In der Weihnachtsbäckerei

von Rolf Zuckowski, Julia Ginsbach (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 23. September 2016

In der Weihnachtsbäckerei

Einige Kindergeschichten und -lieder sind Dauerbrenner in Kindergärten. Jahr für Jahr werden sie wieder hervorgeholt und zu bestimmten Anlässen vorgetragen. Zu diesen Evergreens zählt auch Rolf Zuckowskis "In der Weihnachtsbäckerei". Vor ein paar Jahren erschien bereits das dazugehörige Bilderbuch, nun wurde es im Coppenrath Verlag neu aufgelegt.

In der Weihnachtsbäckerei - geht es ziemlich turbulent zu. Das Rezept für die leckeren Plätzchen ist verschwunden und nun muss improvisiert werden. Da heißt es, kurz überlegen, was man für richtig gute Weihnachtsplätzchen braucht: Schokolade und Nüsse sind klar. Doch was noch? Auf jeden Fall Eier, Butter, Mehl und Zucker. Alles gut verkneten, ausrollen, ausstechen und ab in den Backofen. Doch aufpassen und nicht zu lange backen, denn sonst verbrennen sie.

"In der Weihnachtsbäckerei" ist ein witziges und stimmungsvolles Kinderlied, das hier ganz wunderbar als Bilderbuch umgesetzt wurde. Es ist vor allem der witzige und unterhaltsame Text des Liedes, der Kinder und Eltern anspricht und sie begeistert. Denn in der Weihnachtsbäckerei verläuft einiges nicht wie geplant. Das Lied erzählt mit einem Augenzwinkern vom vorweihnachtlichen Backspaß, der manchmal in ein wenig Stress ausarten kann. Doch am Ende hatte jeder der Beteiligten seinen Spaß, und darauf kommt es an.
Plätzchenbacken und Weihnachten gehören untrennbar zusammen. Für Kinder ist es das Größte, hierbei zu helfen und selbst Plätzchen ausstechen zu können. Ganz klar wollen sie ihre Eltern gerne einmal mit einem Teller selbstgebackener Plätzchen überraschen. Genau von diesem Abenteuer in der Küche erzählt das Lied und Bilderbuch. Kinder können über den Text lachen und das Buch Seite für Seite erkunden. Die unterschiedlichen Strophen wurden gesplittet und auf mehrere Seiten gedruckt. Passend dazu gibt es natürlich auch die dazugehörigen Illustrationen von Julia Ginsbach. Sie sind nicht minder lustig und unterhaltsam als das Kinderlied selbst. Amüsant und witzig zeichnete sie das vorweihnachtliche Backvergnügen mit all seinem Chaos. Besonders gefallen hat der Babysitter. Dessen grüne Haare stehen zu Zacken gestylt aufrecht und erinnern ein bisschen an Tannen. Vielleicht liegt das auch daran, dass an einer dieser Zacken eine rote Weihnachtsbaumkugel hängt. Auf jeden Fall wirkt dieses punkige Auftreten total witzig und auch die anderen Szenen in den Bildern laden zum Schmunzeln ein. Sie fangen das Thema sehr treffend und vor allem humorvoll ein.
Am Ende des Buches findet sich abschließend das Weihnachtslied mit Noten abgedruckt. So kann man es nachsingen und mit Gitarre oder einem anderen Instrument begleiten.

"In der Weihnachtsbäckerei" ist nicht nur ein witziges, unterhaltsames und tolles Kinderlied, es ist auch ein genauso tolles Bilderbuch. Die Umsetzung und vor allem die Illustrationen sind großartig gelungen und es macht riesigen Spaß, das Buch mit seinen eigenen Kindern während der Vorweihnachtszeit anzuschauen und gemeinsam zu singen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: