Megawissen Natur

Antolin Quiz
von Dorling Kindersley (Hrsg.)
Rezension von Janett Cernohuby | 08. November 2018

Megawissen Natur

Manchmal klingen Buchtitel sehr schlagkräftig, wollen den potentiellen Leser locken, zum Werk zu greifen. Eine aufwändige Covergestaltung trägt ihren Teil dazu bei. Manchmal ist es auch gar nicht verkehrt, diesen Einladungen zu folgen. Etwa dem Leguan, der uns durch die Lochstanzung des Umschlags „Megawissen Natur“ hindurch einzuladen scheint, auf eine Reise durch die Tierwelt zu gehen. Wir sind dieser Einladung gefolgt - und wurden nicht enttäuscht.

Megawissen Natur

Mega ist ein sehr treffendes Wort, um dieses Buch zu beschreiben. Denn an ihm ist einfach alles großartig -  mega eben. Das hier enthaltene Sachwissen, die Gestaltung, die Fülle an Informationen und vor allem die Fotos. Sie springen einem zuerst ins Auge und so werden Kinder zunächst das Buch durchblättern und intensiv die unglaublichen, großformatigen Fotos ansehen. Fotos die aufgrund ihrer Detailtiefe faszinieren. Doch anders als Kinder wollen wir uns dem Buch systematisch nähern, denn es hat auch einen systematischen Aufbau. Zuerst erklärt es die Grundlagen des Lebens. Aufbau, Vermehrung, Evolution und Systematik werden hier kind- und altersgerecht beschrieben. An dieses Kapitel schließen sich die weiteren Themen an, in denen es nicht nur um Tiere geht, sondern auch um Mikroorganismen, Pilze und Pflanzen. Die Tierwelt wird selbstverständliche in die einzelnen Klassen Wirbeltiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere aufgeteilt. Das Buch endet schließlich mit einem Blick auf die Lebensräume unserer Welt.
Natürlich können nicht alle Tiere vorgestellt werden und so besitzt jedes Kapitel eine exemplarische Auswahl. Dabei kommen natürlich Besonderheiten zu Sprache und werden näher erläutert.

Sachwissen anhand beeindruckender Detailaufnahmen

Das Buch richtet sich an junge Leser ab acht Jahren. Dementsprechend sind die Texte altersgerecht und verständlich verfasst. Sie überfordern und schrecken Kinder nicht durch zu großen Umfang. Zudem spielen auch die gezeigten Fotos und Illustrationen eine wichtige Rolle im Buch. Sie erklären einerseits Sachverhalte und Besonderheiten, zum anderen machen sie das Buch zu einem wirklich beeindruckenden Werk. Sie zeigen nicht einfach nur Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Sie holen sie heran, vergrößern sie auf ein Vielfaches, so dass man Tiere und Pflanzen, bzw. einzelne Teile davon in einer Größe präsentiert bekommt, wie sie für das bloße Auge sonst nie zu erkennen sind. Sie zeigen Makroaufnahmen, die einen völlig neuen Blick ermöglichen. Einen Einblick, der einem sonst verwehrt bleibt. Anhand dieser Fotos wird erklärt, wie beispielsweise die Antennen eines Schmetterlings funktionieren oder das Innere einer Blüte aussieht. Letztendlich sind es diese beeindruckenden Bilder, die Kinder dazu einladen, die Texte genauer zu lesen.

„Megawissen Natur“ trägt seinen Titel  zu recht. Beeindruckende Fotografien, detailreich und mit einem unglaublichen Vergrößerungsfaktor, fangen die Aufmerksamkeit von Kindern aber auch Eltern sofort ein. Neugierig gemacht durch die Einblicke, die sich uns bieten - Details, die für das bloße Auge verborgen bleiben - beginnt man, sich den altersgerecht verfassten Texten zu widmen und sich so spannendes Sachwissen anzueignen. Das Buch ist ein großartiges visuelles Naturbuch, ein Nachschlagewerk, das aufgrund seiner gelungen Zusammenstellung von beeindruckenden Naturaufnahmen und spannendem Sachwissen hervorragend funktioniert und Kindern Wissen vermittelt. Es ist auch ein Buch, das immer wieder zur Hand genommen und entdeckt wird. Denn an diesen Bildern kann man sich nicht sattsehen.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Explanatorium of Nature
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2018
  • Umfang:
    360 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783831035557
  • Preis:
    24,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: