Herr Beethoven macht Musik

Antolin Quiz
von Marko Simsa, Birgit Antoni, Anna-Lena Kühler (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 07. Mai 2020

Herr Beethoven macht Musik

Genau 250 Jahre würde der große Komponist Ludwig van Beethoven in diesem Jahr werden, wenn er noch leben würde. Seine Werke sind unvergessen und allgegenwärtig. Denken wir nur an die Europahymne, für die Beethovens „Ode an die Freude“ verwendet wurde. Natürlich darf ein solches Jubiläum nicht übersehen werden und so wurde für 2020 ein Beethoven-Jahr ausgerufen. Um Kindern den großen Komponisten näherzubringen, hat Marko Simsa ein Bilderbuch über die wichtigsten Stationen in Beethovens Leben geschrieben.

Beethovens musikalisches Schaffen

Im Mittelpunkt der Geschichte steht natürlich der große Komponist selbst. In Bonn geboren, spielte er schon als Kind Klavier, Bratsche und Orgel. Bereits mit sieben Jahren gab er sein erstes Konzert. Beethoven schrieb und komponierte zahlreiche Musikstücke. Sein Lieblingsinstrument war das Klavier und so wird auch in diesem Bilderbuch hauptsächlich Klaviermusik vorgestellt: Ecossaisen, Türkischer Marsch, der Floh, die Mondscheinsonate, Kontretänze, natürlich Für Elise, verschiedene Sonaten und nicht zuletzt die „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie. Für dieses Stück hat Marko Simsa einen neuen Text verfasst, der einen Abschluss, ein Finale des Bilderbuchs darstellt.

Herr Beethoven macht Musik

Damit die kleinen Musikfans sich unten den genannten Liedern etwas vorstellen können, liegt dem Bilderbuch gleich eine Musik-CD bei. Diese enthält die genannten Stücke, wenngleich die Mondscheinsonate leider, leider stark gekürzt wurde.
Doch nicht nur Musik ist auf der CD zu finden, sondern auch die begleitende Geschichte über Ludwig van Beethoven und seine Musik wurde von Marko Simsa eingesprochen.

Großer Klassiker Kindern nähergebracht

Da Biografien mitunter langatmig sein können, hat der Autor Beethovens Leben etwas Pepp und eine verspielte Kulisse verpasst. Bei seinen Figuren handelt es sich um vermenschlichte Tiere, die in Aktion treten. Ludwig van Beethoven selbst ist ein stattlicher Löwe, Elise ist ein liebenswertes Stachelschwein. Dieser kleine stilistische Griff macht Beethovens Lebensgeschickte für Kinder unterhaltsamer und leichter zugänglich. Sie lassen eher darauf ein und lauschen mit Neugier den Musikstücken. Einmal das Interessegeweckt, wollen sie nun doch mehr über den Komponisten erfahren. Altersgerecht und auf Augenhöhe der jungen Leserschaft, fasst das Buch Beethovens wichtigste Stationen, beginnend mit dem Umzug nach Wien, zusammen. Auch der langsame Verlust seines Gehörs ist Teil der Handlung, ebenso die erstaunliche Tatsache, dass Beethoven trotz allem noch neue und erfolgreiche Stücke komponierte.
Begleitet wird das Bilderbuch nicht nur von der beiliegenden CD, sondern auch von tollen Illustrationen. Wie die Handlung selbst, sind auch sie verspielt. In leuchtenden Farben zeigen sie das Leben des Künstlers. In ihrem Mittelpunkt steht nicht nur Löwe Beethoven, sondern auch stets sein Lieblingsinstrument, das Klavier. Man kann die Musik und deren Stimmung toll aus den Bildern herauslesen.

Herr Beethoven macht Musik

Es ist sicher nicht leicht, Kindern eine Tür zur klassischen Musik zu öffnen, ihnen zu zeigen, welch tolle Schätze sich dahinter verbergen. Marko Simsa jedoch schafft es immer und immer wieder. Dieses Bilderbuch beweist das einmal mehr. Unterhaltsam und informativ stellt er Kindern einen großen Komponisten, samt einiger seiner Werke vor. Das weckt Neugier und Interesse und macht deutlich, dass Klassik nicht nur ein Thema für Erwachsene ist.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: