Onkel Florians fliegender Flohmarkt


Ein kreatives Mitmach-Buch!
von Paul Maar
Rezension von Janett Cernohuby | 04. August 2017

Onkel Florians fliegender Flohmarkt

Flohmärkte sind nicht einfach nur Trödelmärkte, auf denen man alte, gebrauchte Sachen kaufen kann. Nein, Flohmärkte sind eine Sammlung von Seltenheiten, Kuriositäten und Sammlerstücken. Auf einen besonderen Flohmarkt trifft man bei Paul Maar. Der erfolgreiche Kinderbuchautor hat in den 1970iger Jahren ein ganz besonderes Kinderbuch geschrieben, das ein buntes Sammelsurium unterschiedlichster Beiträge ist. Nun erscheint es mit Zusatzmaterial in einer neuen Ausgabe. Die Rede ist von "Onkel Florians fliegender Flohmarkt".

Von wegen Langeweile

Dank Onkel Florian vergeht für Paul und Lena die Zeit wie im Flug. Das liegt vor allem an seinem fliegenden Flohmarkt, einer kleinen Propellermaschine. Sie beherbergt ganz Erstaunliches. Tolle Märchen, fantastische Weltraumgeschichten, lustige Gedichte - die sich manchmal auch erst auf den zweiten Blick reimen - Abzählreime, Bildergeschichten, Kopfstehbilder, Suchbilder, Buchstabenrätsel und noch so manches mehr. Alles das tanzt bunt durcheinander, eben genauso wie auf einem Flohmarkt. Da weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Zum Glück gibt es Paul und Lena, die uns bei der Hand nehmen und durch das Buch führen.

Ein buntes Sammelsurium

So lädt der fliegende Flohmarkt, das kreative Mitmachbuch von Paul Maar, nicht nur die beiden Kinder im Buch ein, mit Wörtern zu spielen, Geschichten weiter zu erzählen, Bilder zu vervollständigen und auf manch andere Art kreativ zu werden, sondern alle Kinder, die dieses Buch zur Hand nehmen. Es ist ganz sicher keine langweilige Lektüre, sondern ein kunterbuntes Sammelsurium an unterschiedlichen mal mehr, mal weniger literarischen Werken - bunt gemischt, selbst wenn seine Illustrationen nur schwarzweiß sind.
Einmal angefangen, einmal seine Nase hineingesteckt und mal eben durch das Buch geblättert, hält es seinen Leser auch schon gefangen. Witzige Comic-Strips erzählen von bisweilen bösen Scherzen, gleich daneben stehen witzige Rätsel, die zum Knobeln einladen. Detektivgeschichten strengen unsere grauen Zellen an und lustige Schreibmaschinenbilder wecken den Wunsch, sich ebenfalls an dieser Kunst zu probieren. Falls man keine Schreibmaschine hat, eignet sich natürlich auch ein Computer.
Paul Maar spielt in seinem Buch mit Buchstaben und Worten. Er erfindet Begriffe, schafft neue Wortkreationen und erzählt schräge, liebevolle und spannende Geschichten. Das Buch ist zeitlos, funktioniert heute noch genauso gut, wie vor 40 Jahren. Es unterhält und es bringt seine Leser auf neue, kreative Ideen. Man kann es geradlinig von vorne nach hinten lesen oder ungezwungen kreuz und quer. Je nachdem, wie einem der Sinn steht. Weder Onkel Florian, noch Paul Maar geben hier irgendwelche Regeln vor. Wichtig ist nur, dass man Spaß hat, kreativ wird und sich auf die ideenreichen, witzigen Beiträge einlässt.

"Onkel Florians fliegender Flohmarkt" macht seinem Namen alle Ehre. Das Buch ist genauso bunt gemischt, herrlich abwechslungsreich und vielseitig, wie ein üppig ausgestatteter Flohmarkttisch. Hier findet man alles, was das Leseherz begehrt: kurze Geschichten, pfiffige Rätsel, witzige Comic-Strips, tolle Ideen zum Kreativwerden, und viel zum Nachdenken und Mitraten. Wem mit diesem Buch trotzdem noch langweilig wird, der macht eindeutig etwas falsch.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    07/2017
  • Umfang:
    272 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783789108518
  • Preis:
    14,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: