Komm mit, Lulu!

Antolin Quiz
von Marianne Dubuc
Rezension von Janett Cernohuby | 05. März 2019

Komm mit, Lulu!

Zwei Generationen, Jung und Alt. Die eine steht am Anfang ihres Lebens, kann noch so viel lernen und entdecken, die andere hat dies bereits getan und gibt nun ihr Wissen an die jüngere Generation weiter. Eine Zeitlang reisen sie gemeinsam durch das Leben, bis die ältere Generation zu müde ist und ihren Platz für die jüngere freimacht. Von dieser gemeinsamen Reise erzählt Marianne Dubuc in ihrem poetischen Kinderbuch „Komm mit, Lulu!“

Jeden Sonntag geht es auf eine kleine Wanderung

Frau Dachs ist schon sehr alt und hat vieles in ihrem Leben gesehen. Jeden Sonntag geht sie von ihrem kleinen Haus aus, das am Fuße eines Berges liegt, auf eine kleine Wanderung. Unterwegs trifft sie viele Tiere, bei denen sie verweilt oder denen sie hilft. Eines Tages trifft sie den kleinen Kater Lulu. Er ist sehr neugierig und möchte vor allem wissen, was es oben auf dem Gipfel des Berges zu sehen gibt. Von da an nimmt ihn Frau Dachs jeden Sonntag mit auf die Wanderung dorthin. Unterwegs zeigt sie Lulu viele kleine und große Wunder, zeigt ihm Hilfsbereitschaft, Freundschaft und worauf es im Leben ankommt.

Komm mit, Lulu!

Eine berührende Freundschaftsgeschichte

Marianne Dubuc hat mit diesem Bilderbuch eine ganz besonders zauberhafte Geschichte geschrieben. Feinfühlig, zart und sensibel kommt sie zu den jungen Lesern und erzählt von Freundschaft, von Generationen und wie wichtig beide füreinander sind. Dafür braucht Dubuc keine vielen Worte. Die Kombination aus wundervollen, ebenso sanften und berührenden Illustrationen mit poetischen und klaren Worten bringt eine unglaubliche Tiefe zutage. In ihrer Geschichte zeigt Dubuc, wie wichtig Freundschaft ist. Doch sie erzählt nicht etwa von der Freundschaft zwischen zwei Gleichaltrigen, sondern zwischen der sehr alten Frau Dachs und dem sehr jungen Kater Lulu. Frau Dachs wird zu einer mütterlichen Lehrerin, einer Mentorin, die ihren jungen Schützling bei der Hand nimmt und ihm wichtige Werte vermittelt. Auf ihren regelmäßigen Wanderungen, die zu einem Ritual werden, zeigt sie ihm, worauf es im Leben ankommt. Seine Fragen beantwortet sie auf sehr poetische Weise, will ihn damit zum Nachdenken und Überlegen anregen.
Und irgendwann wird Frau Dachs zu alt, um diese Wanderungen fortzusetzen. Doch Lulu lässt sie nicht alleine, im Gegenteil. Von nun an geht er zwar alleine seinen Weg, doch kehrt er immer wieder zu Frau Dachs zurück, um ihr davon zu erzählen. Die Liebe und Freundschaft, die Frau Dachs in den kleinen Kater gesteckt hat, gibt er ihr nun auf eine andere Art zurück. Und noch etwas macht der Kater. Er findet ebenfalls ein junges Tier, dass ihn von nun an begleitet und dem er das von Frau Dachs geerbte Wissen weitergibt.

Komm mit, Lulu!

Marianne Dubuc erzählt hier nicht nur eine rührende Freundschaftsgeschichte, sie zeigt auch, wie Generationen miteinander umgehen. Wie sie voneinander lernen und das erlernte Wissen weitergeben. So ist eine kraftvolle und zu gleich feinfühlige Geschichte entstanden, die Kinder und Eltern gleichermaßen berührt und begeistert.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Le chemin de la montagne
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2019
  • Umfang:
    76 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783551519436

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: