Spiel und Bewegung miteinander, um so ein komplexes Thema zu vermitteln. In seiner Geschichte erfahren nicht etwa Kinder bei einem Ausflug oder Kindergarten-/Schulprojekt, wie der Wasserkreislauf funktioniert, sondern sie erleben es durch das Wasser selbst. Dieses tritt durch die Personifizierung von Regentropfen in Erscheinung, allen voran dem Regentropfenkind Plock. So können Kinder auf wunderbar fantasievolle Weise aus quasi erster Hand erfahren, wie der Regen zu Boden fällt, in der Erde versickert, in Flüssen landet und später durch die Sonne wieder in den Himmel aufsteigt. Natürlich wird diese Geschichte, wie auch der restliche Teil des Buches, von farbigen Illustrationen begleitet. Diese verdeutlichen den Inhalt ebenfallsauf spielerische und kindgerechte Weise.
Mit der Geschichte alleine ist es aber noch lange nicht getan, denn diese geht über in einen musikalischen Teil und Wissensteil. Hier können sich Kinder auf vielseitige Art ein Bild des Naturphänomens machen. Sie können Regenmacher basteln und zu Liedern erklingen lassen. Sie können spannende Wasserexperimente durchführen und Zusammenhänge verstehen. Und sie können sogar ein Musical zum Thema in Kindergarten und Grundschule inszenieren. Denn dafür eignen sich sowohl die Geschichte von Plock, als auch die Lieder ganz wunderbar. Die beiliegende CD ist hierfür eine passende Ergänzung, bereichert aber auch das Buch in seinem Ganzen. Dort findet man Geschichte und Lieder eingesprochen bzw. -gesungen. Für eine mögliche Musicalaufführung gibt es sogar neun Instrumentalversionen der Lieder zum selbersingen.

Plock, der Regentropfen

„Plock, der Regentropfen“ ist ein fantastisches Kinderbuch, das auf spielerische Weise Kindern das Naturphänomen Wasserkreislauf erklärt. In Form des kleinen Regentropfens können sie diesen hautnah miterleben, erfahren quasi aus erster Hand, wie genau alles abläuft. Die Geschichte wird begleitet von modernen, tollen Kinderliedern, mit denen Kinder sogar ein eigenes Musical aufführen können. Zusätzliche Experimente und Bastelideen zum Thema machen nicht nur Spaß, sie helfen dabei, das Thema auch spielerisch zu begreifen. So hat sich Matthias Meyer-Göllner einer komplexen Thematik angenommen und sie auf großartige und kindgerechte Weise umgesetzt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: