Gemeinsam! Lesen macht Spaß

von Poppy Bishop, Alison Edgson (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 08. Juni 2018

Gemeinsam! Lesen macht Spaß

Immer wieder weisen Stiftungen und Vereine zur Leseförderung darauf hin, wie wichtig Vorlesen für Kinder ist. Vorlesen schafft Momente der Gemeinsamkeit, stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kindern, lässt Kinder zur Ruhe kommen, schult Konzentration und Merkfähigkeit, fördert die Vorstellungskraft und den Wortschatz, ist der Schlüssel für Bildung und Kommunikation, erschließt Kindern die Welt der Geschichten und - ganz wichtig - es macht einfach Spaß. Genau das ist auch der Titel eines herzigen Bilderbuchs: "Gemeinsam! Lesen macht Spaß".

Lesebegeisterte Freunde

Irgendwo im Wald leben die vier Freude Fuchs, Maus, Igel und Hase zusammen in einem gemütlichen Bau. Jeden Abend vor dem Schlafengehen haben sie ein besonderes Ritual. Sie lesen gemeinsam aus ihrem Lieblingsbuch vor. Allerdings ist es das einzige Buch, das sie haben. Wie gerne würden sie einmal eine andere Geschichte lesen! Da entdecken sie eines Tages beim Spaziergang durch den Wald ein Buch. Jemand hat es verloren, doch zum Glück steht seine Adresse im Buch. Es gehört dem Bären und die vier Freunde wollen es ihm zurückbringen. Dabei entdecken sie, dass der Bär noch viel mehr Bücher hat! Bücher, die er allerdings mit niemandem teilen möchte. Bis er herausfindet, wie schön es ist, gemeinsam in ihnen zu lesen.

Warmherzige Geschichte über die Liebe zu Büchern

Vorlesen oder sogar gemeinsam lesen ist viel mehr, als nur eine Freizeitbeschäftigung. Es ist ein besonderer Moment, für den man sich zusammensetzt, eng aneinander kuschelt und seine Aufmerksamkeit ganz der Geschichte und dem Vorleser widmet. Es ist ein Moment der Gemeinsamkeit, der die Bindung untereinander stärkt. Gleichzeitig lässt man seine Gedanken schweifen, lässt sie in das Gehörte eintauchen und beginnt, sich die Dinge, die man da hört, bildlich vorzustellen. Wie eingangs erwähnt bringt Vorlesen, aber auch gemeinsames Lesen, viele Vorteile, weswegen es in allen Familien zu einem wichtigen Ritual werden sollte.
Das Bilderbuch von Poppy Bishop und Alison Edgson will diese Bedeutung unterstreichen und hervorheben. In ihrer Geschichte ist das gemeinsame Lesen nicht nur ein Moment des Zusammensitzens, er lässt auch neue Freundschaften entstehen. Aus einem grummeligen, geizigen Bären wird plötzlich jemand, der Freude daran findet, mit anderen seine Bücher zu teilen.
Doch nicht nur das Lesen rückt in den Mittelpunkt, sondern auch das Medium Buch selbst. Die vier Tiere und Hauptakteure besitzen ein einziges Buch. Dieses hegen und pflegen sie, gehen vorsichtig mit ihm um, weswegen es immer noch gut aussieht, obwohl es schon so häufig vorgelesen wurde. Gleichzeitig sehnen sie sich nach weiteren Büchern. Als sie dann die Bücherregale des Bären entdecken, sind sie sprachlos und völlig begeistert. Ein Gefühl, das nur wahre Bücherliebhaber nachempfinden können. Den Autoren gelingt es, diese Liebe zum gedruckten Wort an die jungen Leser weiterzugeben. Die Geschichte mit ihren herzigen und niedlichen Charakteren verzaubert und begeistert Kinder. Sie lässt sie andächtig lauschen und gibt so die warmherzige Stimmung weiter.

"Gemeinsam! Lesen macht Spaß" ist kein Bilderbuch, das mit erhobenem Zeigefinger ermahnen möchte, seinen Kindern vorzulesen. Vielmehr vermittelt es mit einer warmherzigen Geschichte und herzigen Illustrationen die Liebe zum Buch, zu Geschichten und zum Lesen. Es ist ein Bilderbuch, das man am besten gemeinsam liest und sich zusammen über die neue Freundschaft und das gemeinsame Hobby der Tiere freut.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration: