In der Weihnachtshöhle ist noch Platz

Antolin Quiz
von Katharina Mauder, Nikolai Renger (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 17. November 2019

In der Weihnachtshöhle ist noch Platz

Weihnachten ist die Zeit, in der keiner alleine sein will. Wir besuchen unsere Liebsten, um mit ihnen ein paar schöne Tage zu verbringen. Doch nicht jeder mag dieses Fest. Manch einer igelt sich auch ein und will niemanden sehen. Manch einem geht der ganze Weihnachtstrubel auf die Nerven und er wünscht sich seine Ruhe. Von so jemandem erzählt Katharina Mauder in ihrem Weihnachtsbilderbuch.

Bär Mattes will seine Ruhe

Der Wald hat sein weißes Wintergewand angezogen und alle Tiere freuen sich schon sehr auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Wirklich alle Tiere? Nein, einer nicht, nämlich Bär Mattes. Der sitzt grummelnd in seiner Höhle und will mit dem ganzen Weihnachtstrubel nichts zu tun haben. Da klopft es plötzlich an seine Türe. Wer mag das sein? Es ist die kleine Maus, deren Erdloch zugeschneit ist und die nun ein Zuhause sucht. Ohne lange auf eine Antwort zu warten, rennt sie auch gleich hinein in Mattes Höhle und macht es sich gemütlich. Da klopft es schon wieder und die nächsten unerwünschten Gäste stehen vor Mattes Tür. Das Klopfen reißt nicht ab und nacheinander kommen Familie Hirsch, Kaninchen, eine ganze Waschbär-Band und noch viele mehr und nehmen Mattes Höhle in Beschlag. Der Bär ist richtig sauer. Fragt ihn denn keiner, was er mag? Ob es ihm überhaupt Recht ist, dass es sich alle bei ihm gemütlich machen? Ja, einer tut das und zwar Basti Biber. Und mit seinem Verhalten erweicht er das Herz des sonst so grummeligen Bärs.

In der Weihnachtshöhle ist noch Platz

Weihnachtsgeschichte mit einer etwas anderen Botschaft

Meistens geht es in Weihnachtsgeschichten ja um das Miteinander, um das Teilen und um Besinnlichkeit. Bei Katharina Mauder ist das etwas anders. Denn sie bricht eine Lanze für all die grummeligen Weihnachtsmuffel. Zunächst beginnt sie ihre Geschichte nach dem typischen Muster: Sie erzählt von Bär Mattes, dem Weihnachten keine Freude macht. Sie schildert, wie nach und nach Tiere an seiner Tür klopfen und in seine Höhle drängen. Ob das dem Bären überhaupt gefällt, das interessiert sie nicht. Schließlich ist Weihnachten und da rückt man nun mal zusammen.
Doch ist das wirklich so? Oder sollte man nicht gerade an Weihnachten auch Rücksicht auf andere nehmen? Sollte man nicht fragen, ob es demjenigen Recht ist, wenn man sich aufdrängt?  Ob es ihm Recht ist, wenn es in seinem ruhigen Zuhause plötzlich drunter und drüber geht? Wir wissen nicht, wie Mattes reagiert hätte, wenn die anderen Tiere rücksichtsvoller gewesen wären, doch wir wissen, dass Basti Biber in Mattes etwas berührt hat. Durch seine zurückhaltende Art hat er es geschafft, das Herz des Bärens zu erweichen und den Geist der Weihnacht darin Einzug halten zu lassen.
Doch keine Sorge, auch wenn das Verhalten der Tiere nicht ganz nach Mattes Vorstellung ist, wird die Geschichte sehr witzig und garantiert nicht belehrend erzählt. Das junge Publikum hat viel zu lachen, wenn nach und nach ein anderer anklopft und aus der tristen Bärenhöhle ein gemütliches Zuhause macht. Immer mehr hält die Weihnachtsatmosphäre Einzug und am Ende wird dann ein tolles Weihnachtsfest im Kreise von Freunden gefeiert.
Begleitet wird die lustige Geschichte von ebensolchen Illustrationen. Nikolai Renger hat mit dem ihm eigenen Pinselstrich eine Szenerie geschaffen, die nicht nur lustig ist, sondern auch viele Details entdecken lässt. Natürlich spielt sich alles - bis auf eine Ausnahme zu Beginn - vor und in der Höhle des Bären ab. Doch auch hier gibt es für Kinder viel zu entdecken und zu betrachten.

In der Weihnachtshöhle ist noch Platz

„In der Weihnachtshöhle ist noch Platz“ ist eine witzige Geschichte von Katharina Mauder mit ebensolchen Illustrationen von Nikolai Renger. Sie erzählt von Freundschaft, von Weihnachtsmuffeln, aber auch von gegenseitigem Respekt und Rücksichtnahme. Es ist ein tolles Bilderbuch, das Kinder in der Vorweihnachtszeit gerne vorgelesen bekommen und mit dem sie viel Spaß haben werden.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: