Miss Braitwhistle

Klassenreise mit Miss Braitwhistle

von Sabine Ludwig, Susanne Göhlich (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 21. Januar 2019

Klassenreise mit Miss Braitwhistle

Miss Braitwhistle, die ungewöhnliche Lehrerin aus England, hat sich innerhalb kurzer Zeit nicht nur in die Herzen ihrer Schüler gezaubert, sondern auch in die vieler junger LeserInnen. Sie können sich freuen, denn Miss Braithwistle ist mit einem neuen Abenteuer zurück: „Klassenreise mit Miss Braithwhistle“.

Abenteuer auf dem Bauernhof

Das Schuljahr nähert sich dem Ende, die Sonne brennt bereits heiß herab. Während sich die 4b auf die Abschlussfahrt auf einen Bauernhof vorbereitet, sitzt die 4a betrübt in ihrem Klassenzimmer. Denn ihre leere Klassenkasse erlaubt keinen solchen Ausflug. Da überbringt ihnen Direktor Fischli eine tolle Nachricht: Dank einer Spende kann nun auch die 4a für ein paar Tage auf den Bauernhof fahren. Auf einen Erlebnishof mit Swimmingpool, Hüpfburg und Maislabyrinth. Da stört es die 4a auch nicht, dass sie zusammen mit der 4b und deren Klassenlehrerin Frau Sauermann fahren müssen. Doch die Ernüchterung folgt, kaum dass sie auf dem Hof angekommen sind. Denn von Erlebnis fehlt jede Spur: Die Hüpfburg darf nicht benutzt werden, der Swimmingpool wird für den Mist verwendet und für das Maislabyrinth bleibt keine Zeit. Denn die mürrische Gutsbesitzerin hat mit der miesepetrigen Frau Sauermann vereinbart, dass die Kinder auf dem Hof mit zupacken, sich ihre Gemüse selbst ernten und auch die Ställe ausmisten. Zum Glück weiß die zauberhafte Miss Braitwhistle, wie man trotzdem Spaß haben kann. Und nicht nur sie: auch Aki, Franz und die anderen hecken den einen oder anderen Plan aus…

Klassenreise mit Miss Braithwhistle

Rasantes Bauernhofabenteuer

Miss Braitwhistle ist wieder da - und das, obwohl das Schuljahr vorbei ist und Franz und Aki in die 5. Klasse gehen. Doch noch einmal nehmen sie uns mit und lassen uns ein letztes, lustiges Abenteuer mit der ungewöhnlichen Lehrerin aus England erleben. Wie das geht? Nun, Franz und Aki treffen sich nach der Schule und beginnen in alten Erinnerungen zu schwelgen. Erinnerungen an eben jene Klassenfahrt, auf der es ganz schön turbulent zuging. Denn der Ausflug entpuppt sich keineswegs als lustig und abenteuerlich - zumindest nicht so, wie es der tolle, auf Hochglanzpapier gedruckte Flyer verspricht. Das sorgt natürlich für reichlich Unmut, vor allem in der 4a. Doch sie machen das Beste daraus und schon bald stecken wir mittendrin in einem  lustigen Schulabenteuer, bei dem auch Lehrerin Miss Braitwhistle wieder den einen oder anderen Zaubertrink parat hat. Wenngleich die englische Miss öfters mal spurlos verschwunden ist, taucht sie doch immer im richtigen Moment auf, um ihrer Klasse beizustehen. Aki und Franz - der auch dieses Mal wieder in die Erzählerrolle schlüpft - haben so einiges auf Lager. Selbstgemachtes Juckpulver in den Schlafsäcken, Haarlack statt Mückenspray, Rührei zum Frühstück - die beiden wissen, wie sie ihre Parallelklasse auf die Palme bringen können.
Herrlich witzig und kurzweilig erzählt Sabine Ludwig dieses neues Braitwhistle-Abenteuer. Schnell hat sie ihre jungen LeserInnen in den Bann der Ereignisse gezogen. Mit viel Charme, Wortwitz und natürlich gezielt eingesetzten Wortspielen erzählt sie diese Episode aus dem Schülerleben. Klassenreisen sind für alle etwas ganz Aufregendes und Großartiges, weswegen LeserInnen auch sofort in die Handlung eintauchen und sich mit ihr identifizieren können. Klassenfahrten bringen Abwechslung in den Schulalltag und stellen Höhepunkte im Schuljahr dar. Genau das greift die Autorin wunderbar in ihrem Buch auf.
Susanne Göhlich griff zum Stift und zeichnete Schwarz-Weiß-Bilder. Sie zeigen einzelne Szenen und lockern den Lesefluss wunderbar auf. Dabei bringt ihr unverkennbarer Zeichenstil zusätzlichen Witz in die Handlung ein.

Klassenreise mit Miss Braithwhistle

Wer noch einmal mit der zauberhaften Miss Braitwhistle ein besonderes Schulabenteuer erleben möchte, der greift ab besten gleich zu Sabine Ludwigs neuem Buch. Darin nimmt die Autorin nicht nur die Klasse 4a mit auf Klassenreise, sondern auch ihre treuen LeserInnen. Kurzweilig, witzig und mit einer Prise Zauberei unterhält auch diese Geschichte und lässt uns zusammen mit Franz und Aki in Erinnerungen schwelgen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: