Geschwister

von Rocio Bonilla
Rezension von Janett Cernohuby | 27. März 2019

Geschwister

Geschwister sind scheußlich. Geschwister sind cool.

Selten geht es nur harmonisch unter Geschwistern zu. Je nach Situation, je nach Tageszeit und Stimmung ist mal innige Verbundenheit oder furchtbarer Streit angesagt. Doch auf eines ist bei Geschwistern Verlass: Wenn es drauf ankommt, halten sie zusammen. Genau das greift auch Rocio Bonilla in ihrem Wendebilderbuch „Geschwister“ auf.

Mein Bruder ist ein Affe, meine Schwester ein Nashorn

Egal wie man es dreht oder wendet, das Geschwisterpärchen dieser Geschichte scheint sich nicht grün zu sein. Der eine ist ein Affe, die andere ein Nashorn. Und dazwischen? Da gibt es ganz viel mehr. Da gibt es eine Schwester, die genervt ist, weil sie jeden Montag und Mittwoch nach der Schule mit ihrem kleinen Bruder nach Hause gehen muss. Da gibt es einen Bruder, der seine Schwester furchtbar langweilig findet. Allerdings kann diese langweilige Schwester Türme bauen, wie niemand sonst. Kann einen das Gefühl von Größe geben, wie kaum jemand anders. Und der kleine Bruder ist auch nicht immer so extrem nervig. Denn er kennt die besten Geschichten und mit ihm wird es nie langweilig.
Und so müssen sie zugeben: ganz so doof ist eine Schwester oder ein Bruder dann doch nicht.

Geschwister!

Herrliches Wendebuch mit witziger Pointe

Rocio Bonilla begeistert ihre Fans mit einem weiteren grandiosen Bilderbuch. Dieses Mal führt sie uns Geschwisterliebe vor Augen. Gestaltet als witziges Wendebilderbuch, erfahren wir einmal aus der Sicht der großen Schwester, wie es ist, einen kleinen Bruder zu haben, und einmal aus der Sicht eines kleinen Bruders, wie so eine große Schwester doch ist. Irgendwo in der Mitte treffen sich die beiden, im elterlichen Zimmer, wo eine besondere Überraschung auf sie wartet. Etwas, das sie vereint und das sie in Erstaunen versetzt. Für den Leser bildet dieser gemeinsame Treffpunkt eine wunderbare Pointe.
Rocio Bonilla packt mit wenigen Worten und mit dafür umso aussagekräftigeren Bildern große Gefühle in dieses Buch. Sie gibt jedem der beiden Raum, um über den anderen zu erzählen. Um zu zeigen, was man an dem anderen mag und was nicht. Natürlich werden da zuerst einmal die schlechten Sachen aufgezählt, alles Doofe. Doch ganz so doof ist der andere eigentlich nicht. Ein bisschen Gutes kann man ihm oder ihr ja doch zugestehen. Und so wird aus dem bisschen immer ein bisschen mehr, der doofe Bruder, die blöde Schwester wird doch zu jemand Besonderem, den man nicht mehr missen möchte.
Rocio Bonilla spiegelt mit diesen zwei Geschichten genau das wider, was in jeder Familie und zwischen allen Geschwistern passiert. Sie streiten und sie vertragen sich. Sie sind einander spinnefeind und halten doch zusammen, wenn es drauf ankommt.
Begleitet wird das Wendebuch von wundervollen Illustrationen. Mal seitenfüllend, mal in kleineren Szenen gezeichnet, rückt Rocio Bonilla ihre Figuren und deren Aussagen in den Mittelpunkt. Es sind witzige Szenen, in denen man vieles entdecken kann, was die Worte nicht mitteilen. Dabei stellt die Autorin den jeweils anderen Geschwistersteil immer als Affe oder als Nashorn dar. Ebenso, wie die Schwester oder der Bruder ihn sehen. Das bleibt auch eine Weile so, selbst dann noch, wenn die Aufzählungen der tollen Eigenschaften beginnen. Erst nach und nach verschwindet das Affengesicht und wird zu dem liebenswerten kleinen Jungen, wandelt sich das Nashorn in das Mädchen mit den zwei Zöpfen. Sie begegnen sich in der Mitte und sind einig über das, was sie da vor sich sehen.

Geschwister

Die Autorin hat in diesem Buch wieder einmal ein Thema wundervoll aufgegriffen und herrlich lustig, aber auch tiefgründig dargestellt. Sie spricht von Geschwistern, ihrem Streit und ihrem Zusammenhalt. Sie spiegelt typische Alltagsszenen unter Geschwistern wider, wodurch dieses Buch so authentisch und echt wird. Wodurch es Kinder sofort annehmen, sich darin wiedererkennen und zustimmend nicken. Was bei diesem Buch die Vorder- und Rückseite ist, das kann man nicht so genau sagen. Und das ist gut so, denn so stehen beide immer an erster Stelle.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Germans
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2019
  • Umfang:
    56 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783833739590
  • Preis:
    15,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: