• Home
  • Kinder
  • Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama und andere Katastrophen

Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama und andere Katastrophen

von Catherine Wilkins
Rezension von Janett Cernohuby | 16. November 2015

Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama und andere Katastrophen

Mode, Jungs und die große Liebe sind zwar sehr oft Themen in Jugendbüchern für Mädchen, jedoch sprechen diese nicht jeden gleichermaßen an. Manche Leserinnen haben es gerne etwas natürlicher, bodenständiger oder rebellischer. Bitte sehr, das können sie in Catherine Wilkins Buch "Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama" haben.

Jessica ist total aus dem Häuschen - nein, sie ist es nicht, sondern ihre beste Freundin. Aber sie ist auch etwas aufgeregt, also doch wieder aus dem Häuschen…
Also, Jessicas Schule plant die Aufführung eines Musicals. Sie selbst will zwar nicht als Schauspielerin in eine der Rollen schlüpfen, jedoch darf sie das Bühnenbild gestalten. Jessica sprüht nicht nur vor neuen Comic-Ideen, sie ist auch sonst künstlerisch sehr begabt. Und für die Aufführung des "Zauberers von Oz" eine Kulisse zu gestalten, ist schon etwas ganz besonderes. Nicht besonders sind jedoch die anderen Mädchen, die an diesem Projekt beteiligt sind. Nicht nur ihre Erzfreindin (eine Wortschöpfung von Jessica persönlich) Amelia soll dabei helfen, sondern auch die schreckliche Harriet. Letztere drängt sich dabei so sehr in den Mittelpunkt, dass Jessica sogar bereit ist, sich mit Amelia gegen Harriet zu verbünden.
Doch das ist nicht die einzige Katastrophe, die auf das junge Mädchen wartet. Jessicas beste Freundin spielt im Stück die Hauptrolle und führt sich mittlerweile schlimmer auf, als jede Hollywood-Diva. Auch zuhause läuft nicht alles glatt und ihr sonst eher überlegter Vater beschließt mit einem Mal, unter die Umweltschützer zu gehen und aus Protest gegen ein Bauprojekt wochenlang in einem Baumhaus auszuharren.
Kann es eigentlich noch schlimmer kommen?

"Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama…" ist mittlerweile das dritte Buch über Jessica und ihre beste Freundin Natalie. Diese herrlich amüsante, rasante und chaotische Geschichte steht ganz im Zeichen von Zeichnen - logisch - und Musik. Einem Schulmusical, um genau zu sein. Klar, dass die gesamte Schule angesichts dieses Ereignisses Kopf steht. Während die einen proben und immer mehr Starallüren entwickeln, ist Jessica mit einer kleinen Gruppe anderer Mädchen für das Bühnenbild verantwortlich. Diese Aufgabe wird ihr doppelt erschwert, als nicht nur Amelia sondern auch Harriet hinzukommen. Zwei Personen, die Jessica aufs Blut nicht leiden kann, wobei sie sich mit Amelia noch einigermaßen abfinden kann. Was dann jedoch passiert, hätte wohl niemand gedacht. Nicht nur, dass Jessica im Laufe der Handlung das Kriegsbeil mit Natalie begräbt, sie ziehen auch gemeinsam in den Kampf gegen Harriet. Das ist jedoch kein Zickenterror, bei dem gekratzt, gefaucht und an den Haaren gezogen wird. Nein, die Sticheleien und Stänkereien bewegen sich auf einer anderen Ebene. Da bleibt dem Leser manchmal vor lauter Empörung die Sprache weg vor, etwas später lächelt er aber wieder schadenfroh über neue Ereignisse.
Auch sonst hält man hier eine turbulente Geschichte in den Händen, die zwar eine geradlinige Handlung aufweist, jedoch immer mal wieder zu kleinen Nebenschauplätzen führt. Dabei handelt es sich um Ereignisse rund um Jessicas Familie, die auch nicht ohne ist. Über Langeweile und mangelnde Lacher werden sich die Leser dieses Buches ganz gewiss nicht beschweren.
Wenngleich hier der dritte Band über Jessica vorliegt, können sich auch Neueinsteiger mühelos hineinlesen und die Handlung mit der gleichen Begeisterung verfolgen, wie jene, die auch die Vorgänger gelesen haben.

Kurz gefasst legt Catherine Wilkins mit dem Jungmädchenbuch "Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama…" eine weitere unterhaltsame, kurzweilige und witzige Geschichte für Mädchen ab zehn Jahren vor. In dieser dürfen die Leserinnen einen Blick hinter die Kulissen der Vorbereitung eines Schulmusicals werfen. Tatsächlich sind sie sogar hautnah dabei, wenn eben jene Kulissen gerade gestaltet werden. Ein tolles Buch, das wir allen Mädchen sehr empfehlen können, die einmal nicht nur über Mode und Jungs lesen möchten.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2015
  • Umfang:
    183
  • Typ:
    Taschenbuch
  • Altersempfehlung:
    10 Jahre
  • ISBN 13:
    9783845810249
  • Preis:
    9,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:

Könnte Ihnen auch gefallen: