Mama

Antolin Quiz
von Hélène Delforge, Quentin Gréban (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 23. Februar 2019

Mama

Sie sind zwei unscheinbare Buchstaben, der erste und der mittlere des Alphabets. Doch setzt man sie in der richtigen Reihenfolge und Anzahl hintereinander, ergeben sie ein kleines Wort, einen Namen mit einer großen Bedeutung: „Mama“. So schlicht wie dieser Name ist auch der Titel von Hélène Delforge und Quentin Gréban Bilderbuch aus dem Verlag arsEdition.

Eine Liebeserklärung an Mamas

Was ist eine Mama?
Die Frau, die uns neun Monate im Bauch trägt, gebärt und großzieht? Nein, Mama ist die Frau, die uns neun Monate unter ihrem Herzen trägt, die uns das Leben schenkt und die sich für uns aufopfert. Jeden Augenblick, jeden Tag, jedes Jahr, ein ganzes Leben lang. Sie ist da, um mit uns die Welt zu entdecken. Sie ist da, um mit uns all die vielen Dinge zum ersten Mal zu tun. Sie ist aber auch da, um uns eine Begleiterin zu sein, eine Zuhörerin, eine Trostspenderin, eine Freundin. Sie trocknet unsere Tränen, sie pustet unser Aua davon. Sie tut alles für uns und sie verlangt kein Dankeschön, erwartet keine Gegenleistung. Denn alles was Mama tut, tut sie mit viel Liebe, mit Freude und mit einem Lächeln im Gesicht. Selbst wenn wir dieses einmal nicht sehen. Sie beschützt uns vor den Grausamkeiten des Lebens, kann sie aber nicht immer alle von uns fernhalten. Sie ist Wegbereiterin und weiß, wann sie loslassen und uns ziehen lassen muss. Egal wie schwer es ihr fällt. Doch bis es soweit ist, genießt sie mit uns jeden Augenblick, kostet jeden Moment aus. Immer mit einem Lächeln und viel Liebe in ihrem Herzen.

Mama von Hélène Delforge, Quentin Gréban

Kraftvoll, zauberhaft, poetisch, herzerwärmend

„Mama“ von Hélène Delforge und Quentin Gréban ist eine Liebeserklärung an alle Mamas dieser Welt.
Mama. Ein Name, den Milliarden Frauen trugen, tragen und tragen werden. Ein Name, der so alt ist wie die Menschheit und fortbestehen wird, solange es Menschen gibt. All diesen Mamas ist dieses zauberhafte, poetische und unglaublich gefühlvolle Bilderbuch gewidmet. In ihm lesen wir viele kleine Texte, in denen Mütter zu ihren Kindern sprechen. In denen sie einen kurzen Moment aus ihrem Leben erzählen, aus ihrem Sein als Mama. Es sind ganz zauberhafte Texte. Poetisch, gefühlvoll, herzerwärmend, berührend. Manche sind kurz, andere länger. Doch aus ihnen allen spricht Liebe. Liebe, die Mamas ihren Kindern gegenüber empfinden. Liebe so unglaublich groß, dass selbst anstrengende oder schwere Momente sie nicht versiegen lassen können. Eine Mama liebt ihr Kind, selbst wenn ihr eigenes Leben aus den Bahnen gerät, wenn sie erschöpft vom Alltag trotzdem nicht ausruhen kann. Was bedeutet schon Müdigkeit, verglichen mit der bedingungslosen Liebe, die ein Kind seiner Mama schenkt?

Mama von Hélène Delforge, Quentin Gréban

Alles das beschreibt Hélène Delforge mit Worten, die poetisch von Anna Taube übersetzt wurden. Quentin Gréban schuf die dazugehörigen Bilder. Unglaubliche Zeichnungen, die ausdrucksstark, kraftvoll und voller Liebe sind. Ein Blick in die Gesichter der Mütter macht deutlich, wie diese Frauen empfinden. Man sieht die Löwin, die bereit ist, für ihr Kind zu kämpfen. Man sieht warme, weiche Gesichtszüge, voller Liebe und Zärtlichkeit.

Mama von Hélène Delforge, Quentin Gréban

Quentin Gréban zeigt Mamas aus allen Ecken der Welt: Europäerinnen, Asiatinnen, Afrikanerinnen, Amerikanerinnen, Inuit. Sie zeigt Mamas aus früheren Zeiten und Mamas aus der Gegenwart. Alle diese Frauen sind so unterschiedlich, haben ganz andere Geschichten zu erzählen und dennoch verbindet sie stets das gleiche: die Liebe zu ihrem Kind.
Die beiden Autorinnen haben sich wunderbar aufeinander abgestimmt, Texte und Bilder passen harmonisch und perfekt zueinander. Sie gehen eine Symbiose ein, bilden eine Sinfonie, die dem Leser und Betrachter sofort ins Herz gehen und ein warmes Gefühl auslösen.

Mama von Hélène Delforge, Quentin Gréban

„Mama“ von Hélène Delforge und Quentin Gréban ist nicht einfach nur ein Buch, eine Liebeserklärung an Mamas. Es ist ein Respektzollen, ein Dankeschön und eine Verbeugung vor all den Frauen mit dem gleichen, wunderschönen Namen Mama, die so viel Liebe geben und sich tagtäglich aufopfern.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration: