DUDEN Leseprofi

Mein dickes Buch zum Lesenlernen

Antolin Quiz

In 4 Stufen zum Leseerfolg
von Luise Holthausen, Hanneliese Schulze, Jutta Wilke, Alexandra Fischer-Hunold
Rezension von Janett Cernohuby | 11. September 2018

Mein dickes Buch zum Lesenlernen

Endlich ist man ein Schulkind und lernt Lesen und Schreiben. Doch schnell wird man merken, dass Lesenlernen mit viel Übung verbunden ist. Gerade für Schulanfänger ist es aber schwer, geeigneten Lesestoff außerhalb des Schulbuchs zu finden. Denn bevor man sich an die ersten Bücher heranwagen kann, muss man erst einmal alle Buchstaben lernen. Die Reihe DUDEN Leseprofi hat dies erkannt und holt Leseanfängeer hier schon früher ab. Dafür wurde ein besonderes Erstlesebuch herausgebracht: „Mein dickes Buch zum Lesenlernen“.

Stufe 1: Wir lesen zusammen

Es dauert schon eine Weile, bis Kinder genügend Buchstaben gelernt haben, um tatsächlich in Erstlesebüchern mitlesen zu können. Nicht so hier. Denn die erste Geschichte wurde speziell für sie geschrieben und baut auf dem Prinzip des gemeinsamen Lesens auf. Den größten Teil lesen die Eltern, vereinzelte Worte die jungen Schulanfänger. Diese Worte sind kurz und bestehen aus wenigen Buchstaben. Es sind einfach Worte, wie sie anfangs auch im Unterricht geübt werden: Mama, Papa, Tisch, Baum, Sonne. So werden Kinder spielerisch und langsam an Bücher herangeführt. Sie lernen, den ersten Text außerhalb des Schulunterrichts mitzulesen und werden dadurch motiviert. Nach und nach werden sie sicherlich auch weitere Worte dieser Geschichte lesen, denn natürlich ist der ganze Text in Fibelschrift gedruckt.
Die dazugehörige Geschichte ist superlustig: Anna ist ein besonders starkes Mädchen, kann Schränke und Autos mühelos heben und rettet sogar einen Elefanten im Zoo.

Stufe 2: Wir lesen in Großbuchstaben

Die zweite Geschichte ist komplett in Großbuchstaben verfasst. Auch hier will man es den jungen Erstlesern erleichtern, die Buchstaben zu erkennen und zusammenzufügen. Nicht allen Kindern fällt es sofort leicht, große und kleine Buchstaben direkt aufeinander zu lernen. In dieser Geschichte werden die Großbuchstaben gefestigt, so dass es anschließend leichter fällt, auch die kleinen Buchstaben zu erfassen.
Die Geschichte selbst erzählt von den Geschwistern Klara und Paul, deren Eltern zum ersten Mal abends ausgehen und sie alleine lassen. Ein spannendes Abenteuer, denn plötzlich erscheinen vertraute Geräusche lauter und unheimlicher.
Der Text dieser Geschichte ist schon umfangreicher, die Handlung länger. Dennoch überfordert sie Erstleser nicht, sondern motiviert sie mit ersten Leseerfolgen.

Stufe 3: Silbenmethode

Nun wird es wild - denn draußen tobt ein fürchterliches Gewitter. Plötzlich fällt der Strom aus und Papa und Finn sitzen im Dunkeln. Kein Fernseher läuft mehr, keine Lampe brennt. Kein Problem, findet Papa und holt die Kerzen hervor. Mit den Worten „Willkommen in der Steinzeit“ beginnt ein abenteuerlicher Abend für die beiden.
Diese Geschichte ist nun in Groß- und Kleinbuchstaben verfasst. Als Hilfestellung für das Lesen wurden die Silben farblich hervorgehoben. So fällt es Kindern leichter, ein silbengenaues Wortverständnis zu entwickeln und den Text zu lesen.

Stufe 4: Lesekompetenz festigen

Unsere Leseanfänger haben es geschafft. Sie kennen alle Buchstaben und können sie zu Worten, zu Sätzen, zu Geschichten zusammenfügen. Nun möchten sie natürlich die spannende Welt der Bücher erkunden. Diese letzte Geschichte über Nick und Lotta, die gemeinsam ihre Ängste überwinden und dabei zu guten Freunden werden, hilft ihnen, ihre Lesekompetenz zu stärken. Eine längere Geschichte, die natürlich weiterhin auf einfachen Sätzen aufbaut, zeigt, wie gut sie bereits lesen können und wie viel Spaß lesen machen kann.

Diese vier Geschichten bauen aufeinander auf und begleiten Erstklässler wunderbar durch ihr erstes Schuljahr. Mittels großer Schrift, zusätzlichen Hilfestellungen, hohem Bildanteil und natürlich unterhaltsamen Geschichten sowie sympathischen Charakteren mit Identifikationswert zeigt das Buch ihnen, wie toll und spannen die Welt des Lesens sein kann. Nicht immer einfach, aber mit der richtigen Motivation und Begeisterung kann man auch das wunderbar meistern. Dieses Erstlesebuch ist ein tolles Geschenk für den Schulanfang und absolut empfehlenswert.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: