• Home
  • Kinder
  • Lenas größter Wunsch - Самое большое желание Лены

Lenas größter Wunsch - Самое большое желание Лены

von Ingrid Annel, Eulalia Cornejo (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 30. Mai 2016

Lenas größter Wunsch - Самое большое желание Лены

Hochwertige zweisprachige Kinderbücher zu finden ist nicht immer einfach. Darunter ist in diesem Fall nicht nur die Aufmachung und die Qualität des verwendeten Materials gemeint, sondern auch die Geschichten, die zwischen den Buchdeckeln enthalten sind. Im amiguitos Verlag ist mit dem Titel "Lenas größter Wunsch - Самое большое желание Лены" ein Deutsch-Russisches Kinderbuch erschienen, das diese Kriterien erfüllt.

Lena hat eine beste Freundin, Kati. Mit ihr verbringt sie jede freie Minute und zusammen unternehmen sie sehr viel. Doch nun muss sich Lena von Kati trennen. Denn ihre Eltern haben in einer anderen, weit entfernten Stadt neue Arbeit gefunden und ziehen schon bald dorthin. Das macht Lena sehr traurig. Sie möchte sich nicht von ihrer Freundin trennen. Obendrein hat sie Angst vor der neuen Schule und den neuen Kindern. Werden diese nett sein? Die ersten Tage in der neuen Umgebung fallen Lena nicht leicht. Als Weihnachten immer näher rückt, schlägt ihre Klassenlehrerin vor zu Wichteln. Dafür zieht jedes Kind einen Zettel mit einem Namen und muss diesem Kind ein kleines Weihnachtsgeschenk machen. Doch Lena hat nur einen Wunsch: neue Freunde.
Dann ist der Tag da, an dem alle Kinder ihre Geschenke austauschen und Lena erlebt eine tolle Überraschung.

"Lenas größter Wunsch - Самое большое желание Лены" ist ein wunderschönes, einfühlsames Bilderbuch über Abschied und Neubeginn. Gefühlvoll und ergreifend erzählt Autorin Ingrid Annel von dem Mädchen Lena, dass mit ihren Eltern in eine neue Heimat ziehen muss. Dabei bedient sie sich einfacher und klarer Worte, mit denen sie beschreibt, wie Lena sich fühlt. Die Autorin schildert Lenas Ängste und Befürchtungen, aber auch ihre Wünsche und Träume auf sehr kindgerechte Weise. Daher können sich Leser ab sieben Jahren sehr gut in Lena hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Sie werden das kleine Mädchen schnell in ihr Herz geschlossen haben. Doch Ingrid Annel schildert nicht nur die traurigen Momente, sondern auch die glücklichen und fröhlichen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten findet Lena schließlich neue Freunde und Erleichterung sowie Freude darüber ist sehr deutlich zu spüren.
Begleitet wird diese stimmungsvolle und emotionale Geschichte von tollen Illustrationen. Eulalia Cornejo zeichnet mit einfachen Strichen stimmungsvolle Bilder, die das Erzählte nicht minder atmosphärisch tragen. Es gibt kräftige, bunte Farben, die Freude und Zuversicht ausdrücken, ebenso braune und graue Töne, in welchen sich die Traurigkeit und Bestürzung Lenas widerspiegelt. So runden die Illustrationen diese tolle Geschichte ab und ergeben ein stimmiges und vor allem tolles Kinderbuch.
Das Buch ist nicht nur in deutscher Sprache verfasst, sondern auch auf Russisch. Diese Zweisprachigkeit macht es ideal für Familien, die ihre Kinder bilingual erziehen oder bei denen ein Elternteil russische Wurzeln hat. Die Texte sind abwechselnd auf Deutsch und auf Russisch abgedruckt. So hat man die Übersetzung sofort parat und kann nachschauen, falls einem ein Wort oder eine Vokabel unbekannt ist. Mit diesem Werk halten Familien ein hochwertiges Buch mit einer tollen Geschichte in den Händen. Sie ergibt ein rundes, harmonisches Gesamtbild und ist vor allem anspruchsvoll geschrieben wurde. Hier stimmt alles und das gemeinsame Lesen wird viel Spaß bereiten.

"Lenas größter Wunsch - Самое большое желание Лены" ist ein tolles zweisprachiges Bilderbuch für Leserinnen ab sieben Jahren. Es erzählt eine gefühlvolle Geschichte über Abschied und Neustart, über alte Freunde und das Finden von neuen. Die Deutsch-Russische Ausgabe spricht vor allem Eltern an, die ihre Kinder zweisprachig erziehen und ihnen Geschichten in beiden Sprachen vorlesen wollen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: