Mr. Pinguin

Mr. Pinguin und der verlorene Schatz

Antolin Quiz
von Alex T. Smith
Rezension von Janett Cernohuby | 21. September 2018

Mr. Pinguin und der verlorene Schatz

Spannende Abenteuer zu erleben, knifflige Detektivfälle zu lösen - berühmte Helden wie Indiana Jones oder die drei ??? haben sich diesen Traum erfüllt und sind zu großem Ruhm gelangt. Nun gibt es einen neuen Anwärter, der sowohl Detektiv als auch Held werden möchte: Mister Pinguin. Sein erstes Abenteuer lässt auch nicht lange auf sich warten, sondern wird mit einem lauten Telefonklingeln angekündigt.

Die Jagd nach dem verlorenen Schatz

Kleiner Schnabel, schwarz-weißes Gefieder watschelnder Gang, ausgestattet mit einem von einem Pfeil durchbohrten Hut auf dem Kopf und einem Fischstäbchensandwich in seiner Umhängetasche - so präsentiert sich der neue Abenteurer Mister Pinguin der Welt. An seiner Seite sein treuer Gefährte Colin: eine kleine Spinne mit überraschenden Kräften.
Mister Pinguin sitzt also in seinem Büro und wartet. Er wartet auf den ersten Fall, bei dem er nicht nur sein Können unter Beweis stellen kann, sondern auch endlich seine Rechnungen bezahlen. Dieser Fall lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Kriemhilde Knochen, die Leiterin des Museums exklusiver Seltsamkeiten ist verzweifelt. Einer ihrer Ahnen hat irgendwo auf dem Museumsgelände einen legendären Schatz vergraben. Doch alle ihre Bemühungen diesen zu finden, waren bisher umsonst. Nun hofft sie auf die Unterstützung des großen Mister Pinguin. Der lässt sich auch nicht lange bitten, sondern begibt sich sofort ins Museum. Dort warten nicht nur ein unterirdischer Dschungel und gefährliche Alligatoren auf ihn, sondern auch ein gerissener, heimtückischer Plan…

Turbulent-lustiges Abenteuer im Stil von Indiana Jones

Mister Pinguin ist der Indiana Jones des Tierreichs. So lässt sich das Kinderbuch von Alex T. Smith wohl am treffendsten beschreiben. Lustig, witzig, turbulent und vor allem sehr kurzweilig, präsentiert der Autor den Auftakt zu einer neuen Abenteuerreihe. Sein Held: ein Pinguin. Niedlich, klein, rundlich und mit einem Hut auf dem Kopf, der von einem Pfeil durchbohrt ist. Welches Kind kann hier widerstehen? Wessen Neugier wird bei diesem Cover und Klappentext nicht geweckt?
Die Geschichte selbst ist sehr einfach gestrickt. In einer fiktiven Stadt, in der alle möglichen Tiere menschenähnlich leben, steht ein altes Museum, dessen Besitzerin ganz verzweifelt ist. Sie möchte den legendären Schatz ihres Vorfahren finden, ist aber in eine Sackgasse geraten. Nun muss ein Abenteurer und Detektiv her. Glücklicherweise hat gerade ein solcher seine Kanzlei eröffnet und so nimmt ein sehr unterhaltsames Abenteuer seinen Anfang.
Der Autor füttert seine Leser mit Unterhaltung, mit Spaß und mit Abenteuer. Das Ende ist sehr überraschend, was dem Buch zusätzlich an Spannung bringt. Die Geschichte hat Charme und Charakter, ja, aber wer nach Atmosphäre, malerischen Beschreibungen und Schilderungen sucht, ist hier falsch. Darum ging es dem Autor nicht. Er will von Abenteuern erzählen, gute Laune vermittelt und mit einer aberwitzigen Handlung Kinder zum Lesen begeistern. Das gelingt ihm großartig. Die Geschichte schreitet rasch voran und einmal angefangen folgen die Ereignisse Schlag auf Schlag. Die jungen Leser wollen unbedingt wissen, wie es weitergeht und fiebern regelrecht mit.
Neben der Geschichte selbst überzeugt auch das Layout. Mit UV-Lackierung auf dem Cover, präsentieren sich die Innenseiten in zweifarbigem Ton. Zahlreiche Illustrationen lockern den Textfluss auf und nehmen dabei auch gerne mal eine ganze Seite ein. Zudem ist die Schrift sehr groß, wodurch Erstleser zum selberlesen motiviert werden.

„Mr. Pinguin und der verlorene Schatz“ ist nicht nur eine spannende, turbulente und witzige Abenteuergeschichte, es ist auch ein toller Auftakt zu einer vielversprechenden Kinderbuchreihe. Es ist Lesefutter, keine Frage, aber das Buch begeistert Kinder, vor allem wenn sie eher zu den Gelegenheitslesern zählen. Das kurzweilige Abenteuer mit den zahlreichen Illustrationen macht wirklich allen großen Spaß.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Mr. Penguin and the Lost Treasure
  • Serie:
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2018
  • Umfang:
    208 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783401604503
  • Preis:
    14,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: