• Home
  • Kinder
  • Mia Miau - Die Tangosängerin / La cantante de tango

Mia Miau - Die Tangosängerin / La cantante de tango

von Andrea Schormair, Amrei Fiedler (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 02. Juli 2016

Mia Miau - Die Tangosängerin / La cantante de tango

Feurig und leidenschaftlich aber auch zärtlich und gefühlvoll, das verbindet man mit dem Tango. Seine Heimat ist das bunte und lebendige Argentinien. Genau dorthin entführt das zweisprachige Kinderbuch "Mia Miau - Die Tangosängerin / La cantante de tango" seine jungen Leser.

Mia Miau ist eine Katze und lebt in der bunten Stadt Buenos Aires. Tagsüber arbeitet sie in einem Blumenladen, doch sobald diese Arbeit vorbei ist, wird sie zur Sängerin. Mit ihrer glockenhellen Stimme singt sie wunderschöne Tangolieder und wird dabei von ihrer Freundin, der Zikade Annabella, begleitet. Genau wie die Musik liebt Mia Miau auch den leidenschaftlichen Tanz. Doch eines Tages macht sich eine Sehnsucht in ihrem Herzen breit. Sie sehnt sich nach jemanden, mit dem sie zusammen singen und - noch mehr - tanzen kann. Der Mond am Nachthimmel hört ihren Wunsch und schickt ihr ein kleines, silbernes Geschenk.

Andrea Schormair präsentiert mit ihrem gefühlvollen Bilderbuch "Mia Miau" ein wunderbares Debüt, das von Silvia Masa übersetzt wurde. Diese Geschichte entführt uns in die Katzenwelt von Argentinien. Dort treffen wir auf eine lebendige Atmosphäre zwischen Nostalgie und Avantgarde. Wir tauchen ein in das farbenprächtige Straßenbild von Buenos Aires, mit seinem lateinamerikanischen Temperament und seiner bunten Vielfalt. Damit werden die Herzen der jungen Leser sofort erobert. Ebenso mit einer Geschichte voller Sehnsucht und Romantik, voller Musik und Poesie. Katze Mia fühlt sich, nachdem ihre Freundin geheiratet hat, einsam. Sie wünscht sich ebenfalls einen Partner, mit dem sie ihre Liebe und Leidenschaft für Musik und Tanz teilen kann. Ihr sehnsuchtsvoller Blick wandert hinauf in den Nachthimmel, wo der Mond seit jeher den Wünschen der Erdbewohner lauscht. Auch Mias Wunsch vernimmt er und schickt ihr das, wonach sie sich sehnt.
Musik, Rhythmus und Lebensfreude sind nicht nur zwischen den Zeilen der Geschichte oder in den Illustrationen von Amrei Fiedler anzutreffen, sondern auch in dem von Silvina Masa eigens für das Buch geschriebenen Lied. Es transportiert das Lebensgefühl genauso zum Leser, wie das Kinderbuch in seiner Gesamtheit.
Wie schon erwähnt überzeugen auch die Illustrationen zur Geschichte. Amrei Fiedler setzt stilisierte Linien, Blumen und Ranken ein, wie sie für den Filetado-Zeichenstil so typisch sind. Viele Details schmücken die Szenen aus, verleihen ihnen Stimmung und Atmosphäre. Man liest nicht nur eine gefühlvolle Geschichte, hört ein lebensfrohes Lied, sondern betrachtet auch leidenschaftliche Illustrationen.
Das Kinderbuch will vor allem Leser aus bilingualen Familien erreichen und wurde somit in Deutsch-Spanisch gedruckt. Auch für den Spanischunterricht ab der 7. Klasse eignet es sich sehr gut. Neben dem deutschen Textteil ist immer auch der spanische abgedruckt. Am Ende des Buches gibt es ein umfangreiches Glossar, das Sachinformationen über Argentinien, seine Landschaft, die Leute und vieles mehr enthält.

"Mia Miau - Die Tangosängerin / La cantante de tango" ist ein bilinguales Kinderbuch zum Vorlesen und Selberlesen. Gefühlvoll und zärtlich erzählt die Autorin eine Geschichte über Musik, Tanz und argentinisches Lebensgefühl. Die atmosphärische Handlung zieht Leser in ihren Bann und lässt auch sie sehnsuchtsvoll zum Mond hinaufblicken.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration: