Heute kommt Jule

Antolin Quiz

und passt auf uns auf
von Anna Woltz, Regina Kehn (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 12. Mai 2021

Heute kommt Jule

Eltern kennen das: Sie wollen mal wieder fortgehen, etwas ohne die Kinder unternehmen, doch wohin mit ihnen? Schließlich kann man sie nicht alleine lassen. Zum Glück gibt es Babysitter, die einspringen und für eine bestimmte Zeit auf die Kinder aufpassen. Auch Jule ist eine solche Babysitterin, die heute auf die Geschwister Felix und Nina aufpassen wird.

Ein aufregender Nachmittag mit Jule

Mama und Papa sind also nicht da, stattdessen kommt die neue Babysitterin Jule. Felix und Nina finden, dass Jule gar nicht wie eine Babysitterin aussieht, aber das macht nichts. Denn Jule ist witzig und hat tolle Spielideen. Zuerst gehen sie hinaus in den Garten, um Fußball zu spielen. Zwei Töpfe markieren das Tor. Natürlich spielt auch Jule mit. Mit voller Kraft tritt sie gegen den Ball und der landet - rums - in Mamas großem Blumentopf. Macht nichts, sagt Nina. Danach bauen sie eine Hütte, doch oh weh, Jule übertreibt es ein bisschen und alles bricht zusammen. Macht nichts, sagt Nina. Mittlerweile ist es Zeit für das Abendessen und Jule kocht Spaghetti mit roter Soße. Während Nina und Felix darum streiten, wer den blauen Teller bekommt, balanciert Jule drei Teller auf einmal. Natürlich kann das nicht gutgehen und die Teller fallen laut scheppernd zu Boden. Jule ist echt nicht zu beneiden, so viel Missgeschicke wie ihr heute passiert sind. Doch immer wissen die Geschwister sie zu trösten. Als jedoch der Abend kommt und es Zeit zum Schlafen wird, braucht Nina Trost. Denn ihr Kuschelhase ist verschwunden. Gemeinsam machen sie sich auf Suche nach ihm. Jule ist einfach eine tolle Babysitterin, finden Nina und Felix.

Heute kommt Jule und passt auf uns auf

Eine ungewöhnliche Babysitterin

Anna Woltz präsentiert uns mit ihrem Bilderbuch eine humorvolle Geschichte über zwei liebenswerte Kinder und eine etwas ungewöhnliche Babysitterin. Lebensecht fängt die Autorin den Kinderalltag ein und setzt ihn in ihrer Geschichte um. Dabei scheint hier aber einiges verdreht zu sein. Denn normalerweise sind es Kinder, denen beim Spielen etwas kaputtgeht oder die übermütig werden. Sie stolpern, stürzen, ziehen sich Schürfwunden zu und müssen dann von einem Erwachsenen getröstet werden. Nicht so bei Anna Woltz. Hier ist es nämlich die Babysitterin, der immer wieder kleine Missgeschicke passieren. Dann sind sofort die Geschwister zur Stelle, trösten sie und bauen sie mit liebevollen Worten auf. Verdrehte Welt, könnte man meinen, und auf jeden Fall lustig für das junge Lesepublikum. Doch egal wie ungeschickt sich Jule anstellt, als Nina ihren Kuschelhasen sucht und totunglücklich ist, ist Jule es, die sie tröstend in den Arm nimmt und ihr Mut macht. Ja, jetzt ist Jule genau so, wie eine Babysitterin sein soll. Wobei die Kinder sie schon längst ins Herz geschlossen haben und unbedingt wollen, dass sie wiederkommt.
Die Geschichte wird sehr warmherzig und witzig erzählt. Genauso präsentieren sich auch die Illustrationen von Regina Kehn. Warme Farben, weiche Konturen, liebevoll ausgeschmückte Szenen. Man kann sich in den charmant gezeichneten Bildern verlieren und viel entdecken. Damit wird nicht nur das Vorlesen des Buchs eine Freude, sondern auch das Betrachten.

Heute kommt Jule und passt auf uns auf

„Heute kommt Jule“ ist ein humorvolles und charmant erzähltes Bilderbuch über eine Babysitterin, die nicht immer alles richtig macht. aber gerade dadurch für die beiden Kinder einfach zur perfekten Babysitterin wird. Ein tolles Bilderbuch, zum immer wieder Vorlesen und Anschauen.

Details

  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2021
  • Umfang:
    40 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783551519290
  • Preis:
    15,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: